50 Jahre Gedenkhalle

Die Gedenkhalle begeht ihr 50-jähriges Jubiläum. Am 28. Oktober 1959 stimmte der Rat der Stadt einstimmig dem Antrag der SPD-Fraktion zu, „Gedenkräume“ für die Oberhausener Opfer des Nationalsozialismus einzurichten. Am 2. September 1962 war es soweit, Oberbürgermeisterin Luise Albertz eröffnete im Jahr des 100. Geburtstages der Stadt am 2. September die Gedenkhalle im Schloss Oberhausen. Luise Albertz sagte, dass die Geschichte des Nationalsozialismus im Bewusstsein der Menschen erhalten bleiben müsse. Denn nicht im Verschweigen und Verdrängen könne der Ausweg gefunden werden aus dem Grauen, das mitten unter uns war, so ihre Worte 1962.
Die Ausstellung von 1962 wurde 1988 durch eine neue ersetzt, die wiederum 2010 durch eine neue Dauerausstellung ersetzt wurde. In der Zwischenzeit waren viele Wechselausstellungen zu sehen, wurden neue Themen wie die Zwangsarbeit im Nationalsozialismus in Oberhausen neu entdeckt, wurden neue Gedenkorte eingeweiht und jedes Jahr Gedenkfeiern begangen. In den letzten Jahren wurden im ganzen Stadtgebiet „Stolpersteine“ für Opfer der Nazis verlegt.
Die Gedenkhalle als zentrale Schnittstelle in der städtischen Gedenkkultur steht in diesem Sinne nicht nur für ein Erinnern der Vergangenheit ein, sondern auch für ein Erinnern für die Zukunft.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen