Stadt Selm und Westenergie treiben Breitbandausbau weiter voran

Heute gaben sie den Startschuss für den Beginn des Breitbandausbaus in den Außenbereichen von Selm: v.l.n.r. Thomas Orlowski, Bürgermeister der Stadt Selm, Bernd Hölscher, Westnetz, Markus Droste, Westenergie, Roland Wehn, Westnetz und Sandra Sonnack, Westenergie Breitband.
  • Heute gaben sie den Startschuss für den Beginn des Breitbandausbaus in den Außenbereichen von Selm: v.l.n.r. Thomas Orlowski, Bürgermeister der Stadt Selm, Bernd Hölscher, Westnetz, Markus Droste, Westenergie, Roland Wehn, Westnetz und Sandra Sonnack, Westenergie Breitband.
  • hochgeladen von Sebastian Laurenz

Startschuss für geförderten Glasfaserausbau im Außenbereich von Selm
120 Kilometer Datenleitungen versorgen bald rund 700 Haushalte mit schnellem Internet.

Arbeiten mit dem Computer von zu Hause aus, Einkaufen im Internet, Kommunikation über soziale Netzwerke – all das funktioniert nur mit schnellen Datenverbindungen. Deshalb ist ein flächendeckender Breitbandausbau in der Region so wichtig. Die Stadt Selm hat nach erfolgter Ausschreibung einen Kooperationsvertrag mit der Westenergie Breitband GmbH geschlossen, um den flächendeckenden und von der Bundesregierung geförderten Breitbandausbau auch im Außenbereich von Selm weiter voranzutreiben. Es handelt sich dabei um die Bereiche, die als sogenannte „weiße Flecken“ bezeichnet werden. Darunter fallen Gebiete, in denen die aktuelle Breitbandversorgung unter 30 Megabit pro Sekunde liegt. „Eine zukunftsfähige Breitbandversorgung ist heute von zentraler Bedeutung und eine wichtige Investition in die digitale Infrastruktur im gesamten Stadtgebiet. Für die Wettbewerbsfähigkeit und Lebensqualität in unserer Stadt ist dies ein entscheidender Vorteil. Die aktuelle Corona-Pandemie zeigt es uns noch einmal auf, wie wichtig schnelles Internet ist. Immer mehr und mehr Bürger sind beispielsweise im Home-Office tätig“, sagt Selms Bürgermeister Thomas Orlowski anlässlich des offiziellen Spatenstichtermins zum Start des Glasfaserausbaus in Selm.

Der Verteilnetzbetreiber Westnetz verlegt im Auftrag der Westenergie Breitband zirka 120 Kilometer Glasfaserleitungen, die es bald rund 700 weiteren Selmer Haushalten ermöglichen, vom schnellen Internet zu profitieren. Die erforderlichen Tiefbauarbeiten beginnen im Bereich Schachtstraße Ecke Kreisstraße und verlaufen dann weiter Richtung Werner Straße. Sämtliche Arbeiten sollen bis Ende 2021 abgeschlossen und das Glasfasernetz in Betrieb genommen sein.

„Wir freuen uns, dass sich die Stadt Selm für Westenergie Breitband als Partner für den geförderten Breitbandausbau entscheiden hat. Viele Selmer Bürger haben innerhalb dieses Ausbauprojektes nun die einmalige Möglichkeit, kostenlos einen Glasfaseranschluss zu erhalten und bis Ende nächsten Jahres Internetbandbreiten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde beziehen zu können“, sagt Sandra Sonnack, von Westenergie Breitband. Wichtig für die Erstellung des Glasfaseranschlusses sei, dass die jeweiligen Grundstückseigentümer im Ausbaugebiet die Nutzungsvereinbarung bis spätestens zum 31.12.2020 unterzeichnen und zurückschicken.

Die Westenergie Breitband GmbH, vormals innogy TelNet GmbH, ist eine 100-prozentige Tochter der Westenergie AG und zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Städten und Gemeinden. Die Ansprache von Kunden im Ausbaugebiet und der Vertrieb von passenden Breitbandprodukten erfolgt durch die E.ON Energie Deutschland. Weitere Informationen zum geförderten Breitbandausbau im Außenbereich von Selm sowie Angebote zu passenden Breitbandprodukten sind unter www.eon.de/selm zu finden. Alternativ werden Fragen unter der kostenlosen Kundenhotline 0800 99 000 66 beantwortet.

Autor:

Sebastian Laurenz aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen