Deutsche Hockey-Meisterschaft der Jugend
Unglückliche Zweite

Nach dem Einzug ins Halbfinale hatte der Kapitän der Knaben A des HTC Uhlenhorst, Alec von Schwerin noch gut lachen.
2Bilder
  • Nach dem Einzug ins Halbfinale hatte der Kapitän der Knaben A des HTC Uhlenhorst, Alec von Schwerin noch gut lachen.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Größer könnte die Enttäuschung nicht sein. Die Deutschen Hockey-Meisterschaften der Jugend liefen für den HTC Uhlenhorst äusserst unglücklich.
Bei den Mädchen A reichte es in Bad Kreuznach zum 4. Platz. Nach einer unglücklichen 0:1-Niederlage im Halbfinale gegen den späteren Deutschen Meister, den Bremer HC, mussten sich die Mädchen auch im Spiel um Platz 3 mit einer knappen 0:1-Niederlage gegen den Wiesbadener THC zufrieden geben.
Noch schlechter schnitt die Jugend B der Mädchen in Krefeld ab. Sie wurden 7. durch einen 2:1-Erfolg über den Wiesbadener THC. Lichtblick und zumindest eine Vizemeisterschaft gab es für die weibliche Jugend A in Grünstadt. Sie gewannen ihr Halbfinale gegen den Berliner HC im Shoot out mit 4:2. 2:2 stand es nach Toren von Charlotte von Hülsen und Aina Kresken nach der regulären Spielzeit. Lynn Neuheuser und Luca Scheuten sorgten für den 4:2-Sieg und den Einzug ins Finale. Gegner war Rot-Weiß Köln. Wieder war es Lynn Neuheuser die einen 0:1-Rückstand egalisierte. Wieder Shoot out. Dieses Mal war das Glück nicht auf Seiten der Uhlen-Mädchen. 4:5 war der Endstand und es blieb die Vizemeisterschaft.
Die Knaben A der Uhlen mussten nach Dürkheim reisen. In den Gruppenspielen gab es Siege gegen den Bremer HC mit 4:1, den TSV Mannheim 5:3 und SC Frankfurt 1880 wurde mit 2:1 besiegt. Der Sprung ins Halbfinale war gelungen. Der Münchner SC war an diesem Tag jedoch zu stark für die Uhlenjungs. Mit 2:4 zogen sie den Kürzeren. Schwacher Trost für sie, dass mit dem Düsseldorfer HC ein Westverein neuer Deutscher Meister wurde und den begehrten „Blauen Wimpel“ in die Landeshauptstadt entführte. (Sieger mit 2:1 über München)
Die Jugend A versuchte in Neunkirchen im Saarland den Blauen Wimpel in den Uhlenhorst zu holen. Bis zum Finale lief auch alles nach Plan.
Im Finale standen sich die Uhlen aus dem Norden und die Uhlen aus dem Westen gegenüber. Eine Minute vor Schluss stand es 2:2. Die Spannung brodelte in der Ohlenbachhalle. Dann musste Elian Mazkour mit einer gelben Karte wegen einer zweifelhaften Schiedsrichterentscheidung vom Platz. Dies nutze der UHC Hamburg acht Sekunden vor Schluss zum 3:2-Siegtreffer.
Die Ergebnisse der A-Jugend
HTC Uhlenhorst - Club an der Alster 3:2; SC Frankfurt 1880 – HTCU 1:5; Münchner SC – HTCU 2:4. Halbfinale: HTC U – Zehlendorfer Wespen 5:2.

Nach dem Einzug ins Halbfinale hatte der Kapitän der Knaben A des HTC Uhlenhorst, Alec von Schwerin noch gut lachen.
Elian Mazkour sammelte auch schon bei den Herren des HTCU in der Halle Erfahrung.
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen