TSV Marl-Hüls reist zum Top-Verfolgerduell nach Lippstadt

Nachwuchs mit Potenzial: Niklas Baf (mi.) ist in dieser Szene gegen Erkenschwick nur zweiter Sieger, aber das Talent des TSV sorgt im Sturm für mächtig Wirbel.
62Bilder
  • Nachwuchs mit Potenzial: Niklas Baf (mi.) ist in dieser Szene gegen Erkenschwick nur zweiter Sieger, aber das Talent des TSV sorgt im Sturm für mächtig Wirbel.
  • hochgeladen von Mariusch Pyka

Auf dem Nebenschauplatz im Pokal patzte der TSV Marl-Hüls. Doch was wirklich zählt, ist die Hauptbühne Oberliga. Und auf der tritt der Club bereits am Samstag (17.30 Uhr) beim SV Lippstadt wieder auf.

Ein klassisches Verfolgerduell, bei dem die Blau-Weißen ihre Ambitionen auf die Spitze unterstreichen wollen, aber auch müssen. Denn die bisherige Achterbahnfahrt in der Oberliga bringt auch einen besonnenen Trainer wie Michael Schrank aus dem Gleichgewicht.

Immerhin gewann der TSV die letzte Meisterschaftspartie gegen Rheine (3:1), wenngleich die Tendenz damit keinesfalls als steigen zu bezeichnen ist. Denn im Pokal bei der Spvgg. Erkenschwick fing sich die Loekamp-Elf eine 3:6-Klatsche ein. Für die Zuschauer ein Fußball-Feuerwerk der gehobenen Klasse, allerdings eines ohne Abwehr zum Leidwesen von Schrank.

Die allerdings galt bislang als die stabilste Einheit in dem Kollektiv. Die Schwächen offenbarten sich zuletzt eigentlich in der Chancenauswertung. Doch drei Treffer am Stimberg sind keine schlechte Ausbeute, wären da nicht die sechs Tiefschläge, bei denen die Gäste-Abwehr wie ein durchlöcherter Schweizer Käse aussah.

Eine Menge Arbeit für Michael Schrank

Auf die Tore aufbauen, an der Rückwärtsbewegung arbeiten, dürfte nicht nur in dieser Woche die Aufgabenstellung von Michael Schrank sein. Immerhin will der Oberliga-Aufsteiger gerne direkt weiter klettern. Dazu braucht es aber Kontinuität, die der TSV beim Tabellendritten schon mal tatkräftig andeuten will. Der indes holte sich in Siegen eine ordentliche Tracht Prügel ab (0:3) und dürfte gegen die Hülser auf Wiedergutmachung brennen.

Damit sind alle Zutaten für ein intensives, knackiges Top-Spiel angerührt, in dem der Sieger erster Verfolger auf den zweiten Aufstiegsplatz ist. Und genau den hat die Elf von Michael Schrank im Visier.

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.