Ein lohnendes Ziel: Der Herbstmarkt in der Gärtnerei Stefen in Gohr.

Ein Renner für die Kinder ist das Schnitzen und Bemalen vieler Kürbisse.
4Bilder
  • Ein Renner für die Kinder ist das Schnitzen und Bemalen vieler Kürbisse.
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Am 03. Oktober von 10:00 bis 17:00 Uhr gibt es wieder viele Überraschungen.

Dormagen-Gohr. Tradition ist eine schöne Sache, wenn sie gut gepflegt wird.
Zur Tradition gehört auch der jährliche Herbst- und Handwerkermarkt in der Gärtnerei Gohr, der dort seit Jahren stattfindet und gern von Jüngeren und Älteren, aber auch vielen Familien besucht wird. „Hier finden sich Blumenliebhaber aus der näheren und weiteren Umgebung ein, aber es ist auch ein Treffpunkt, bei dem man gern zusammen sitzt, ein Schwätzchen hält und Neuigkeiten erfährt“, weiß Maria Stefen, die mit ihrem Mann Josef die Gärtnerei führt.

Zahlreiche Aussteller präsentieren zusätzlich ihr vielseitiges Angebot, wie z.B. Wolle und Garne, Glasbilder mit Bleiverglasung, Tupperware, Töpferware, Papierarbeiten, Grußkarten, Brunnen, Tröge und Springbrunnen aus Mühlstein, Obst-Liköre, Hüte, Dekoartikel u.v.m.
„Da kann man richtig gemütlich shoppen gehen“, sagt Maria Stefen. „Aber wir geben auch den WFB Werkstätten des Kreises Mettmann gern die Möglichkeit, Artikel anzubieten, die von Menschen mit Behinderung im Berufsbildungsbereich der Werkstatt angefertigt werden, vor allem aus Holz, Stoff und Keramik.“ Ein Renner seien seit Jahren die Vogelhäuschen.

Bei Kaffee und Kuchen des Gohrer Caffee- und Backhaus unterhält man sich, während sich die Kleinen mit der Hüpfburg oder dem „Pänzmobil“ vergnügen, Kürbisse schnitzen und bemalen. Letzteres ist besonders beliebt und zeigt den Einfallsreichtum und die Kreativität der Kinder. „Wir haben wieder viele Kürbisse wachsen lassen, die nach dem Bearbeiten kostenlos mitgenommen werden können.“ Brat- und Currywurst sowie erfrischende Getränke gibt es für diejenigen, die es herzhaft mögen.

Das unübersehbare Blumenmeer ist faszinierend, Chrysanthemen, Knospen- und Schneeheide, Hornveilchen und Stiefmütterchen werden für die Garten-, Balkon- und Grabbepflanzung gesucht. „Ein Favorit, der gut über den Winter kommt, ist die Schneeheide. Dabei ist ganz wichtig, sie bei Frost gut zu bewässern, denn oft erfrieren sie nicht, sondern trocknen von dem schroffen Wind schnell aus“, rät Sylvia Stefen, Tochter von Maria und Josef Stefen.

Info: Tradiitioneller Herbst- und Handwerkermarkt der Gärtnerei Stefen in Dormagen-Gohr, Am Rehwinkel 26, am Dienstag, 03. Oktober von 10:00 bis 17:00 Uhr.

Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.