Ulrich Pietsch am GFL-Bürgertelefon
„Nicht nur reden sondern handeln“

GFL-Ratskandidat Ulli Pietsch freut sich am Sonntag über Anrufe zur Lüner Kommunalpolitik. Foto: GFL
  • GFL-Ratskandidat Ulli Pietsch freut sich am Sonntag über Anrufe zur Lüner Kommunalpolitik. Foto: GFL
  • hochgeladen von Alexander Ebert

Das GFL-Bürgertelefon ist am Sonntag, 23. August, wieder geschaltet. Von 17 bis 19 Uhr steht Ulrich Pietsch für Fragen, Kritik und Anregungen zur Verfügung.

Ulli Pietsch kandidiert für den Rat der Stadt. Der gebürtige Lüner wohnt in Lünen-Süd, ist verheiratet und hat eine Tochter.

„Ich möchte, dass nicht nur über den Klimaschutz geredet sondern mehr getan wird“, sagt Ulli Pietsch Der GFL-Ratskandidat erinnert an den Masterplan Stadtnatur der Bundesregierung und fragt sich, warum Lünen nicht in die Pötte kommt.

Klima- und Umweltschutz muss aber auch jeder Einzelne betreiben. Zum Beispiel, möglichst viele Wege per Rad erledigen. „Dafür muss das Radwegenetz verbessert werden.“

Ulli Pietsch ist auch ein sozialer Mensch. Er setzt sich für die Belange von Menschen mit Behinderung ein und hat die Bedürfnisse von Senioren im Blick. „Auch hier muss mehr gemacht werden“, sagt er.

Im Rat der Stadt will sich Ulli Pietsch für eine Entschuldung der Stadt stark machen. „Aber nur dann, wenn dies nicht mit Risikogeschäften passiert, die Lünen weit mehr als 30 Mio. Euro gekostet haben.“ Außerdem will sich der GFL-Ratskandidat für neue Arbeitsplätze einsetzen. Es sollen Firmen kommen, die gute Jobs mitbringen - aber nicht zu Lasten der Natur und Umwelt wirtschaften.

Ulli Pietsch ist im Lüner Süden stark verwurzelt. So ist er u. a. Vorsitzender der IGBCE Lünen Süd, Mitglied der Südparkfreunde und Teilnehmer am Runden Tisch Lünen-Süd.

Mehr Informationen lesen Sie auf der GFL-Homepage

Autor:

Alexander Ebert aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen