Aktion: Keine Abfälle in den Abfluss!
Europäische Woche der Abfallvermeidung 2018

(von links...) Klimaschutzmanager Tim Scharschuch, Umweltberaterin Jutta Eickelpasch und Leiter der Stadtentwässerungs-Leiter Bernd-Josef Neuhaus machen gemeinsame Sache - zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung.
2Bilder
  • (von links...) Klimaschutzmanager Tim Scharschuch, Umweltberaterin Jutta Eickelpasch und Leiter der Stadtentwässerungs-Leiter Bernd-Josef Neuhaus machen gemeinsame Sache - zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung.
  • Foto: VZ Kamen
  • hochgeladen von Jutta Eickelpasch Verbraucherzentrale NRW

Das Abwasser muss vieles schlucken, bevor nach der Reinigung wieder als Trinkwasser aus dem Hahn fließt: Feuchttücher, Medikamente, Essensreste und Chemikalien – mal fest, mal flüssig – landen oft über die Toilettenspülung in der Kanalisation - schwer abbaubarer Müll.

Umweltberaterin Jutta Eickelpasch zeigt, wie einfach es geht, Toiletten und Abflüsse nicht als Mülleimer zu benutzen. "Suppenreste und Speiseöl gehören in einer verknoteten Tüte oder einer alten, verschließbaren Shampooflasche in den Restmüll", so Eickelpasch. "Immer wieder spiegeln uns Verbraucher, dass sie nicht recht wissen, wohin damit."

„Ich sehe was, was du nicht siehst!“ – ist das Motto zur diesjährigen "Europäischen Woche der Abfallvermeidung" in der 47. Kalenderwoche. Das landesweite Projekt "Haus- und Grundstücksentwässerung" der Verbraucherzentrale arbeitet zusammen mit der lokalen Umweltberatung an mehr Aufklärung zum Thema "Wasserschutz".

"Wasser schützen!" - Keine Abfälle in Abfluss und Toilette!
Die Verbraucherzentrale hat zu diesem Thema ein buntes bebildertes und leicht verständliches Plakat und passende Flyer herausgegeben, die auch in Schulklassen oder Sprachkursen eingesetzt werden können. Sie sind jetzt kostenlos in der Verbraucherzentrale zu bekommen - ebenso beim Klimaschutzmanager der Stadt Kamen und bei der Stadtentwässerung, in der alten Villa am Rathaus.

Weitere Informationen der Verbraucherzentrale NRW zum Abbau vom Müll im Abwasser finden Interessenten unter www.kmia.de.

(von links...) Klimaschutzmanager Tim Scharschuch, Umweltberaterin Jutta Eickelpasch und Leiter der Stadtentwässerungs-Leiter Bernd-Josef Neuhaus machen gemeinsame Sache - zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung.
Das aktuelle Plakat und der dazugehörige Flyer sind in der Verbraucherzentrale zu bekommen. Sie eignen sich für den Einsatz in Schulklassen und in Sprachkursen. Auch beim Mieterführerschein im Cafe International werden sie eingesetzt und besprochen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen