Es geht wieder los
MST und MülheimPartner stellten neue Veranstaltungskonzepte vor

Jens Weber (v.l.), Timo Juchem, Inge Kammerichs und Frank Essers freuten sich die wieder angelaufenen Veranstaltungen vorzustellen.
  • Jens Weber (v.l.), Timo Juchem, Inge Kammerichs und Frank Essers freuten sich die wieder angelaufenen Veranstaltungen vorzustellen.
  • Foto: PR-Foto Köhring/AK
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

"Endlich dürfen wir wieder das tun, was wir am besten können: Wir dürfen Freude bringen!" Sichtlich glücklich war Inge Kammerichs, Geschäftsführerin der Mülheimer Stadtmarketing- und Tourismus GmbH, bei der ersten Pressekonferenz nach der Corona-Zwangspause.

Von Andrea Rosenthal

Das Veranstaltungsjahr 2020 war und ist auch in Mülheim ein schwieriges. Die Corona-Pandemie hat die Veranstaltungen im Jahresverlauf ordentlich durcheinander gewirbelt. Von Mitte März bis Ende Juni musste alles ausfallen. Konzerte und Großveranstaltungen mit vielen Zuschauern sind noch bis zum 31. Dezember verboten.

"Diese ausgefallenen Veranstaltungen bedrohen viele externe Dienstleister in ihrer Existenz", weiß Inge Kammerichs. Deshalb hat die MST schon früh versucht, möglichst viele Veranstaltungen zu retten. "Wir haben Neues auf den Weg gebracht und für Bewährtes neue Konzepte gesucht", beschreibt die MST-Chefin die Arbeit der vergangenen Monate. Unterstützt wurde sie dabei finanziell vom großzügigen Sponsoring der MülheimPartner.

Freude gebracht

Was so auf die Beine gestellt wurde, erfreute bereits viele Mülheimer Kulturfreunde. So erinnerte Jens Weber, Leiter des MST Eventmanagements an die Broicher Schlossnacht, mit der das frisch renovierte Schloss Broich symbolisch an die Mülheimer Bevölkerung zurückgegeben wurde. Statt eines Kulturabends mit vielfältigem Programm und wandelnden Zuschauern im gesamten Schlossinnenhof, wurde das integrative Kulturfestival nun auf einer Bühne gezeigt. Mit Abstand waren Stuhlgruppen für insgesamt 200 Zuschauer platziert. Die kostenlosen Tickets für die vier Vorstellungen der Broicher Schlossnacht musste man im Vorfeld bei der Touristinfo abholen. Jens Weber berichtet: "Es war ein großer Erfolg. Die Besucher haben sich am Ausgang für den tollen Abend bedankt. Das haben wir in dieser Form auch nicht so oft."

Eine weitere Veranstaltungsreihe, die auf ein sehr dankbares Publikum traf, war "Musik vor Ort". Zwei Musiker besuchten bisher vier Mülheimer Seniorenstifte und gaben dort Freiluftkonzerte. Vier weitere Altenpflegeeinrichtungen sollen noch folgen.

Am Sonntag, 20. September, startet die Weltkinderwoche. Diese Corona-gerechte Umsetzung des Weltkindertages stellte Frank Esser, Vorstandsvorsitzender des MülheimPartners MWB, vor: "Die Kinder hatten viele Entbehrungen in ihrem Alltag, deshalb finden wir es wichtig, ihnen ein Stück Normalität zurück zu geben." Nach dem gleichen Konzept wie bei der Schlossnacht wird der Innenhof von Schloss Broich in Gruppen bestuhlt. Am 20., 22., 24. und 27. September treten dort das Kindertheater Speldorf, Wodo Puppenspiel, Clowns und Artisten auf. Die kostenlosen Tickets muss man im Vorfeld bei der Touristinfo an der Schollenstraße 1 abholen.

Neues Format

Timo Juchem, Geschäftsführer des MülheimPartners MEG, hat aus vielen Gesprächen und Neu- und Umplanungen mit dem Team der MST eine Erkenntnis gewonnen: "Ich weiß nun warum es Kulturschaffende heißt. Kultur ist kein Zufallsprodukt sondern sorgfältig geplant und die MST hat viel Arbeit investiert, um ein Programm unter den aktuellen Bedingungen zu ermöglichen." Dabei geht man auch neue Wege! Wolf Codera, der mit seiner Session Possible traditionell das Franky's am Güterbahnhof füllt, gab am Donnerstag, 10. September, ein Livestream-Konzert aus dem ältesten Teil der Broicher Burganlage. Zu Wolf Coderas Klarinetten- und Saxophonklängen sangen Jenna Hoff und Kevin Iszard. Andreas Recktenwald begleitete an den Keyboards. Radio Mülheim-Moderator Stefan Falkenberg führte durch das Konzert und verband die Zuschauer an den Rechnern mit dem Musikern. Der Abend war interaktiv. Bei einigen Liedern konnte das Publikum über die Stilrichtung abstimmen. Es war sehr unterhaltsam.

Weiteren Veranstaltungen werden ebenso vorsichtig geplant, die sich ändernden Corona-Schutzmaßnahme stets im Blick. "Ich freuen mich wirklich, wenn wir wieder einmal draußen spielen", betont MST-Chefin Kammerichs. Lange freuen kann sie sich auf die Ruhrbühne. Der Auftritt von Suzie Quattro wurde auf den 14. August 2021 verlegt. Die 70-jährige US-Amerikanerin hat per Video eine Grußbotschaft gesandt, in der sie ihre Freude auf das Konzert in Mülheim verkündet.

Dass es im nächsten Jahr mit dem gewohnten Programm weitergehen kann, hofft Inge Kammerichs. Die MülheimPartner haben das Erlebnismagazin Ruhr.Nah 2021 finanziert. Dort werden Mülheimer Gastronomen und Hoteliers ebenso vorgestellt wie die regelmäßigen Termine, Ausflugsziele und vieles mehr. "Damit wollen wir die durch Corona extrem gebeutelten Gastronomen und Hoteliers in Mülheim unterstützen", erklärt Inge Kammerichs und dankt den MülheimPartnern nochmals ausdrücklich für ihr Engagement. 

Die MülheimPartner

>> Durch die Initiative der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) haben sich Mülheimer Unternehmen erstmals 2010 zusammengeschlossen. Die innovative Kooperation basiert auf der Überzeugung, dass eine lebendige Stadt als Gemeinschaftsaufgabe verstanden wird.
>> Zu den MülheimPartner gehören: medl, Sparkasse Mülheim an der Ruhr, MEG, MWB, Lueg, Stauder und Radio Mülheim.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen