"Stolpersteine" für Bernhard und Rosalie Samson

Die beiden Stolpersteine für die Eheleute Samson.
  • Die beiden Stolpersteine für die Eheleute Samson.
  • Foto: Kath
  • hochgeladen von Claudia Prawitt

79 Jahre nach der Pogromnacht in Deutschland werden am Donnerstag, 9. November, um 16.30 Uhr im Bürgersteig vor der Cappenberger Straße 7 zwei Stolpersteine für die Eheleute Bernhard und Rosalie Samson verlegt. Der Arbeitskreis "Lüner Stolpersteine" lädt alle Bürger ein, an der Aktion teilzunehmen.


Bereits seit 2009 erinnerte an der Cappenberger Straße 7 ein Stolperstein an den Tod von Bernhard Samson nach Misshandlungen der Nationalsozialisten in der Pogromnacht 1938. Da dieser Stein durch Straßenbauarbeiten verloren ging, kamen der Arbeitskreis Lüner Stolpersteine und der Künstler Gunter Demnig überein, dass für seine Ehefrau Rosalie Samson ebenfalls ein Stolperstein gelegt wird.

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und NRW-Minister a.D. Wolfram Kuschke werden kurze Ansprachen halten, bevor es dann gemeinsam zur städtischen Gedenkfeier zum Mahnmal der jüdischen Opfer der Pogromnacht am Lippeufer (neben der Brücke der Fußgängerzone) geht.

Seit 22 Jahren wird die Gestaltung des gemeinsamen Gedenkens von engagierten Jugendlichen mitgetragen. In diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule einen Beitrag vorbereitet. Musikalisch begleitet wird die Gedenkveranstaltung stimmungsvoll von Max Hunsche und Nico Wellers, Musikschüler der Musikschule. Die Ansprache zur Feierstunde hält Dr. Wingolf Lehnemann, Leiter des Museums der Stadt Lünen und Ehrenamtspreisträger 2016.

Im Anschluss wird ein Kranz am Gedenkstein in Höhe der ehemaligen jüdischen Synagoge an der Stadttorstraße niedergelegt.

Autor:

Claudia Prawitt aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen