Ehrliche Antworten, statt Propaganda
Dokumentation von Todesfällen 2010-2020 im Märkischen Kreis

In Iserlohn leben ca. 94.372 Personen (Stand: 31.12.2019).
Die Statistikstelle der Stadt Iserlohn weiß noch mehr.  Dort dokumentiert man seit Jahren Geburten und Todesfälle in Iserlohn. Seit 1995 werden jährlich mehr als 1.000 Todesfälle gezählt, für 2017: 1.218 und 2018: 1.239 , die Geburtenrate liegt deutlich darunter.

Die in acht Monaten (28.02.2020 bis 27.10.2020) gemeldeten Todesfälle
in Verbindung mit dem Corona-Virus in Iserlohn werden vom Gesundheitsamt mit
5 Personen ausgewiesenen. Darunter eine 80 Jahre alte Frau (09.04.2020), eine 86 Jahre alte Frau aus Iserlohn, ein 86-Jähriger starb in einer Klinik in Wuppertal (29.04.2020).

Die durchschnittliche Sterberate in Iserlohn liegt bei monatlich ca. 102 Personen, oder 816 Sterbefälle im Zeitraum von acht Monaten.

IFG-Anfrage an das Gesundheitsamt Märkischer Kreis

Die Anfrage  "Dokumentation von Todesfällen 2010-2020 im Märkischen Kreis" sucht einfache und ehrliche Antworten. Die Antwort läßt auf sich warten.

"Vor dem Hintergrund der aktuellen Coronavirus-Pandemie stellt sich die Frage nach verlässlichen und belastbaren Zahlen und der statistischen Entwicklung auch anderer tödlicher Viren und Todesursachen im Märkischen Kreis.

Meldepflichtig sind auftretende Fälle von Influenza (auch Grippe oder Virusgrippe genannt), aber wohl auch multiresistente Erreger wie MRSA und CRE seit 2009, u.a..

Die viel beachtete tägliche Dokumentation der Fallzahlen bei www.come-on.de ist leider dauerhaft irreführend. Z.B. 18.09.2020

- Iserlohn: 6 Infizierte, 231 Gesunde, 89 Kontaktpersonen und 5 Tote
- Lüdenscheid: 12 Infizierte, 142 Gesunde, 93 Kontaktpersonen und 3 Tote

Während die Zahlen für Infizierte, Gesunde, und Kontaktpersonen die jeweils tagesaktuellen Daten ausweisen, sind die Zahlen der Toten über den Gesamtzeitraum aufaddiert.

Die genannten Zahlen der „Infizierten“ suggerieren hohe Zahlen, sagen aber nichts aus über die Schwere der Erkrankungen, wie es etwa Zahlen über stationäre aufnahmen und Intensivbetreuung leisten würden."
www.come-on.de

Bitte übersenden Sie mir Statistiken zu meldepflichtigen Viren und Todesursachen im Märkischen Kreis der letzten 10 Jahre.
Auf die Übersendung von pdf-Dateien kann verzichtet werden, wenn mir die Linkadressen benannt werden können.

Vorrang hat dabei zunächst der Vergleich der Daten Corana – Influenza - MRSA und CRE.

Nachfragen behalte ich mir ausdrücklich vor.

Dies ist ein Antrag nach dem Gesetz über die Freiheit des Zugangs zu Informationen für das Land Nordrhein-Westfalen (Informationsfreiheitsgesetz Nordrhein-Westfalen – IFG NRW).

Autor:

Ulrich Wockelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen