Das lachende Heilige Kind in der Nicolaikirche zu Kalkar

2Bilder

Das Lachen und Lächeln beim Säugling und Kleinkind ist leicht zu verstehen: es erkennt das Gesicht der Mutter als erstes, und lächelt, ja lacht vollmundig ohne einen Ton, oder mit einer Art Kirren. Dieses Lächeln des Erkennens tut der Mutter gut und das Band, das ohnehin besteht, wird noch fester geknüpft. Das Fremdeln ist das Gegenstück, das aber umso deutlicher zeigt, dass dem Anlachen tiefste Vertrautheit und Glück zu Grunde liegen.

Wie schön ist es daher in der Nicolaikirche in Kalkar gleich als erstes Retabelbild zur rechten Seite ein lachendes Jesuskind zu sehen. Viele Bilder in der Kunst gibt es worauf die Gottesmutter steif sitzt, und manchmal aussieht als ob sie gerade merkt, dass das Heilige Kind auf ihrem Schoß sein Geschäft gemacht hat. Das Jesuskind wird oft als ein wenig skeptisch dargestellt. Aber nicht in Kalkar!

Ein Kind, das gerade noch sein Lächeln für die Mutter reserviert hat, dreht sich zur Welt und lacht! Will der Künstler nicht sagen: der Sohn Gottes hat die Welt erkannt, als sein Eigen? Nicht als etwas das Fremdeln hervorruft, sondern das vertraut ist, das er also anlachen kann.

Weitere Beiträge über Kalkar...

Die Theologie spricht: „Er verschmähte nicht den Schoß der Jungfrau“, und da kontert der Künstler mit diesem Bild! Ein wundervolles bejahendes Anlachen! Zwischen "nicht verschmähen" und "Anlachen" liegen Welten.

Besucher der Nicolaikirche sollen sich unbedingt die Geschichte erzählen lassen, wie das Heilige Kind zu seinen Windeln gekommen ist. Dann werden sie dem Lachenden lächelnd gegenüberstehen!

Autor:

Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen