Niederrhein-Anzeiger Dinslaken - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Niederrhein: Digitalcoach Markus Schaaf hilft weiter
Mehr als nur "Markt"-Gespräche

An drei Tagen steht den Einzelhändlern – wie bereits im Frühjahr 2021 - der Digitalcoach Markus Schaaf für individuelle Sprechstunden zur Verfügung. Jeweils am 21., 22. und 23. Juli (Mittwoch von 9.30 bis 17 Uhr, Donnerstag und Freitag von 8 bis 17 Uhr) können Gesprächstermine mit dem Digitalcoach vereinbart werden. Für die Beratungsgespräche stehen jeweils 45 Minuten zur Verfügung. Die Einzelhändler können zwischen einer Telefonberatung oder einer Videokonferenz (Zoom) wählen. Die...

  • Dinslaken
  • 16.07.21
In der Gebäudereinigung sind Minijobs besonders stark verbreitet – und werden für die Betroffenen 
häufig zur Armutsfalle. Die IG BAU fordert, 450-Euro-Stellen sozialversicherungspflichtig zu 
machen. Foto: IG Bau

Kreis Wesel: 3.800 Minijobs im Corona-Jahr verloren gegangen
Wenn der Minijob zur Falle wird...

Im Kreis Wesel sind im vergangenen Jahr rund 3.800 geringfügig entlohnte Arbeitsverhältnisse weggefallen. Innerhalb von zwölf Monaten sank ihre Zahl um acht Prozent auf zuletzt 43.400, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt. Die IG BAU beruft sich hierbei auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. „Der Rückgang zeigt, dass Minijobs alles andere als krisenfest sind. In unsicheren Zeiten kürzen Firmen zuerst bei den 450-Euro-Kräften, die allerdings weder Anspruch auf das...

  • Dinslaken
  • 14.07.21
11 Bilder

SÜDUMGEHUNG
B8 Brücke wird an ihren Platz verschoben

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung hat beim Bau der neuen Ortsumgehung 858n ein wichtiges Etappenziel erreicht: Jetzt wurde ein rund 10.000 Tonnen schweres Brückenbauwerk, das in den letzten Monaten neben der Bahnstrecke Emmerich-Oberhausen errichtet wurde, mithilfe eines hydraulischen Systems über 70 Meter erfolgreich an seinen Bestimmungsort verschoben. Dies ist sowohl für die Stadt als aber auch für die ganze Region ein wichtiges Verkehrsprojekt: Es bedeutet mehr Lebensqualität und eine...

  • Wesel
  • 09.07.21
  • 1
2 Bilder

Berufskolleg Dinslaken meldet seine Abiturient(inn)en 2021
Erfolgreiche Prüflinge im Wirtschaftsbereich und am Gymnasium für Gesundheit und Soziales

Die Abiturientinnen und Abiturienten der drei Beruflichen Gymnasien des Berufskollegs Dinslaken erhielten jetzt klassenweise in kleinen feierlichen Veranstaltungen im Forum des Berufskollegs von Schulleiter Florian Eckert ihre Abiturzeugnisse. Laut Beschluss des Allgemeinen Prüfungsausschusses haben u. a. folgende Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Dinslaken die Abiturprüfung 2021 bestanden: Wirtschaftsgymnasium: Kerem Ayaz, Emelie Basfeld, Melisa Baysar, Gürkan Cabak, Nazli Demir, Ömer...

  • Dinslaken
  • 03.07.21
Richtfest!

„Auftragsbücher prall gefüllt“ / Gewerkschaft fordert Lohn-Plus
Bau-Boom in der Region am Niederrhein hält an: 1210 neue Wohnungen im Kreis Wesel gebaut

Boomende Baubranche: Im Kreis Wesel wurden im vergangenen Jahr 1.210 neue Wohnungen gebaut – in Ein- und Zweifamilienhäusern, in Reihen- und Mehrfamilienhäusern. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit. Die IG BAU beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Danach flossen für den Neubau im Kreis Wesel Investitionen in Höhe von rund 184 Millionen Euro. „Der Boom der Branche hält schon seit Jahren an. Und es ist kein Ende in Sicht“, sagt...

  • Wesel
  • 18.06.21

#AusbildungKlarmachen
Aktionswoche mit Berufsberatungs-Hotline und virtueller Lehrstellenbörse

„Der Ausbildungsmarkt biegt in die Zielgerade ein. Noch sind rund 1.500 Jugendliche in den Kreisen Wesel und Kleve auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Gleichzeitig waren bei der Arbeitsagentur Wesel Ende Mai noch etwa 1.800 offene Ausbildungsstellen gemeldet. In der Aktionswoche vom 21. bis 25. Juni setzen wir uns mit vereinten Kräften dafür ein, noch möglichst viele Bewerber und Betriebe zusammen zu bringen“, betont Barbara Ossyra, Leiterin der Agentur für Arbeit Wesel. Von Montag, 21...

  • Wesel
  • 15.06.21
Das MHW-Team geht voll motoviert an die Arbeit.

Zwei Rückkehrer stärken die medizinische Kompetenz im Zentrum für Frauengesundheit
Senologie und gynäkologische Krebsmedizin am Weseler Marien-Hospital

Das breite Leistungsspektrum und die guten Strukturen im Zentrum für Frauengesundheit haben zwei Mediziner zu einer Rückkehr ans Marien-Hospital bewogen: Gloria Benzane-Frenkel ist nun Oberärztin in der Senologie (Brustheilkunde), Shady Hussein übernimmt zum 1. Juli 2021 die Funktion des Leitenden Oberarztes in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Damit stärkt das Marien-Hospital, eine Einrichtung der pro homine gGmbH, mit zwei weiteren erfahrenen Kräften das Angebot für die...

  • Wesel
  • 09.06.21
In Sachen Homeoffice fordert die Unternehmerschaft Niederrhein Lockerungen.
2 Bilder

Unternehmerschaft Niederrhein zur Homeoffice-Debatte
"Eigenverantwortung statt Zwang"

In der Homeoffice-Debatte macht die Unternehmerschaft Niederrhein auf das Engagement der Wirtschaft in der Region aufmerksam. „Die Unternehmen am Niederrhein haben Homeoffice und mobiles Arbeiten in Pandemiezeiten vorbildlich möglich gemacht. Jetzt ist es an der Zeit, der Wirtschaft zu vertrauen, dass sie diesen Weg auch ohne auferlegte Zwänge weitergeht“, fordert der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Verbands Dr. Ralf Wimmer. Die Unternehmen seien ihrer Verantwortung jederzeit gerecht...

  • Wesel
  • 04.06.21
Die trimodale Anbindung der DeltaPort Niederrheinhäfen (im Bild der Hafen Voerde-Emmelsum) und ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit und Digitalisierung machen sie zu sehr geeigneten Standorten für das Forschungsprojekt MAGPIE. Foto: DeltaPort Niederrheinhäfen GmbH

DeltaPort Niederrheinhäfen nehmen an EU-gefördertem Forschungsprojekt teil
Intelligente grüne Häfen schaffen

Die DeltaPort Niederrheinhäfen Rheinberg-Orsoy, Voerde, Wesel und Emmerich sind Teil eines internationalen Konsortiums aus 45 Unternehmen, Forschungsinstituten und Häfen, das sich unter der Leitung des Hafenbetriebs Rotterdam mit dem Megatrend nachhaltige Logistik beschäftigt. Ziel des mit 25 Millionen Euro geförderten Projekts ist es, in zehn Pilot- und Vorzeigeprojekten nachhaltige und saubere Energieformen für den Transportsektor zu finden. Aufgabe der DeltaPort Niederrheinhäfen und ihrer...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 29.05.21
Das Berufskolleg Dinslaken sucht dringend nach Praktikumsplätzen für ihre Schüler. Foto: Landgraf

Dinslaken: Schüler benötigen Praktikumsplätze
Dringend gesucht

Die Schüler der Unterstufenklassen der Höheren Berufsfachschulen müssen am Ende des Schuljahres ein Praktikum in einem Betrieb des jeweiligen Bereichs machen. Da es ein Pflichtpraktikum ist, wird es nicht bezahlt und unterliegt der Versicherungspflicht der Schule. Für die Betriebe entstehen also dadurch keine Kosten. Aufgrund der Pandemielage fällt es den Schüler zurzeit noch schwerer als sonst, einen geeigneten Betrieb zu finden, der sie mitarbeiten lässt. Das Berufskolleg ruft daher alle...

  • Dinslaken
  • 28.05.21
Wie organisiert und gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden im Home-Office? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigten sich die Teilnehmenden beim virtuellen Impulsvortrag „Führen auf Distanz“. Foto: Pixabay

Kreis Wesel: Online-Veranstaltung „Führen auf Distanz“
Trotz Pandemie erfolgreich mit den Mitarbeitenden kommunizieren

Die EntwicklungsAgentur Wirtschaft (EAW) und die Fachstelle Frau und Beruf des Kreises Wesel haben gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Frau & Beruf Niederrhein eine Online-Veranstaltung zum Thema „virtuelle Besprechungskultur – Führen auf Distanz“ durchgeführt. Rund 50 Interessierte aus heimischen Unternehmen nahmen teil. Ziel der Veranstaltung war es, den Unternehmen mit Expertenwissen und praktischen Erfahrungen in der pandemiebedingten neuen, digitalen Arbeitswelt Orientierung zu geben....

  • Wesel
  • 27.05.21
Dass in den Betrieben geimpft werden soll, ist aus Sicht der IHK Niederrhein begrüßenswert.

IHK Niederrhein begrüßt Impfen im Betrieben
Gebeutelten Branchen wie Gastronomie, Handel und Kultur Perspektiven geben

Niederrhein. Die IHK Niederrhein begrüßt die Ankündigung aus der Politik, dass ab dem 6. Mai Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogerien einen Impftermin vereinbaren können. Ab dem 7. Juni soll zudem die Impf-Priorisierung aufgehoben werden. Auch Betriebs- und Werksärzte sollen dann in die Impfkampagne einsteigen, heißt es weiter in der Mitteilung des Verbandes. „Impfen im Betrieb und Termine für alle Impfwilligen – das ist eine Chance für unsere Wirtschaft, auch hier am...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.05.21
Unter anderem gibt es arbeitsrechtliche Tipps zu den Themen Quarantäne, Impfungen und Schnelltests sowie aktuelle Informationen zum Kurzarbeitergeld.

Beschäftigte am Niederrhein gesund durch die Krise führen
IHK Gastgeber-Talk am 30. April zeigt Strategien auf

Duisburg/Düsseldorf/Keris Kleve/Kreis Wesel. Die Corona-Pandemie stellt die Arbeitswelt auf den Kopf: Gastronomie, Hotels und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen oder arbeiten auf Sparflamme. Die Mehrzahl der Beschäftigten befindet sich im Homeoffice oder in Kurzarbeit. Motivation und Teamgeist bleiben oft auf der Strecke. Im schlimmsten Fall rufen Stress und Ängste sogar gesundheitliche Probleme hervor. Die Online-Veranstaltung „Gesund und motiviert durch die Krise – So stärken Gastgeber...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.04.21
Die Stadtwerke Dinslaken engagieren sich für mehr Elektromobilität in Dinslaken. Foto: Stadtwerke Dinslaken

Stadtwerke Dinslaken informieren über Elektromobilität
Sind Elektroautos wirklich lohnenswert?

Trotz hoher Prämien scheuen noch viele vor Elektroautos zurück. Es hält sich hartnäckig der Gedanke, sie wären zu teuer, zu unkomfortabel, mit zu geringer Reichweite und nur umständlich aufzuladen. Doch ist das wirklich so? Die Stadtwerke Dinslaken informieren in einer Kooperationsveranstaltung mit der VHS Dinslaken-Voerde-Hünxe am Freitag, 4. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr über die Kernfragen der E-Mobilität im realen Gebrauch: Welche Fahrzeuge gibt es? Auf was muss ich beim Kauf achten? Wie werden...

  • Dinslaken
  • 25.04.21
Die Schließung des Schermbecker Dachziegelwerkes sowie ein Personalabbau von rund 80 Arbeitsplätzen soll die langfristige Fortführung des Unternehmens sicherzustellen.

80 Arbeitsplätze betroffen
Nelskamp schließt Dachziegelwerk in Schermbeck

Die Dachziegelweke Nelskamp GmbH, einer der führenden Hersteller von Dacheindeckungsmaterial in Deutschland, hat heute (23. April 2021) beim zuständigen Amtsgericht in Duisburg einen Antrag auf ein Schutzschirmverfahren gestellt. Das Gericht hat diesem Antrag entsprochen. Durch die vorliegende gerichtliche Anordnung kann das Unternehmen sich jetzt in Eigenregie restrukturieren. Die Leitung der Gesellschaft bleibt weiterhin in den Händen der Geschäftsführung. „Die notwendig gewordene...

  • Dorsten
  • 23.04.21
Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung führt ganzjährig regelmäßig sowohl bundesweite als auch regionale Schwerpunktprüfungen mit einem erhöhten Personaleinsatz durch, um den besonderen präventiven Charakter einer hohen Anzahl an Prüfungen in bestimmten Branchen zu erhalten. Dies ist ein wichtiges Instrument zur Senkung der gesellschaftlichen Akzeptanz von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung.

Duisburg, Kreis Kleve und Kreis Wesel
Zollkontrollen im Baugewerbe - vier Personen flüchten und verstecken sich im Gebüsch

Niederrhein. Rund 60 Zöllnerinnen und Zöllner der Standorte Duisburg und Emmerich der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Duisburg kontrollierten am vergangenen Freitag, 16. April 2021, Arbeitgeber der Baubranche und die auf sieben Baustellen tätigen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. Das Ergebnis wurde jetzt bekannt gegeben. Die Prüfungen fanden im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung statt. Der Zoll legt bei seiner Aufgabenwahrnehmung nach dem...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.04.21
Bauarbeiter haben auch in Krisenzeiten viel zu tun. Sie sollen jetzt an den steigenden Umsätzen der Branche beteiligt werden, fordert die IG BAU, auch für Beschäftigte im Kreis Wesel.

Mehr Geld für Beschäftigte im Kreis Wesel gefordert / Volle Auftragsbücher: 1.200 Baugenehmigungen im vergangenen Jahr
Bau-Boom in der Krise: Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Kreis Wesel gefordert

Die rund 4.600 Bau-Beschäftigten im Kreis Wesel sollen mehr Geld bekommen: In der anstehenden Tarifrunde für die Branche fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ein Lohn-Plus von 5,3 Prozent. Außerdem soll ein Modell für die Entschädigung der sogenannten "Wegezeit", also der langen, meist unbezahlten Fahrzeit zur Baustelle, weiterentwickelt werden. „Der Boom der Bauwirtschaft hält trotz Pandemie an. Nun müssen die Beschäftigten an den steigenden Umsätzen beteiligt werden“,...

  • Wesel
  • 21.04.21
In Xanten (hier eine Luftaufnahme) sind sowohl Grundstücke als auch Wohneigentum zurzeit besonders teuer.

Bodenrichtwerte beschlossen, unter anderem für Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Sonsbeck und Xanten
Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Wesel informiert

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Kreis Wesel hat kürzlich (gemäß § 37 der Grundstückswertermittlungsverordnung Nordrhein-Westfalen – GrundWertVO NRW) die Bodenrichtwerte für Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Schermbeck, Sonsbeck, Voerde und Xanten zum Stichtag 1. Januar 2021 beschlossen. Die gemeinsame Internetseite - www.boris.nrw.de - aller Gutachterausschüsse im Land Nordrhein-Westfalen bietet die kostenlose Informationsmöglichkeit über alle...

  • Wesel
  • 16.04.21
Weitere Informationen und Anmeldung bei IHK-Ansprechpartnerin Clarissa Blaß. Kontaktinfos im Beitag.

IHK informiert Unternehmen am Niederrhein am 14. April und 6. Mai
Ungelernte Mitarbeiter qualifizieren - Onlineseminare

Duisburg/Kreis Kleve/Kreis Goch. Ohne Berufsabschluss hat man es in der Arbeitswelt nicht leicht. Deswegen zertifiziert die Niederrheinische IHK mit dem Projekt Valikom Transfer vorhandene Berufserfahrung. Dieser Nachweis über Know-how und Können verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt und sichert den Arbeitsplatz. Wie genau dieses Verfahren funktioniert, erklärt die IHK am Mittwoch, 14. April, um 15:30 Uhr in einem Online-Seminar. Eingeladen sind alle Unternehmen, die ihre ungelernten...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.04.21
Fragen rund um das Thema Kurzarbeit sorgten für volle Terminkalender bei den Rechtsschutzexperten der IG BAU.

Juristischer Beistand in Krisenzeiten / Jahresbilanz: 870 Streitfälle bei der IG BAU Duisburg-Niederrhein
Rechtshilfe in Krisenzeiten für Bauleute und Reinigungskräfte im Kreis Wesel

Juristischer Beistand in Krisenzeiten: Die Rechtsschutz-Experten der IG BAU Duisburg-Niederrhein waren im vergangenen Jahr stark gefragt. Insgesamt 870 Mal kamen die Berater der Gewerkschaft in der Region zum Einsatz. „Vom Verdienstausfall durch Kurzarbeit über fehlende Atemschutzmasken im Job bis hin zu Problemen bei der Kinderbetreuung – Corona hatte zahlreiche Rechtsstreitigkeiten auch im Kreis Wesel zur Folge“, so die Bezirksvorsitzende Karina Pfau. Anstieg um 70 Prozent Wegen der Pandemie...

  • Wesel
  • 09.04.21
Norbert Borgmann, Obermeister der Innung Sanitär, Heizung- und Klimatechnik im Kreis Wesel.
2 Bilder

Handwerk mit goldenem Boden? Ein Interview mit Norbert Borgmann (Innung Sanitär/Heizung/Klimatechnik Kreis Wesel)
"Viele Kollegen suchen noch Auszubildende, da (...) die Betriebe gut zu tun haben!"

Ist es wegen Corona schwieriger geworden, eine Ausbildung zu absolvieren? Man hört relativ viel von Schülerproblemen wegen der Abschlussprüfungen und dem, was danach kommt. Aber was ist eigentlich mit den Bewerbungen - zum Beispiel im Handwerk? Und wie steht's dort um die Zukunftsaussichten? Einer, der richtig gut über solche Dinge bescheid weiß, ist Norbert Borgmann, Obermeister im Vorstand der Innung Sanitär-Heizung-Klima Kreis Wesel. Seine Antworten auf unseren Fragen geben Aufschluss über...

  • Wesel
  • 23.03.21

85.000 Menschen verlassen den Kreis Wesel auf dem Weg zur Arbeit
„Teurer Wohnraum mitverantwortlich“

Wenn Lebenszeit im Stau verloren geht: Auch in Zeiten von Lockdown und Homeoffice bleibt die Zahl der Pendler im Kreis Wesel auf einem hohen Level. Im vergangenen Jahr verließen rund 85.000 Menschen auf dem Weg zur Arbeit die Kreisgrenzen. Darauf macht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufmerksam. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Zu den Hauptursachen für die anhaltend großen Pendelströme zählt nach Einschätzung der IG BAU Duisburg-Niederrhein...

  • Wesel
  • 23.03.21
11 Bilder

Penny und Jobcenter: Vorbereitungen für Neubaumaßnahme laufen
Parkdeck weicht Neubau

Auf dem Gelände am Rathausplatz in der Voerder Innenstadt tut sich was – die Abbrucharbeiten am Parkdeck haben begonnen. Stück für Stück tragen die Abrissbagger das alte Gebäude ab. Im Anschluss daran folgt der Abriss der Südzeile des Geschäftsgebäudes am Rathausplatz. Der Gebäudekomplex gehörte schon seit Längerem zu den Objekten in der Innenstadt, denen die besondere Aufmerksamkeit der städtischen Entwicklung galt: Ihr ist an mehr Attraktivität gelegen. Von Leerstand geprägt Lange von...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 21.03.21
Es nahmen insgesamt 33 Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen teil.

Von Lehrkräften im Kreis Wesel
Fortbildungen zur Unterstützung des Deutschlernens im Homeschooling wurden gut angenommen

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Wesel hat interessierten Lehrkräften im März zwei Online-Fortbildungen zum Thema „DaZ" (Deutsch als Zielsprache) digital mit dem Titel „Neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler online unterrichten“ angeboten. Die Fachreferentin Alexandra Piel von der TU Dortmund präsentierte den Teilnehmenden einen Überblick über geeignete digitale pädagogische Medien und Anwendungsmöglichkeiten. Spracherwerb digital fördernEs nahmen insgesamt 33 Lehrkräfte aller...

  • Dinslaken
  • 19.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.