Gefahr: Wild kommt Verkehr in die Quere

Im Herbst ist die Gefahr von Wildunfällen besonders hoch, warnt der Kreis.
  • Im Herbst ist die Gefahr von Wildunfällen besonders hoch, warnt der Kreis.
  • Foto: Magalski / Archiv
  • hochgeladen von Daniel Magalski

Nässe und Laub machen die Fahrbahnen zu Rutschbahnen. Dunkelheit und Nebel behindern die Sicht. Der Herbst fordert Autofahrer und dazu kommt vor allem im Moment noch die Gefahr von Wildunfällen.

Der Kreis Unna warnt davor, denn wenn Rehe und Wildschweine nach Futter suchen, kommen sie schnell dem Verkehr in die Quere. Wildunfälle lassen sich durch vorausschauende Fahrweise aber meist vermeiden, erklärt Dietrich Junge, der Kreis-Jagdberater. Ausschau zu halten und den Fuß vom Gas zu nehmen, ist deshalb das Gebot vor allem an Waldrändern. Fernlicht schrecke nachts das Wild ab, läuft aber doch einmal eins doch einmal ein Tier auf die Fahrbahn, rät der Experte: Fernlicht aus, hupen und auf die Bremse!

Autofahrer haften meist nicht für Schaden

Im Fall eines Wildunfalls muss immer die Polizei alarmiert werden, auch dann, wenn das Tier verletzt wurde und vom Unfallort flüchtet, erklärt Junge. Die Polizei informiert dann den für den Bereich verantwortlichen Jäger. Ein Tier nach einem Unfall ins Auto zu laden und abzutransportieren ist eine schlechte Idee, denn das ist dem Gesetz nach Wilderei. Autofahrer müssen meist nicht für einen Wildunfall haften, die Kosten für den Schaden am Auto übernimmt in aller Regel die Kfz-Versicherung. Wenn Hund oder Katze einen Unfall verursachen ist das anders, dann haftet der Halter. Die Polzei muss aber auch hier informiert werden, so der Kreis.

Thema "Wild" im Lokalkompass:

> Jäger finden Wildschwein-Schäden im Wald

Autor:

Daniel Magalski aus Lünen

Daniel Magalski auf Facebook
Daniel Magalski auf Instagram
Daniel Magalski auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen