Der Tod ist nicht umsonst!
Urne oder Sarg?

Klar, das Sterben selbst kostet nichts, was kommt aber auf die Angehörigen an finanzieller Belastung zu? Viele Menschen scheuen sich über dieses Thema schon im Vorfeld ihres Ablebens zu sprechen, oder gar Gedanken zu machen. Nicht selten staunt man dann, wenn der Bestatter eine Kostenaufstellung erstellt, nachdem er die Wünsche des Verstorbenen oder der Angehörigen gehört und berücksichtigt hat. Der Preis einer Bestattung wird von vielen Faktoren beeinflusst. Grundsätzlich ist eine Erdbestattung im Sarg nicht zwangsläufig teurer als eine Urnenbeisetzung, bei letzterer hat man aber entschieden mehr Möglichkeiten bei der Grabwahl und damit auch bei der Preisgestaltung. Bei einer Einäscherung belaufen sich die Kosten für die Auslagen beim Bestatter auf ca. 1.200 – 1500 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Einäscherung selbst, ca. 300 Euro, privat benötigte Sterbeurkunden, Trauerkarten, Trauerhalle, Organist, Blumenschmuck, Traueranzeigen, Kaffeetrinken nach der Beisetzung, Kirchliche Gebühren, Kosten für einen freien Trauerredner, Totenschein, Träger und natürlich für die Grabstelle selbst. Hier liegen wohl auch die größten Preisunterschiede. Sollte eine stille Seebestattung schon für ca. 250 Euro oder weniger möglich sein, kann bei Begleitung durch Angehörige, je nach Anzahl, ein vierstelliger Betrag zustande kommen. Eine Beerdigung im nahen Ruheforst ® ist zurzeit inclusive aller Gebühren ab 780,00 Euro möglich. Auf den Kamener Kommunalfriedhöfen gelten zurzeit folgende Gebühren: Urnenreihengrab 1.061,00€, Urnengrab Anonym 1.485,00€, Aschestreufeld 1.189,00€. Ein Urnenwahlgrab kostet pro Stelle 1.242,00€, ein Urnenwahlgrab „Baumbestattung“ ohne Gedenktafel kostet 1.665,00€ und ein Urnenrasengrab je Stelle 2.292,00€. Das Ausheben und Schließen der Gräber kostet für ein Urnengrab glatte 500,00€. Nutzt man die Trauerhalle werden hier 217,00€ berechnet. Die Gebührensatzung vom 14.04.2018 ist hier einsehbar: https://www.stadt-kamen.de/images/Satzungen/VI-4%20Erheb%20Geb%20Friedhofswesen.pdf. Kleinere regionale Friedhöfe bieten anonyme Beisetzungen einer Urne schon für 299,00€ an. Bei Wahlgräbern oder Rasengräbern sollte man die Kosten für das Grabmal oder die Platte nicht vergessen. Hier kommen auch schnell mal mehrere hundert Euro zusammen.
Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten, die Asche seiner Lieben beizusetzen, aber in der Regel sind dies Sonderwünsche und sollten im Einzelfall mit dem Bestatter Ihres Vertrauens besprochen werden.

Autor:

Carsten Grunwald aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.