Vorsicht

Beiträge zum Thema Vorsicht

LK-Gemeinschaft
Die offizielle Biergarteneröffnung mit Maibockanstich am 1. Mai musste Corona bedingt ausgefallen. Aber ab Montag starten in NRW Gastronomie und Tourismus wieder. Martin Grahl (l.) und das Dampfe-Team sind vorbereitet.

Go für die Gastronomie - Dampfe-Geschäftsführer Martin Grahl hat keine Bedenken vor unkontrolliertem Ansturm
Ab Montag ist offiziell wieder Biergartenzeit

Das Telefon bei Martin Grahl steht seit Wochenbeginn nicht mehr still. Kein Wunder, denn seit sich die Meldungen über mögliche Corona-Lockerungen auch im Gastronomie-Bereich verdichten, wollen nicht nur die Mitarbeiter konkrete Informationen, wie und wann es in der Borbecker Dampfe weitergehen kann. von Christa Herlinger Jetzt ist klar: "Ab 11. Mai gibt es wieder Puls in der Dampfe", so der Geschäftsführer. Ministerpräsident Armin Laschet hatte das Go für die Gastronomie unter Einhaltung...

  • Essen-Borbeck
  • 09.05.20
Ratgeber
  2 Bilder

Ixodida
Das gefährlichste Tier im Wald

Das gefährlichste Tier im Wald Die Zecke. An die 20 Arten gibt es von der Ixodida in Deutschland. Diese können auf ihre Wirte beim Blutsaugen Krankheiten übertragen, unter anderem die Borreliose.

  • Hagen
  • 07.05.20
  •  2
  •  1
Ratgeber
Voraussichtlich zum 17. Mai werden erste Gemeinden ihre Kirchtüren, unter besonderen Schutzmaßnahmen, wieder öffnen. Foto: Kirchenkreis Unna

Evangelische Gemeinden bereiten sich auf öffentliche Gottesdienste vor
Rückkehr in die Kirchen mit Desinfektionsmittel

Seit Anfang Mai ist es den Kirchengemeinden wieder erlaubt, Gottesdienste in ihren Kirchen und mit Besuchern zu feiern. Im Evangelischen Kirchenkreis Unna wird der Start in die Zeit nach der Schließung gut vorbereitet. Im Laufe des Monats, voraussichtlich zum 17. Mai, werden erste Gemeinden wieder ihre Kirchtüren öffnen. Doch eines ist sicher: so wie vorher, wird es zunächst noch nicht. „Der Schutz der Menschen geht vor. Daher steigen unsere Gemeinden nur dann wieder ins Gottesdienstgeschehen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.05.20
Natur + Garten

Am Niederrhein - Tieren helfen
Jungtiere nur im äußersten Notfall aufnehmen

Appell des NABU beherzigen Besorgte Bürger wenden sich in diesen Tagen wieder vermehrt an die NABU-Kreisgruppe Wesel: Aufmerksame Menschen bitten den NABU um Hilfe, denn scheinbar hilfsbedürftige Jungvögel und Jungtiere sollen in Obhut genommen und fachmännisch aufgepäppelt werden. „Ich rate dringend dazu, nicht voreilig Jungtiere aufzunehmen. Meist wird der Nachwuchs von den Eltern noch weiterversorgt“, sagt Peter Malzbender, Vorsitzender der NABU-Kreisgruppe Wesel. Elterntiere...

  • Moers
  • 26.04.20
LK-Gemeinschaft
Achtung Baustelle am Kärntener Ring in Horst

ACHTUNG BAUSTELLE
Änderung der Verkehrsführung Kärntener Ring

Um den Gleisbogen im Kreuzungsbereich Kärntener Ring/ Turfstraße und den Asphalt in Teilen der Kreuzung zu erneuern, kommt es ab Donnerstag, 23. April 2020, im Laufe des Tages zu einer geänderten Verkehrsführung. Dies Verkehrsführung besteht etwa eine Woche. Der Verkehr auf dem Kärntener Ring und der Turfstraße wird in beiden Richtungen auf die Fahrspuren Richtung Horst verlegt. Die Fahrspuren in Fahrtrichtung Buer auf dem Kärntener Ring zwischen Turfstraße und Teplitzer Straße sind nicht...

  • Gelsenkirchen
  • 21.04.20
Ratgeber

432 Menschen wurden auf das Coronavirus getestet
Corona: Aktuelle Lage in Essen

In der Corona-Krise gibt es zumindest für Essen eine positive Nachricht: Es ist aktuell kein neuer Corona-Fall dazu gekommen. Der aktuelle Stand: Das Lagezentrum Untere Gesundheitsbehörde hat 432 Beprobungen auf das Coronavirus durchgeführt. Es gibt in Essen derzeit fünf bestätigte Erkrankungen an dem Virus. 169 Personen befinden sich in einer angeordneten Quarantäne, 56 werden daraus zeitnah wieder entlassen. Seit Ende Februar sind an der eingerichteten Bürger-Hotline bis heute 3.382...

  • Essen-West
  • 10.03.20
  •  5
  •  1
Ratgeber
Nie war sie so wertvoll wie heute  -  Seife
  2 Bilder

COVID 19 - eine Herausforderung für alle
Corona: Man begrüßt sich nur noch durch Winken

„Man begrüßt sich nur noch durch Winken“, beschreibt Tobias Aghte, Centermanager der Neutor Galerie in Dinslaken den vorsichtigen Umgang der Geschäftsleute miteinander, eine Folge von COVID19, dem neuesten Virus aus der Corona Familie. Desinfektionsmittel-Spender geklaut Vor ein paar Tagen hat das Center acht neue Spender mit Desinfesktionsmittel bekommen. „Diese werden wir in den Eingangsbereichen anbringen“, so Aghte. Er hoffe, dass sie nicht zerstört und die Behältnisse mit den...

  • Moers
  • 07.03.20
  •  2
LK-Gemeinschaft
Corona-Virus und die Kirche.

Sonntagsmesse
Corona-Virus und die Kirche

Corona- Virus: Reagiert hat auch die Kirche. Verzicht auf Gemeinschaftskelche beim Abendmahl und der Friedensgruß - der Friede sei mit dir - uns einander die Hand reichen - blieb heute aus. Sich ansehen und freundlich zunicken war angesagt. Zurückhaltung am Weihwasserbecken wurde heute ebenfalls empfohlen. Ein Hinweisschild erklärte.  Trotz Corona,unsere Kirche war bestens besucht. Auffällig war für mich allerdings das ein asiatisches Paar allein in der Kirchbank saß.  Ansonsten jeder...

  • Bochum
  • 01.03.20
  •  10
  •  3
Blaulicht

Mann gab sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus / Zeugen sind gesucht
Vorsicht vor Trickdieb!

Wesel. Am Mittwoch, 11. Dezember gab sich ein Unbekannter gegen 11.30 Uhr an der Ferdinant-Galle-Straße als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Unter dem Vorwand, er müsse dringend ins Haus, da es in unmittelbarer Nähe einen Wasserrohrbruch gegeben habe, gelangte er in das Haus eines Ehepaars. Nachdem der Mann das Gebäude verlassen hatte, bemerkten die Bewohner, dass er Bargeld gestohlen hatte. Die Beschreibung lautet wie folgt: Etwa 45 Jahre alt, ca. 175 cm groß, stämmige Figur, dunkel gekleidet,...

  • Wesel
  • 13.12.19
Ratgeber
Mit der Umstellung auf die Winterzeit in der Nacht zum Sonntag steigt die Gefahr von Wildunfällen. Reh, Hirsch und Wildschwein sind während der Dämmerung am häufigsten unterwegs. Der Deutsche Jagdverband (DJV) appelliert an alle Autofahrer, besonders umsichtig zu fahren und die Geschwindigkeit entlang von Feld- und Waldrändern zu drosseln.
  2 Bilder

Deutscher Jagdverband informiert
Vorsicht Wild: Tiere kennen weder Zeitumstellung noch Verkehrsregeln

 Mit der Umstellung auf die Winterzeit steigt die Gefahr von Wildunfällen. Reh, Hirsch und Wildschwein sind während der Dämmerung am häufigsten unterwegs - und damit während des Berufsverkehrs. Der DJV mahnt zur erhöhten Vorsicht. Am morgigen Sonntag endet die Sommerzeit, in der Nacht werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Pendler sind dann wieder in der Dämmerung unterwegs. Reh, Hirsch und Wildschwein sind jedoch gerade in der Morgendämmerung vermehrt auf Nahrungssuche. Der...

  • Hagen
  • 26.10.19
Blaulicht

Es geht um viel Geld
Wieder Anrufe von Trickbetrügern - Senioren beenden Telefonate und rufen die Polizei

Am Dienstag, 17. September, wurden eine 96-jährige Essenerin und eine 83-jährige Mülheimerin von einer Trickbetrügerin angerufen. In beiden Fällen verwendete die Anruferin eine ähnliche Masche, um an das Ersparte der Seniorinnen zu kommen. Gegen 15 Uhr wurde die 83-jährige Mülheimerin von einer unbekannten Frau angerufen, die sich als eine Freundin aus Hannover ausgab. Unter dem Vorwand, eine Wohnung kaufen zu wollen und dafür Geld zu brauchen, bat sie die Seniorin um 30.000 Euro. Diese...

  • Essen-West
  • 23.09.19
LK-Gemeinschaft

Schon wieder
Produktrückruf bei Lidl

Bei Brezeln aus dem Kühlregal könnte man sich beim Verzehr verletzen, hat das Unternehmen bekannt gegeben. „Grafschafter 9 Brezeln zum Fertigbacken, 785 g, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29.Februar 2020 und 1. März 2020“. Hersteller IVV GmbH und Co. KG. Es könnten Metallteilen in den Produkten sein,  wurde mitgeteilt. Die Brezeln wurden vorsorglich aus den Kühlregalen entfernt. Bereits gekaufte Produkte können in allen Filialen von Lidl zurückgegeben werden. Der Preis wird erstattet...

  • Düsseldorf
  • 13.09.19
  •  3
  •  1
Ratgeber

Rattenbekämpfung im öffentlichen Kanalnetz
Stadt Unna legt Köder aus

Einmal im Jahr erfolgt auf dem Gebiet der Stadt Unna eine generelle Kanalbelegung. Jeder zweite Kanalschacht wird durch eine Fachfirma beködert. Die Stadtbetriebe Unna beginnen ab Montag, 12. August, mit Rattenbekämpfungsmaßnahmen im öffentlichen Kanalnetz. In insgesamt 3.800 Kanälen werden unter Einsatz von giftigen Chemikalien die Ratten bekämpft. Dazu setzt die Stadt ausschließlich dafür geschultes Fachpersonal (Schädlingsbekämpfer) ein. Anschließend erfolgen Kontroll- und...

  • Unna
  • 03.08.19
Ratgeber
Ortskundige Autofahrer sollten den Ringtunnel während der Sperrung nach Möglichkeit umfahren.

Sicherheitsüberprüfung
Ringtunnel teilweise gesperrt

Alle drei Jahre muss der Ringtunnel auf seine Sicherheit hin überprüft werden. Am Dienstag, 6. August, erfolgt diese Bauwerksüberprüfung. Nicht nur der Tunnel selbst, sondern auch die beiden Schilderbrücken werden in die Prüfung mit einbezogen. Dazu müssen zeitweise einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Ab 9 Uhr wird zuerst dritte Spur gesperrt, nach Abschluss der Prüfungen auf der Südseite wird dann die Sperrung auf die erste Spur verlegt. Die Sperrung wird voraussichtlich um 15 Uhr beendet...

  • Unna
  • 30.07.19
Blaulicht
Die Polizei rät den Bürgern, an der Haustür besonders wachsam zu sein und im Zweifel lieber einmal zu viel die Polizei zu rufen.

Polizei rät zu erhöhter Vorsicht wenn Fremde an der Haustür klingeln
Schmuck und Bargeld gestohlen - Vermeintliche Handwerker klingeln bei Seniorin

Unter dem Vorwand, sie seien Wasserwerker und müssten Überprüfungen durchführen, erschlichen sich zwei Männer am Montag, 8. Juli um 10.30 Uhr den Zutritt zu der Wohnung einer Seniorin an der Heidkampstraße. Einer der Männer redete auf die Frau ein und lenkte sie ab. Der andere Tatverdächtige bewegte sich in der Wohnung und ging in die anderen Zimmer. Nachdem das Duo weg war, stellte die Seniorin fest, dass Geld und Schmuck gestohlen waren. Die Männer werden wie folgt beschrieben: 1. 40...

  • Gladbeck
  • 09.07.19
Ratgeber
„Voller Gedanken an seine Herzdame vergisst der Bock schnell die Gefahr, die von einer viel befahrenen Straße ausgeht. Um unnötiges Tierleid zu vermeiden, bitten wir gerade in dieser Zeit um erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr“, warnt Alfred Nimphius, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Wesel.

Rehe in der Paarungszeit
Safer Sex: Fahren SIE vorsichtig! ER hat den Kopf woanders!

Die eigentlich dämmerungsaktiven Rehe sind jetzt trotz der stellenweise großen Hitze aktiv. Sie haben im Juli und August Paarungszeit. Auch tagsüber folgt der Rehbock der Ricke seiner Begierde viele Kilometer und gönnt sich kaum eine Pause. Dabei queren sie häufiger als sonst unsere Straßen. „Voller Gedanken an seine Herzdame vergisst der Bock schnell die Gefahr, die von einer viel befahrenen Straße ausgeht. Um unnötiges Tierleid zu vermeiden, bitten wir gerade in dieser Zeit um erhöhte...

  • Dinslaken
  • 08.07.19
  •  1
Natur + Garten

Kreisjägerschaft Wesel warnt vor unachtsamen Rebböcken
Safer Sex: Fahren SIE vorsichtig! ER hat den Kopf woanders!

Die eigentlich dämmerungsaktiven Rehe sind jetzt trotz der stellenweise großen Hitze aktiv. Sie haben im Juli und August Paarungszeit. Auch tagsüber folgt der Rehbock der Ricke seiner Begierde viele Kilometer und gönnt sich kaum eine Pause. Dabei queren sie häufiger als sonst unsere Straßen. „Voller Gedanken an seine Herzdame vergisst der Bock schnell die Gefahr, die von einer viel befahrenen Straße ausgeht. Um unnötiges Tierleid zu vermeiden, bitten wir gerade in dieser Zeit um erhöhte...

  • Wesel
  • 05.07.19
Natur + Garten
  2 Bilder

DLRG warnt vor Unvorsichtigkeit an Badegewässern
Unterschätzen Sie nicht die Unfallgefahr, Kreislaufprobleme und Dehydrierung!

Der Sommer ist präsent und beschert uns seit Tagen puren Sonnenschein bei Temperaturen über 34° Grad. Das lockt viele Menschen ins Freie um eine Vielzahl Freizeitmöglichkeiten zu genießen. Jedoch aufgepasst: Jetzt steigt auch wieder die Gefahr von Unfällen und Kreislaufproblemen. Um hier richtig vorbereitet zu sein hat das Deutsche Rote Kreuz Tipps zusammengestellt, damit Sie die schönen Tage des Jahres ausgiebig genießen können. „Wenn es sehr heiß ist und auch in der Nacht kaum abkühlt,...

  • Wesel
  • 26.06.19
  •  2
Blaulicht

Ermittler fanden Gewehr bei 33-Jährigem
Polizei nimmt Verdächtigen in Eving fest

Schwere Verletzungen erlitt ein 32-Jähriger, der gestern Morgen an der Weißenburger Straße angeschossen wurde. Am frühen Abend konnten die Ermittler einen 33-jährigen Dortmunder mit einer Langwaffe in Dortmund Eving festnehmen. Nach dem Schuss in der östlichen City war der Tatverdächtige zu Fuß vom Tatort geflüchtet. Die Polizei hat unmittelbar nach der Tat mit starken Kräften nach ihm  gefahndet. "Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar", berichten Staatsanwaltschaft und Polizei zu...

  • Dortmund-City
  • 12.06.19
Blaulicht

Polizei - Polizei - Polizei
Diese Trickdiebe habe doch einen Vogel! - Neue Masche, um ins Haus zu kommen

Achtung - Warnhinweis: Kriminelle lassen sich immer wieder neue "Geschichten" einfallen, um unter einem Vorwand in die eigenen vier Wände der Bürger im Revier zu gelangen. Lediglich mit dem Ziel: Bargeld oder andere Wertgegenstände zu stehlen. Das Polizeipräsidium Bochum weist nun auf eine neue Masche hin, die am vergangenen Freitag, 12. April, in Herne bekannt wurde, aber auch in den Nachbarstädten (Bochum, Witten) durchaus möglich ist. Mehrere Anrufer erhielten in den...

  • Witten
  • 16.04.19
Blaulicht
Nach drei Manipulationsfällen  an Geldautomaten in Dortmund hofft die Polizei auf mögliche Zeugen.

Achtung: Manipulation beim Geldabheben in zwei Filialen
Polizei warnt Bankkunden an Automaten

Um besondere Vorsicht bittet die Polizei aus aktuellem Anlass Bankkunden beim Geldabheben an Bankautomaten in Dortmund. Denn gleich drei Fälle von Manipulation wurden am Samstag (6. April) an Automaten unterschiedlicher Bankfilialen der Sparkasse gemeldet. Einmal kam es zu einem Vermögensschaden, in den zwei weiteren Fällen fiel die Manipulation und somit der Betrugsversuch den Kunden rechtzeitig auf. Ein Tatort war ein Bankautomat kurz vor 13 Uhr der Sparkasse an der Lindemannstraße,...

  • Dortmund-City
  • 08.04.19
Ratgeber
Kalendarische Auftragung der Zaunstandzeiten sowie der Hauptwanderphasen als Info.

Kröten auf Wanderschaft
Amphibienwanderung dauert voraussichtlich noch bis Mitte April an

Damit Kröte, Salamander & Co. ihre alljährliche Wanderung mit dem Ziel der Arterhaltung möglichst sicher antreten können, wurden einige Schutzmaßnahmen im Herdecker Stadtgebiet getroffen. Fachleute des ehrenamtlichen Naturschutzes betreuen den Krötenschutzzaun an der Ender Talstraße und dokumentieren die Wanderung. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung schätzen sie ab, wann die die Straßensperrungen aufgehoben werden können. 2018 lag die Sperrungszeit knapp unter vier Wochen. Es gab jedoch...

  • Hagen
  • 05.04.19
Natur + Garten
Mitte der kommenden Woche, ab Dienstag, 19. bis voraussichtlich Donnerstag, 21. Februar, starten die ersten notwendigen Arbeiten. Foto: Archiv

Achtung, Baum fällt
Fällarbeiten im Nebenzentrum Heeren-Werve

In Vorbereitung auf die in Kürze beginnenden Baumaßnahmen zum Umbau des Nebenzentrums Heeren-Werve, starten Mitte der kommenden Woche, ab Dienstag, 19. bis voraussichtlich Donnerstag, 21. Februar, die ersten notwendigen Arbeiten. Kamen. In einem ersten Schritt werden Bäume gefällt, welche für die Umgestaltung des Nebenzentrums weichen müssen. Zur Durchführung dieser Arbeiten werden aus Sicherheitsgründen teilweise PKW-Stellplätze und Teile des Gehwegs in der Märkischen Straße gesperrt.Diese...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.02.19
Ratgeber

Vorsicht!
Stadtwerke Duisburg und Polizei Duisburg warnen vor falschen Stadtwerkern

Die Stadtwerke Duisburg warnen die Duisburgerinnen und Duisburger vor kriminellen Personen. Diese geben vor, als Stadtwerker Arbeiten im Haus oder der Wohnung ausführen zu müssen und verschaffen sich so Zutritt. Aktuell gibt es wieder solche Vorfälle im Duisburger Stadtgebiet - auch die Polizei Duisburg hat bereits auf diese Situation hingewiesen. So gaben die Täter beispielsweise an, Messungen an den Heizkörpern in der Wohnung vornehmen zu müssen. Die Stadtwerke Duisburg weisen deshalb...

  • Duisburg
  • 01.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.