Mann verbreitet Angst
Coronavirus: WhatsApp-Nachricht ist Fake

Die Nachricht verbreitet sich per Hand wie ein Lauffeuer - ist aber ein Fake!
  • Die Nachricht verbreitet sich per Hand wie ein Lauffeuer - ist aber ein Fake!
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Experten untersuchen in Berlin noch die Proben eines Patienten, der unter Umständen am Coronavirus erkrankt sein könnte, da macht eine WhatsApp-Nachricht die Runde. Ein Mann - angeblich ein Mitarbeiter des Marien-Hospitals in Lünen - berichtet über schlimme Zustände in der Klinik. Die Nachricht aber ist ein mieser Fake.

"Der Coronavirus hat Lünen erreicht", ist in der Nachricht die Stimme eines Mannes zu hören, er sei selbst Mitarbeiter des Marien-Hospitals. Im Krankenhaus brenne der Baum und auf der Intensivstation sei die Hölle los, so der Unbekannte wörtlich, und warnt vor Menschenmengen. Der Patient, der das Coronavirus in sich habe, sei seit Anfang Januar in Lünen unterwegs gewesen und habe schon Kontakt mit mehreren hundert Menschen gehabt, es sei nur noch eine Frage von Stunden oder Tagen bis zu weiteren Coronavirus-Fällen. Axel Weinand, Geschäftsführer des Marien-Hospitals, kennt die Nachricht und nimmt auf Anfrage des Lüner Anzeigers Stellung: "Der Mann ist kein Mitarbeiter unseres Hauses und auf der Intensivstation ist nicht die Hölle los, die Nachricht ist ein Fake!" Das Klinikum hat Anzeige gegen den unbekannten Verfasser gestellt, so Weinand. Die Test-Ergebnisse, nach denen klar sein wird, ob sich der Coronavirus-Verdacht bei dem Patienten bestätigt, erwartet das Marien-Hospital für Freitagabend. 

Thema "Coronavirus" im Lokalkompass:
Coronavirus? Mann ist im Krankenhaus

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.