1. Mai-Wanderung am Niederrhein
René Schneider wandert auf dem K-Weg dem Morgenrot entgegen

Traditionen muss man pflegen: Deshalb hat der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider auch in diesem Jahr zur traditionellen 1. Mai-Wanderung eingeladen. Unter dem Motto „Dem Morgenrot entgegen“ wurde diesmal der K-Weg erkundet, der entlang der Stadtgrenze von Kamp-Lintfort verläuft und vor genau 40 Jahren eingeweiht wurde.

Pünktlich zum Jubiläum des K-Weges wanderte die Gruppe um René Schneider und Wanderführer Bernhard Kames vom Verein Niederrhein ein gutes Stück rund um Kamp-Lintfort entlang an historischen Rittersitzen, Bächen und Kopfweiden. Die rund 20-köpfige Gruppe startete am Kloster Kamp zur ersten Station Wickrather Feld. Weiter ging es dann über Frohnenbruch und Hoerstgen zum Baerlaghof, wo eine wohl verdiente Verpflegungspause eingelegt wurde. Über die Leucht und Alpsray wanderte die Gruppe dann zur letzten Station, der etwa 30 Kilometer langen Tour, dem englischen Soldatenfriedhof.

„Der Niederrhein ist meine Heimat. Beim Wandern habe ich gemerkt, wie viele Ecken man nie richtig wahrgenommen hat, weil man bisher nur mit dem Auto vorbeigefahren ist“, sagte René Schneider. „Andere verbringen ihren Urlaub am Niederrhein und wir haben die schöne niederrheinische Landschaft direkt vor der Tür. Daher sind die Wanderungen am 1. Mai mittlerweile eine tolle Tradition“, so Schneider weiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen