Polizei Wesel warnt
Achtung: Trickdiebe unterwegs!

Moers - Achtung: Trickdiebe unterwegs! Im Fokus stehen Senioren.
  • Moers - Achtung: Trickdiebe unterwegs! Im Fokus stehen Senioren.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Andrea Becker

Am Samstag gegen 13 Uhr klingelte ein Trickdieb an derHomberger Straße bei einer 88-Jährigen. Unter dem Vorwand, die Wände auf Feuchtigkeit überprüfen zu müssen, überrumpelte er die Moerserin, die ihn hereinließ.

Nachdem der Unbekannte die Wohnung verlassen hatte, stellte die Frau eingestohlenes, goldenes Armband fest.
Mit der gleichen Masche versuchte der Mann am Montag gegen 12.30 Uhr erneut, an der Homberger Straße bei einer 80-Jährigen in die Wohnung gelassen zu werden.
Die Frau wurde misstrauisch und ließ den Trickdieb nicht herein.
Am Dienstag klingelten gegen 12.40 Uhr zwei Frauen bei einer 78-Jährigen an der Straße Am Anger.

Sie gaben vor, sich den Grundriss der Wohnung anschauen zu wollen. Nachdem die Unbekannten gegen 13 Uhr die Wohnung verließen, stellte die Moerserin den Diebstahl von Goldschmuck fest.

In diesem Fall liegt eine Personenbeschreibung der Diebinnen vor:

1. Täterin:
Zirka 40 Jahre alt, 150-155 cm groß, dicke Figur und blonde Haare. Sie trug eine
gelbe Jacke und eine blaue Jeans.

2. Täterin:
Zirka 40 Jahre alt, 170 cm groß, schlanke Figur, braune Haare. Sie trug eine blaue
Jacke und eine blaue Jeans.

Die Geschädigte sprach mit den Frauen Deutsch und Russisch.

Die Polizei warnt: Trickdiebe haben häufig Seniorinnen und Senioren im Visier

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!
Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den "Türspion" oder mit einem Blick aus dem Fenster an.

Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an.

Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig (nach Druck, Foto und Stempel). Sorgen Sie dazu für gute Beleuchtung und benutzen Sie, wenn nötig, eine Sehhilfe.

Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst heraus und rufen Sie von ihrem Telefon an.

Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind.
Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen
Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe und verständigen Sie unter 110 die Polizei.

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen