Marl: Räuber-Trio tritt und schlägt Radfahrer brutal zusammen

Zu dritt haben Räuber in Marl auf dem Lipper Weg einen Radfahrer überfallen – einen Tag vor den Fest des Friedens. Sie schlugen und traten brutal auf den 47-Jährigen ein.

Der Fall: Am Dienstag gegen 21.50 Uhr hielten drei Männer einen 47-jährigen Marler, der mit seinem Fahrrad in Richtung Hüls unterwegs war, auf dem Lipper Weg an. Die Straßengangster forderten von dem Marler Geld. Als er angab, kein Geld dabei zu haben, rissen sie ihn vom Fahrrad und schlugen und traten auf das jetzt am Boden liegende Opfer ein.

Täter flüchten ohne Beute

Als der Misshandelte um Hilfe rief, flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung Hüls. Durch die Schläge und Tritte erlitt der 47-Jährige leichte Verletzungen.
Alle drei Schläger waren dunkel gekleidet. Eioner war zirka 1,70 Meter groß, die beiden anderen kleiner. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich
mit dem Regionalkommissariat in Marl in Verbindung zu setzen.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen