SPD-Fraktion fordert Projektmanager
Wirtschaftsförderung vor neuen Aufgaben

Rolf Möller - Aufsichtsratsvorsitzender WZL
  • Rolf Möller - Aufsichtsratsvorsitzender WZL
  • hochgeladen von Petra Klimek

Die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Lünen war in den letzten Jahren sehr positiv. Die Arbeitslosenquote konnte auf rund 9,5% (Stand Dezember 2018) verringert werden. Gründe hierfür waren die generell gute Konjunktur, die Expansion örtlicher Unternehmen und die Ansiedlung neuer Unternehmen. Insbesondere bei den Neuansiedlungen konnte das Wirtschaftszentrum Lünen (WZL) einen wichtigen Beitrag leisten.

Da zukünftig kaum mehr Flächen für Investitionen zur Verfügung stehen, muss Wirtschaftsförderung andere Aktivitäten zum Abbau der immer noch überdurch-schnittlich hohen Arbeitslosigkeit, hier insbesondere der Langzeitarbeitslosigkeit, sowie der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit lokaler Unternehmen entwickeln. Hierzu gehören insbesondere die Aufgaben „Deckung des Fachkräftemangels“, Digitalisierung und die Vorbereitung auf und Unterstützung bei der Internationalisierung.

Der Rat der Stadt Lünen hat am 12.07.2018 einen Grundsatzbeschluss zur
Digitalisierung gefasst, den dafür erforderlichen Aufwand jedoch noch nicht beziffern können.

Zur Bewältigung der skizzierten Aufgaben sollen die bereits angedachten und in ersten Anfängen vorbereiteten zusätzlichen Projekte wie Breitbandausbau, Digitaler Bildungs- pakt Lünen, Bit-Lab, Digitale Allianz, Wissenswerkstatt, Digitaler Hot Spot der Logistik, aber auch der Ausbau des LÜNTEC und die Ansiedlung von Forschungs- und Bildungseinrichtungen durch einen zusätzlichen Projektmanager bearbeitet werden. Diese zusätzliche Stelle fordert die SPD-Fraktion für das Lüner Wirtschaftszentrum.

Rolf Möller

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen