„Kleve - Ronse - Ameland – eine trinationale Partnerschaft“
Flammneuer Bildband auf Ameland vorgestellt

Vor der Gemeindeverwaltung auf Ameland überreichte die GIB den neuen Bildband (von links): GIB-Vorsitzender Kurt Kreiten, GIB-Beisitzer Helmut Vehreschild, Amelands Bürgermeister Leo Pieter Stoel, Gemeindesekretär Iwan Valk und Fotograf Kurt Michelis.
  • Vor der Gemeindeverwaltung auf Ameland überreichte die GIB den neuen Bildband (von links): GIB-Vorsitzender Kurt Kreiten, GIB-Beisitzer Helmut Vehreschild, Amelands Bürgermeister Leo Pieter Stoel, Gemeindesekretär Iwan Valk und Fotograf Kurt Michelis.
  • Foto: GIB
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Kleve/Ameland Die „Gesellschaft für Internationale Begegnungen e.V. Kleve (GIB)“ unterstützt bereits seit 1976 internationale Aktivitäten der Stadt Kleve. Dazu gehören auch die Partnerstädte Ronse in Belgien und die niederländische Watteninsel Ameland, die im folgenden Jahr Jubiläum haben. Mit Ameland gibt es bereits seit 1921 freundschaftliche Beziehungen, die 2014 offiziell beurkundet wurden. Die Verbindung zwischen Kleve und Ronse besteht seit 1971. GIB-Vorsitzender Dr. Kurt Kreiten hat mit Band 29 der Edition Wasserburg eine umfangreiche Publikation herausgegeben, das mit Unterstützung der GIB mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen im Benelux NRW Jahr 2019 realisiert wurde. „Wir durften im Haushaltsjahr 2019 Fördermittel in Anspruch nehmen, um die Kontakte zu den Partnerkommunen in Belgien und den Niederlanden auf innovative Art und Weise zu vertiefen, zu beleben und für neue Zielgruppen zu öffnen“, sagt Kreiten. Dazu gehört zum einen die Entwicklung des dreinationalen Webportals „WWW.K-R-A.EU“ und zum anderen der flammneue Bildband „Kleve - Ronse - Ameland – eine trinationale Partnerschaft“. Texte stammen von Tobias Kreiten, Kurt Kreiten und Helmut Vehreschild, die meisten Bilder von Profi-Fotograf Kurt Michelis aus Kalkar sowie Tobias Kreiten aus Bochum.
Das GIB-Trio Kurt Kreiten, Helmut Vehreschild und Kurt Michelis stattete dem Wattendiamant jetzt einen Besuch ab und wurde in der Gemeindeverwaltung in Ballum vom neuen Bürgermeister Leo Pieter Stoel, seit Mitte Januar im Amt, und Gemeindesekretär Iwan Valk empfangen. „Ich freue mich über den Bildband und werde Kleve gerne nach der Kommunalwahl mal besuchen“, betont Amelands Bürgermeister, dem von Kurt Kreiten 100 Exemplare überreicht wurden. Auf der westfriesischen Insel wohnen knapp 3700 Einwohner. Als nächstes soll in Kürze Ronse mit dem Bildband besucht werden.
Kürzlich traf sich die GIB-Mitgliederversammlung in der Wasserburg Rindern. Vorsitzender Kurt Kreiten berichtete in der Rückschau unter anderem über den XII. Internationalen Musiksommer im Campus Cleve und den XII. Internationalen Klaviersommer mit 120 Konzerten. Prof. Boguslaw Strobel betonte, dass nicht zuletzt auf Grund der exzellenten Zusammenarbeit mit der Wasserburg Rindern, der GIB und anderer Partner das internationale Studentenmusikfestival im Campus Kleve etabliert habe. Erwähnenswert wurde überdies das Thanksgiving-Dinner in Kooperation mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft. Bruno Janßen, Leiter der AG Fairständnis am KAG, bedankte sich bei der GIB für die Unterstützung als außerschulischer Partner im „Train Kids Projekt des KAG“.
Die Mitgliederversammlung wählte einstimmig Joachim Schmidt zum Versammlungsleiter. Schatzmeister und Vorstand wurden sodann einstimmig entlastet. Einstimmig wurde auch der neue Vorstand gewählt:
Vorsitzender Dr. Kurt Kreiten, stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister Christian Schulte, stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer Manfred van Halteren, Beisitzerin Arbeitskreis Kleve-Fitchburg Monika Geenen, Beisitzerin Sandra Geurts, Beisitzer PR und Webseite Daniel Giebels, Beisitzer Arbeitskreis Kleve-Ronse Tobias Grundmann, Beisitzer Manfred Staschke und Beisitzer Arbeitskreis Kleve-Ameland Helmut Vehreschild.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen