Mut zum Risiko

Tina Bachmann ist neue Trainerin beim HTCU.
  • Tina Bachmann ist neue Trainerin beim HTCU.
  • Foto: PR-Foto Köhring/SH
  • hochgeladen von Lisa Peltzer

Wieder einmal hat der HTC Uhlenhorst bei der Besetzung seines Trainerpostens für die Bundesligamannschaft der Herren Mut, Geschick und Risikobereitschaft bewiesen. War es seinerzeit der damals erst 24jährige André Henning der vom Nachwuchscoach zum Chefcoach aufrückte, so ist es nun die vielfache Nationalspielerin Tina Bachmann. Sie wird den HTCU in der kommenden Bundesligasaison trainieren.

Mit der noch 35jährigen Tina Bachmann kehrt ein Mülheimer Hockey-Urgestein wieder zurück an den Uhlenhorst. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren griff Bachmann erstmalig beim HTCU zum Hockeyschläger. Das war im Jahr 1984. Das Spiel mit dem Krummstock scheint in der Familie zu liegen, denn Vater Gerd Bachmann hat es auch auf über 100 Länderspieleinsätze für Deutschland gebracht. Im Jahr 1991 wurde sie mit erst 13 Jahren bereits in die Hockeynationalmannschaft U16 berufen. Es folgten noch 255 weitere Einsätze im Nationaldress.
Bis 1996 spielte sie am Uhlenhorst, um von dort zum Club Raffelberg in die Nachbarstadt Duisburg zu wechseln. 2004 zog es sie nach Braunschweig und zum Abschluss ihrer höchst spanenden und außerordentlich erfolgreich verlaufenen Karriere wechselte sie 2008 in die holländische Hockeyliga. Beim holländischen Top-Klub Oranje Zwart Eindhoven beendete sie im März 2014 ihre aktive Laufbahn.

Erfolgreiche Hockeyspielerin

Als ihre größten Erfolge kann sie den Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Athen 2004, den Europameistertitel 2007 und 2013, den Gewinn der Champions Trophy 2006 und den vierten Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking verbuchen. Hockeygeschick und Siegeswille und Kampfgeist sind Bachmanns Markenzeichen: „Ich will stets das Beste aus mir rausholen. Das möchte ich auch auf die Mannschaft übertragen.“ Dass sie Leute führen und lehren kann, das hat sie bereits beweisen. Beim Club Raffelberg hat sie erste Erfahrungen im Kinder- und Jugendbereich gesammelt. Doch in einer Herren-Bundesligamannschaft gilt eine Frau als Übungsleiterin hier zu Lande eher als exotisch. „In Holland ist es fast schon normal, dass auch Frauen Herrenmannschaften im Topbereich trainieren.“ Viel Mut hat da der Verein bewiesen. Aber auch Geschick. Denn Tina Bachmann ist examinierte Grundschullehrerin. Ab dem kommenden Schuljahr wird sie an der GGS Hölterschule in den Fächern Deutsch, Mathe und Sport die 6 – 10jährigen unterrichten. Davon hatte der HTCU Wind bekommen und angefragt, ob sich Bachmann nicht ein Engagement beim Hockey-Rekordmeister vorstellen könnte. „Ich war total überrascht von dieser Anfrage, gleichzeitig habe ich mich jedoch gefreut diese sehr, sehr anspruchs- und reizvolle Aufgabe angetragen zu bekommen.“

Wir werden noch besser

Nach einer kurzen Bedenkzeit hat sie zugesagt. Sich sofort in die Arbeit gestürzt und viel vorgenommen. Nach einer ersten kurzen Vorstellung, einem Kennenlernen der Mannschaft und einem lockeren Aufgalopp meint Bachmann: „Wir spielen im Topbereich, da muss jeder das Beste aus sich rausholen. Ich habe aber auch den Ehrgeiz jeden einzelnen Spieler zu verbessern, denn dann werden wir als Team noch besser!“ Davon ist die neue Uhlenhorster Übungsleiterin mit A-Trainer-Lizenz und Weiterbildung an der Trainerakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes zur Diplomtrainerin Hockey zutiefst überzeugt. „Die Spieler müssen merken wie ich bin und wer ich bin. Ich möchte Vertrauen gewinnen, mir Respekt verschaffen, dabei aber absolut authentisch wirken und bleiben.“ sagt Bachmann. Bachmann ist mit viel Selbstbewusstsein, Engagement und Motivationskraft ausgestattet. Das alles soll sich positiv auf die Mannschaft auswirken.

Vorrang hat die Schule

Für Tina Bachmann ist die Übernahme des Trainerpostens beim HTCU „der nächste Schritt“. „Das Angebot war passend zum jetzigen Zeitpunkt und folgerichtig habe ich zugesagt.“ So sehr sie sich jedoch dem Hockey im Allgemeinen und dem HTCU im ganz Besonderen verbunden fühlt, Hauptaugenmerk bleibt die Aufgabe an der Schule. „Alles andere ist Hobby.“
Nach den ersten Trainingseinheiten ist Bachmann nach Spanien in den Urlaub gefahren. Für den 4. August hat sie die Mannschaft zur Saisonvorbereitung gebeten. Am 6. und 7. September bestreitet der HTC Uhlenhorst seine ersten Spiele in der diesjährigen Feldhockey-Bundesligasaison. Die Uhlen spielen dann auswärts beim Mannheimer HC und Rot Weiß Köln. Die Mülheimer Hockeyfans können Tina Bachmann als Trainerin der Uhlen erstmalig am 13./14. September beobachten. Dann bestreiten die Uhlen die ersten Heimspiele gegen den Nürnberger HTC und den Münchner SC. Bereits Ende Oktober ist Winterpause. Dann wird sich zeigen, ob sich die Risikobereitschaft des HTCU gelohnt hat und auszahlen wird. Die Deutschen Meister 2015 werden bei der DM-Endrunde am 4./5. Juli ermittelt.
Zu gönnen wäre es der Trainerin, dem Team und auch dem HTC Uhlenhorst. Toi, toi, toi!

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen