Rhine mud Labyrinth – neuste Arbeit von Richard Long in Kleve gefertigt

16Bilder

Ausstellung Richard Long – Museum Kurhaus Kleve


Wie soll man eine solche Ausstellungseröffnung beschreiben? – hier war der Teufel los? „Richard Long: Prints 1970-2013“ - Richard Long (geb. 1945 in Bristol, England) gilt als einer der markantesten Protagonisten der Land Art-Kunst - gibt mit dieser Ausstellung einen Überblick über alle geschaffene Prints des Künstlers, 55 Werke auf zwei Etagen im Museum Kurhaus Kleve in der Zeit vom 21.April bis 30.Juni d.J. Anlässlich der ersten geschlossenen Präsentation seiner Prints führte der Künstler im Museum Kurhaus Kleve am Do. 18. April- unter Ausschluss der Öffentlichkeit - eigens eine großformatige Wandarbeit mit „Rhein-Schlamm“ (Rhine mud) aus, welche im Erdgeschoss zu sehen ist. Mit den Händen in Bögen aufgetragener Matsch, wie bei einem Labyrinth, mit Schlieren und Flecken auf der weißen Wand (Rhine mud ca. 5,o x 5,0 m mit Hubwagen bis unter die Decke aufgetragen) bleibt bis Ausstellungsende in Kleve zu sehen. Die Ausstellung basiert auf der Sammlung Gerard Vermeulen, Nimwegen / NL, die eng mit dem Museum Kurhaus Kleve verbunden ist.
Weitere Stationen der Ausstellung sind die Hamburger Kunsthalle (15.7. – 20.10.2013) und The New Art Gallery Walsall / England (Mai-Juli 2014) in Kooperation mit dem Museum Kurhaus Kleve
Zur Ausstellungseröffnung am So. 21. April um 11:30 Uhr sprachen BM Theo Brauer, Prof. Harald Kunde und Dr. Roland Mönig vor ansprechender Publikumskulisse, natürlich war der Künstler Anwesend und schrieb nach dem offiziellen Teil im Museum fleißig Autogramme auf Plakate und dem passenden Ausstellungskatalog.

Autor:

Karl Heinz Stoffels aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen