58-Jähriger über Balkon gerettet
Brand in einem Mehrfamilienhaus

Foto: Rüdiger Marquitan

In den Nachmittagsstunden des 22.Juni kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Ripsdörnestraße zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Die Rauchwarnmelder einer Wohnung im zweiten Obergeschoss hatten einen Nachbarn gewarnt, der dann die Feuerwehr alarmierte.

Bei Eintreffen des Löschzuges von der Feuerwache 2 aus Sterkrade stellte sich heraus, dass sich noch eine Person in der verrauchten Wohnung aufhalten sollte. Die vorgehenden Einheiten suchten unter Atemschutz die Wohnung ab und fanden eine circa 58 Jahre alte männliche Person mit Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung.
Mit der Drehleiter wurde die Person über den Balkon gerettet und rettungsdienstlich versorgt. Nach kurzer Behandlung im Rettungswagen wurde eine Weiterleitung mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik organisiert. Die anschließende Brandbekämpfung war rasch abgeschlossen und die Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.
Die Feuerwehr war mit 24 Einsatzkräften vor Ort. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen