AWO und MWB stellen das neue Spielmobil vor
Spielmobil stand fast vor dem Aus

Der MWB-Vorstandsvorsitzende Frank Esser, Elke Domann-Jurkiewicz (Vorsitzende AWO KV Mülheim an der Ruhr), Dominik Steffan (stellv. MWB-Vorstand) sowie Spielmobil-Betreuer und Pädagoge Tobias Schwandt (v.l.) stellen das neue Spielmobil vor.
  • Der MWB-Vorstandsvorsitzende Frank Esser, Elke Domann-Jurkiewicz (Vorsitzende AWO KV Mülheim an der Ruhr), Dominik Steffan (stellv. MWB-Vorstand) sowie Spielmobil-Betreuer und Pädagoge Tobias Schwandt (v.l.) stellen das neue Spielmobil vor.
  • Foto: Foto: PR-Foto Köhring
  • hochgeladen von Regina Tempel

Es kommt gut 100 Mal im Jahr zum Einsatz: Das AWO-Spielmobil ist aus dem Stadtgeschehen in Mülheim an der Ruhr nicht wegzudenken.

Zuletzt aber war das Fahrzeug merklich in die Jahre gekommen. Eine Fortführung des Projekts war damit nicht mehr gewährleistet, bis die Mülheimer Wohnungsbaugenossenschaft (MWB) sich bereit erklärte, einzuspringen und ein neues Fahrzeug zu finanzieren. Jetzt stellten AWO und MWB das neue AWO-Spielmobil gemeinsam vor.

„Das Spielmobil ist ein wichtiger Mehrwert für unsere Stadt“, so der stellvertretende MWB-Vorstand Dominik Steffan. „Es ist für alle Kinder ein schöner Anblick und eine wichtige Anlaufstelle bei Festen. Auch die Angebote, die das Spielmobil-Team den ganzen Sommer über in benachteiligten Stadtteilen macht, haben für die Menschen dort eine große Bedeutung.“
Seit 1985 gibt es das Spielmobil in Mülheim an der Ruhr bereits. Buchen kann es theoretisch jeder. Dabei fällt lediglich eine Unkostengebühr an, denn es soll sich möglichst selbst tragen. Ein Team von AWO-Mitarbeitern und Ehrenamtlern, alle mit pädagogischem Hintergrund, übernimmt dann die Betreuung vor Ort.

Elke Domann-Jurkiewicz, Vorsitzende AWO KV Mülheim an der Ruhr, sagt: „Das Spielmobil gibt Kindern Freiraum zur Entfaltung, gleichzeitig werden sie angeleitet und kindgerecht angesprochen. Das pädagogische Konzept ist zeitlos und das Spielmobil gefragt wie eh und je, insbesondere in sozial und ökonomisch benachteiligten Stadtgebieten. Daher ist es sehr schön, dass es weitergehen kann.“
Mit dem neuen, modernen Fahrzeug steht einer Fortführung des AWO-Spielmobils nichts mehr im Wege: Auch künftig wird es auf Stadt- und Nachbarschaftsfesten, sowie bei vielen weiteren Veranstaltungen in Mülheim an der Ruhr vertreten sein und Kinderherzen höher schlagen lassen.

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.