#TanzengegenGewaltundRassismus
Projekt "One Billion Rising" in Kleve

Seit ihrer Entstehung im Jahr 2012 haben sich 160 Länder an der "One Billion Rising"-Kampagne beteiligt.
  • Seit ihrer Entstehung im Jahr 2012 haben sich 160 Länder an der "One Billion Rising"-Kampagne beteiligt.
  • Foto: Stadt Kleve OBR2017
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Das Projekt "One Billion Rising" (Eine Milliarde erhebt sich) wurde ins Leben gerufen, um gegen Übergriffe, brutale Behandlung, Vergewaltigung, häusliche Gewalt, Belästigung, sexuelle und psychologische/emotionale Gewalt, den Handel mit Frauen als Objekt zu Erwerbszweck und die Vernachlässigung von Frauen im täglichen Leben, vorzugehen.

Die Klever Gleichstellungsbeauftragte führt seit 2013 Flashmop Aktionen am 14. Februar durch. In diesem Jahr war Corona-bedingt kein Tanzflashmop auf dem Koekkoekplatz in Kleve möglich. Darum wurde ein Videofilm mit allen Reden und Tänzern des vergangenen Jahres am 14. Februar in den Sozialen Medien der Stadt Kleve veröffentlicht.

Starke Redner fordern:

  • “Die Abschaffung des §219, Werbeverbot für Abtreibungen”,
  • “Mehr Frauen in die politischen Gremien “und
  • “Bekämpfung von Rassismus an Frauen”.

Sehenswert auf Youtube, Titel “One Billion Rising Kleve 2020” unterwww.youtube.com/watch?v=u8OJLwWcp3E

Seit ihrer Entstehung im Jahr 2012 haben sich 160 Länder an der "One Billion Rising"-Kampagne beteiligt, mit der Teilnahme von etwa 5.000 Organisationen, was dieses Kampagnenprojekt zu einer der größten globalen Massenaktionen im Kampf gegen die Gewalt an Frauen in der Geschichte der Menschheit machte. Der Slogan der Kampagne lautete "Gerechtigkeit, Aufwertung" und wurde in Form von Massendemonstrationen, Tänzen, Streiks und dem Erheben von Stimmen international verbreitet und zieht jedes Jahr mehr Menschen an.

Erhebung der Stimme für "Rising Gardens"
Die Kampagne "One Billion Rising" fiel auf den Valentinstag (14. Februar), und die diesjährige Erhebung der Stimme ist für "Rising Gardens" entwickelt. Trotz der Pandemie Covid-19, die seit 2019 alle Menschen mit der Massenverriegelung in verschiedenen Sphären des Globus herausfordert, hat "One Billion Rising" nicht aufgehört, seine Kampagne jährlich zu planen, zu organisieren und durchzuführen. Die zuvor erwähnte Pandemieperiode hat viele Frauen zu Hause gestärkt und ihre häuslichen Pflichten verdoppelt, die ohnehin schon den Großteil der Arbeit tragen und für das, was sie leisten, weniger wertgeschätzt werden. Daher hat das Wort "Aufstieg" eine große Bedeutung. Die Bedeutung, diejenigen zu schätzen, zu erheben und zu schützen, die Gerechtigkeit brauchen, nur weil sie Frauen sind.

Erinnerung an Gärten und Mutter Erde
Die diesjährige OBR-Kampagne 2021 hält die Verbindung zum Leben aufrecht, indem sie an Gärten und Mutter Erde erinnert. Sie ermutigt jeden, einen Garten anzulegen, um das Leben zu nähren und zu schützen, das Leben, das als selbstverständlich angesehen wird. Die Anpflanzung von Gärten fördert das Leben und das Überleben mit allen Mitteln. Darüber hinaus hat das Anlegen von Gärten eine große Bedeutung und hat einen positiven Einfluss durch die Erhaltung der Verbindung von Menschen und Gemeinschaften mit der Mutter Erde. "Rising Gardens sind ein trotziger, kreativer Aufruf zur Wiederbelebung, Wiederherstellung und Transformation" (www.onebillionrising.org/about/campaign/).

Diese Form der Kampagnenorganisation ist ein Aufruf zur Gerechtigkeit sowohl in Bezug auf Mutter Erde als auch auf geschlechtsspezifische Dilemmata, die die Geschichte über Jahrhunderte hinweg erlebt hat.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen