A40 nach Unfall gesperrt
Fünf Leichtverletzte bei Kollision von vier Autos

Nichts ging mehr am Samstagnachmittag in Richtung Duisburg.
  • Nichts ging mehr am Samstagnachmittag in Richtung Duisburg.
  • Foto: Feuerwehr Mülheim
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Am Samstagnachmittag, 2. Februar, kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt Heimaterde zu einem Verkehrsunfall, in den vier Fahrzeuge verwickelt waren. Zur Unfallaufnahme und Bergung musste die Autobahn gesperrt werden, was zu längeren Staus führte.

Durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr wurden um 14.30 Uhr der Hilfeleistungszug der Feuerwache Heißen sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert. Es hatte sich auf der A40 in Richtung Duisburg ein Verkehrsunfall zwischen vier Pkw ereignet. Ein Wagen hatte sich gedreht und kam entgegen der Fahrtrichtung, zum Stehen. Bei dem Unfall wurden fünf Personen leicht verletzt. Die verletzten Personen wurden sofort rettungsdienstlich von der Feuerwehr Mülheim und der Feuerwehr Essen versorgt. Zwei Personen wurden in ein Mülheimer Krankenhaus und drei weitere Personen wurden in die Uniklinik nach Essen transportiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen