Interessanter Austausch beim Nikolaustreff

2Bilder

Kalt war es am 5. Dezember beim traditionellen Weihnachts- bzw. Nikolaustreff am Sültenfuß. Gut, dass die Interessengemeinschaft Styrum (ISG) heiße Getränke parat hatte. Die ISG hatte zu Glühwein, Kinderpunch und Gebäck eingeladen. Ein gemütlicher Austausch mit Posaunenchor lockte die Styrumer Nachbarschaft aus der warmen Stube in das weihnachtliche Zentrum von Styrum und es kamen Themen auf den „Bistro“-Tisch:

Vorbildliches Engagement der ISG

Die ISG engagiert sich schon seit geraumer Zeit für ein Miteinander im Stadtteil und für den dort ansässigen Einzelhandel. Selbst der Vorsitzende der bürgerbus Styrum e.V., Knut Binnewerg, war gekommen und erläuterte, was sich am Sültenfuß im kommenden Jahr tun wird. Als ehemaliger Bezirksbürgermeister kennt er die Planung, die ab dem kommenden Frühjahr den Platz durch eine einheitliche Pflasterung vor allem offener erscheinen lassen wird. Binnewerg: „Dort, wo heute noch Container stehen, wird im kommenden Jahr der geschmückte Weihnachtsbaum stehen.“

„Wünschenswert wäre nach der Umgestaltung durch die Stadtverwaltung, wenn auch die anliegenden Hauseigentümer ihre Fassaden überarbeiten würden.“ Knut Binnewerg wünscht sich einen neuen Sültenfuß, der dem Stadtteil neuen Glanz verleiht. Die Buschbepflanzung wird weichen, die Kirschbäume bleiben, aber die Bepflasterung wird einheitlich sein. Die Möglichkeit zum Parken wird konstant bleiben, aber eben auf einem neu gepflasterten, offen gestalteten Platz.

Fahrer für den Bürgerbus gesucht

Apropos Mobilität, Parken, Autofahren, Bus- und Bahn – die Styrumer haben ihren eigenen Bürgerbus. Unter dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ werden noch drei Fahrer gesucht. Die Fahrer sind allesamt ehrenamtlich tätig und fahren in drei Schichten von 9 bis 17 Uhr kreuz und quer durch Styrum. Jürgen Siegmund erläutert kurz die Voraussetzungen: „Sie fahren gerne Auto? Sie möchten sich gerne einbringen? Sie haben Zeit? Dann warten Sie nicht länger. Wir suchen Sie nämlich als Fahrerin oder Fahrer unseres Busses. Den Bürgerbus fahren soll keine Verpflichtung sein, sondern Spaß machen. Deshalb sind die Fahrerinnen und Fahrer im Monat nur etwa drei Mal drei Stunden unterwegs. Wer möchte darf natürlich öfter fahren.“ Knut Binnewerg, Vorsitzender des Vereins bürgerbus Styrum e.V.: „Manche Fahrer sind einmal die Woche unterwegs, andere zweimal.“ Wer sich für die Anbindung in Styrum stark machen möchte, bitte an Knut Binnewerg wenden, Tel. 402257 oder per e-mail: knut-binnewerg@t-online.de; Infos gibt es unter: www.bürgerbus-styrum.de.

Noch werden Fördergelder vergeben

Alles, was Styrum betrifft, erfährt man auf dem Treffen der Styrumer Interessengemeinschaft (ISG), deren Neujahrstreff wieder am 22. Januar stattfindet. Nach Weihnachten wird über Gelder in Höhe von rund 26.000 Euro entschieden, die verteilt werden. ISG-Vorstand Frank Langen: „Gemeinnützigkeit muss gegeben sein.“ Etwa neun Anträge auf Förderung liegen bereits vor, so Langen. Das sind Bewerbungen für Fördergeld aus den Reihen der Kindergärten, der Elterninitiativen und Schulen. „Aber auch der Bürgerbus hat sich beworben.“ Noch bis Weihnachten können sich Initiativen um Förderung bewerben. Das Geld stammt aus der Sparkassen-Aktion zum Weltspartag. Für jede entleerte Spardose stiftete die Sparkasse fünf Euro für einen guten Zweck. Der Zweck steht noch nicht fest, aber der Stadtteil, dem die Spende zugute kommen wird und das ist Styrum.

Autor:

Claudia Leyendecker aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.