Altherren: LSV dreht Spieß um und schlägt den VfB

23Bilder

Von Bernd Janning

Lünen. Die Oldies des Lüner SV gewannen die 35. Lüner Hallen-Stadtmeisterschaft. Dabei schlugen sie im Finale Titelverteidiger VfB 08 Lünen erst im Neunmeter-Schießen mit 5:4. Damit gewannen die Rot-Weißen zum fünften Mal dieses Turnier.

Dritter wurde die SG Gahmen 24/74, die im kleinen Finale den überraschend überzeugenden TuS Niederaden mit 3:2 im sofort angesetzten Neunmeter-Schießen bezwang.

Mit LSV und VfB standen, wie im Vorjahr, wieder zwei der Traditionsvereine im Finale. Hatten zuletzt die Süder knapp mit 4:3 gewonnen, so hatten in einem Vergleich auf Augenhöhe am Ende die Lüner Löwen die Nase vorn.

Jasko Isic hatte mit Schuss unter den rechten Torrahmen den LSV in Führung gebracht. Philipp Scheuren besorgte den Ausgleich. Im Siebenmeter-Schießen lochten im ersten Durchgang Hüseyin Bulut, Jasko Isic und Haris Masic ein. Beim VfB waren Philipp Scheuren, Christian Kwiatkowski und Michael Steinhofer erfolgreich. Im zweiten Durchgang traf Bulut, während Scheuren scheiterte. Isic wurde mit fünf Treffern (ohne 9m) bester Schütze des Turniers und erhielt den Torjäger-Pokal.

Mit dem LSV freute sich dessen Altherren-Vorsitzender Tafil Kralani: „Wir sind mit dem 0:1 gegen den VfB schlecht in die Vorrunde gestartet, haben uns dann aber gesteigert!“

Auch VfB-Trainer Torsten Broda war nicht unzufrieden: „Es war ein richtig gutes Turnier. Letztes Jahr lagen wir vorn, jetzt der LSV.“ Broda bedauerte, dass die Spiele der Altherren an Wert verlieren. „Viele müssen am Wochenende bei den Senioren in der Zweiten oder Dritten ran. Da kommen die Altherren-Spiele zu kurz.“

Für die SG Gahmen 24/74, die Dritter nach dem sofort angesetzten Siebenmeter-Schießen wurde, zog Hüseyin Tekin als Sportlicher Leiter und Trainer zufrieden Bilanz: „Es war ein gutes Turnier. Wir sind mit Platz drei zufrieden, nicht sauer. Schade finde ich es, dass insgesamt zu den Hallenturnieren nicht mehr so viele Zuschauer kommen. Früher waren die Spiele und die Stimmung noch besser.“ Die Neunmeter verwandelten für Gahmen Ahmet Cosgun, Özcan Bayraktar und Bülent Kara. Für den TuS trafen Winfried Grohs und Christian Neus, während Spielführer Elvir Prentic vergab.

Stolz wie die Könige dürfen die Niederadener sein. „Das wir mit unseren gerade mal acht Spieler bis ins Halbfinale gekommen und dann Vierter geworden sind, wer hätte das vorher gedacht. Wären wir besser besetzt gewesen, hätte es vielleicht sogar für das Finale gereicht“, sah es TuS-Torwart Thorsten Wiemers. Der Schlussmann wurde als bester Torwart ausgezeichnet.

Für nicht wenige in der Halle war das Halbfinale zwischen Lüner SV und SG Gahmen das vorweggezogene Endspiel. Die Emotionen kochten hoch, so beim LSVer Hüseyin Ekici und beim Gahmener Ahmet Cosgun, die beide mit Zeitstrafen für zwei Minuten außer Gefecht gesetzt werden mussten.
Vollste Zufriedenheit herrschte nach dem letzten Abpfiff auch beim diesjährigen Ausrichter SV Preußen 07 - Veranstalter ist stets die Fachschaft Fußball im Stadtsportverband (SSV). „Die Altherren-Abteilung des SV Preußen besteht jetzt seit 60 Jahren. Da passte es, wie vor zehn Jahren zu unserem 50., dass wir das Turnier ausrichteten“, erklärte SVP-Oldie-Obmann Horst Reintke.

Und für den Preußen-Vorstand fügten Peter Serges, der die Musikanlage bediente, und Arne Panick, der am Mikrofon die Spiele und Ergebnisse verkündete, hinzu: „Es war ein gutes Turnier, gut besucht, das Feedback war gut. Es gab keine Probleme!“

Eines gab es doch. Der FC Brambauer erschien mit nur fünf Spielern. Antreten hätte er damit. Aber Vorsitzender Ahmet Elikalfa zog seine Riege zurück. „Wie stehen wir da, wenn sich dann noch einer unser Spieler verletzt!“ argumentierte er.

Einmal mehr sicher durch die Spiele führte das erfahrene Schiedsrichter-Duo mit Rainer Brummel (Lüner SV) und Gerd Schäfer (VfL Kemminghausen). In der Turnierleitung waren noch neben den Preußen Cemil Arpaci (Lüner SV) als Vorsitzender der Fußballer im SSV und Florian Dellbrügge vom BV Lünen 05.

Das Turnier der Oldies war das vorletzte der Hallenvergleiche zum Jahreswechsel 2019/2020. Zum Abschluss richtet über Ostern der Lüner SV wiedereinen Teil der Dortmunder Kreismeisterschaften der Jugend in der Sporthalle an der Dammwiese in Lünen-Süd aus.

Die meisten Altherren-Titel
11 Titel: BV Brambauer
6 Titel: BV Lünen, W. Wethmar
5 Titel: Lüner SV
4 Titel: VfB Lünen
1 Titel: Preußen, FC Lünen, SG Lünen 05/74

Alle Teams

BW Alstedde 20: Jörg Wroblowski - Karsten Albrink, Dirk Bereny, Henrik Dopp, Gökay Arslan, Tim Haushalter, Dominik Gregor, Thomas Bumbullis, Thomas Westrup, Ozan Yiloliz

BV Brambauer 13/45: Christian Müller/Nikola Cubela - Daniel-Constantin Baicea, Sven Minnerup, Sascha Mahne, Patrick Janzen, Rudih Tordsyan, Jan Niggemann, Dariusz Jöres, Thorsten Nitsche, Marcel Lilpert Mario Kranich - Trainer: Werner Smuda/Thomas Langer

FC Brambauer 12: Murat Akcin, Adem Kara, Serhan Varak; Imit Yavuzhan, Abduraluman Altun - Trainer Ahmet Elikalfa - Mit nur fünf Spielern auf einen Start verzichtet

SG Gahmen 24/74: Musa Sagculu - Semistan Tikici, Ramazan Sari, Saban Gökcen, Sinan Adakci, Ahmet Cosgun, Özcan Bayraktar, Bülent Kara, Tolga Demir, Ugur Akcaoglu, Apdullah Ergün, Ahmet Aktas - Trainer: Hüseyin Tekin

BV Lünen 05: Florian Stibbe - Beytullah Yildiz, Marcel Gebauer, Guido Kopyciok, Juri Buch, Mike Bauckmann, Dennis Gerleve, Thomas Voigt, Slavomir Skrzekowski, Stephan Dammann - Trainer: Michael Watermann

Lüner SV 45: Frank Fischer/Manfred Tapken - Hüseyin Ekici, Yasin Yilderim, Haris Masic, Muharem Kovac, Jasko Isic, Hüseyin Bulut, Peter Berischa, Kai Karrasch, Ilir Mavrey, Nermin Bevab - Trainer: Peter Machura/Thomas Borm

VfB Lünen 08: Peter Schmidt - Peter Sedlacek, Serdal Sakinmaz, Daniel Skubisch, Dirk Broda, Philipp Scheuren, Alexander Nolte, Michael Steinhofer, Christian Kwiatkowski, Andre Walbaum, Kim Stechmann, Torsten Broda - Trainer: Torsten Broda

TuS Niederaden 11: Thorsten Wiemers - Arjam Mesik, Christian Neus, Winfried Grohs, Werner Stutenbäumer, Michel Althoff, Marco Weis, Armel Mesic, Elvir Prentic, Edmond Shahini, Khaled Ayob, Carsten Poete - Trainer: Carsten Poete

SV Preußen 07: Torsten Rudel/Roman Dubinski - Marcus Helmers, Andre Frank, Miachel Sieg, Marcus Klönne, Christian Quast, Dennis Siegerink, Mark Brummel, Christian Krause, Peter Serges, Rene Eichler, Rene Friede, Michael Draheim - Trainer: Peter Lücke

TuS Westfalia Wethmar 48: Marco Loggemann - Christian Stolle, Thilo Furke, Imo Gatz, Daniel Kiewitt, Marcel Rohde, Tobias Siechov, Guido Bormann, Christian Linde, Christoph Cieslik, Frank Anderson, Carsten Steinmann, Carsten Jäger, Hendrik Seifert- Trainer: Michael Otto

Vorrunde – Samstag, 25.01.2020 – Spielzeit 1 x 12 Minuten

Gruppe A

BW Alstedde – FC Brambauer 2012 2:0
SV Preußen 07 – SG Gahmen 24/74 2:4
BW Alstedde – TuS Niederaden 1:2
FC Brambauer 2012 – SV Preußen 07 0:2
SG Gahmen 24/74 – TuS Niederaden 3:1
BW Alstedde – SV Preußen 07 2:4
FC Bramb. 2012 – SG Gahmen 24/74 0:2
BW Alstedde – SG Gahmen 24/74 0:5
FC Bramb. 2012 – TuS Niederaden 0:2
SV Preußen 07 – TuS Niederaden 0:1

1. SG Gahmen 24/74 4 4 0 0 14:03 12
2. TuS Niederaden 1911 4 3 0 1 06:04 09
3. SV Preußen 1907 4 2 0 2 08:07 06
BW Alstedde 1920 4 1 0 3 05:11 03
FC Brambauer 2012 4

Gruppe B
VfB Lünen 08 – TuS Westf. Wethmar 3:0
BV Brambauer 13/45 – BV Lünen 05 1:4
VfB Lünen 08 – Lüner SV 1:0
W. Wethmar – BV Brambauer 13/45 1:3
BV Lünen 05 – Lüner SV 0:4
VfB Lünen 08 – BV Brambauer 13/45 2:0
TuS Westf. Wethmar – BV Lünen 1:4
VfB Lünen 08 – BV Lünen 05 2:0
TuS Westf. Wethmar – Lüner SV 1:4
BV Brambauer 13/45 – Lüner SV 1:3

1. VfB 08 Lünen 4 4 0 0 08:00 12
2. Lüner SV 1945 4 3 0 1 11:03 09
BV Lünen 1905 4 2 0 2 09:08 06
BV Brambauer 13/45 4 1 0 0 3 05:10 3
3. TuS Westf. Wethmar 1948 4 0 0 0 4 03:15 0

Zwischenrunde Samstag, 25.01.2020
SG Gahmen 24/74 - Lüner SV 0:4
3VfB 08 Lünen -- TuS Niederaden 5:4 n.9m (2:2)

Spiel um Platz 3 im 9m-Schießen
SG Gahmen 24/74 - TuS Niederaden 3:2 n.9m

Finale
Lüner SV - VfB 08 Lünen 5:4 n.9m (1:1)
©textfotojanning 2019

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen