Judo Verbandsliga: JTH weiter ungeschlagen - Platz zwei in der Tabelle

Die Herren-Mannschaft des Judo-Team Holten bleibt auch am zweiten Wettkampftag ungeschlagen und belegt Platz zwei in der Tabelle. (Foto: Judo-Team Holten)
4Bilder
  • Die Herren-Mannschaft des Judo-Team Holten bleibt auch am zweiten Wettkampftag ungeschlagen und belegt Platz zwei in der Tabelle. (Foto: Judo-Team Holten)
  • hochgeladen von Alexandra Hagenguth

(JTH) 02.07.2018 – Auch am zweiten Wettkampftag der Verbandsliga bleibt das Judo-Team Holten ohne Niederlage und klettert auf Platz zwei in der Gesamtwertung. Gegen die Männer vom SC Wuppertal setzten sich die Holtener mit 6:4 durch, gegen den MSV Duisburg kämpfte das Team um Coach Ralf Najdowski 5:5.

In der Auftaktpartie trafen der MSV Duisburg, der mit drei Judokas aus den Niederlanden verstärkt an den Start ging, und der SC Wuppertal aufeinander. Die Duisburger gewannen deutlich mit 7:3. Dann stieg das Judo-Team Holten gegen Wuppertal in den Kampftag ein. Den Auftakt machte Thilo Titze ( - 66 kg), einer von drei Friedrichsfeldern. Nach knapp einer Minute dreißig ging die Partie nach nicht einmal der Hälfte der Kampfzeit an das Judo-Team Holten. Ebenso souverän – in weniger als 50 Sekunden – gewann auch Marcel Lauer ( + 90 kg). Ganz anders erging es danach seinem Teamkollegen Niklas Gansser ( - 90 kg), dem sein deutlich kleinerer Gegner Schwierigkeiten bereitete. Nach regulärer und kräftezehrender, spannender Kampfzeit ging es hier in den Golden Score, den der Wuppertaler nur aufgrund einer Hansoku-make-Strafe für sich entschied. Anschließend unterlag auch Stephan Sommer ( - 81 kg) seinem Gegner, sodass die Wuppertaler auf nun 2:2 aufschließen konnten. Tim Gerpheide ( - 73 kg) brachte die Holtener aber mit einem schnellen Sieg und einer 3:2-Führung in eine gute Startposition für den Rückkampf. Doch es blieb spannend. Thilo Titze, im Hinkampf noch siegreich gewesen, verlor sein Match; die Wuppertaler kamen auf 3:3 heran, bevor Marcel Lauer die nächste Partie wieder für die Holtener entscheiden konnte. Für Gansser kam nun Tobias Sommer, der die Oberhand behielt, ebenso wie anschließend sein Bruder Stephan. Im letzten Kampf musste sich Tim Gerpheide zwar geschlagen geben, doch am Ende stand es 6:4 für das Judo-Team Holten.

Starke Mannschaftsleistung

Mit dieser starken Mannschaftsleistung im Rücken gingen die Holtener selbstbewusst in den Hinkampf gegen den MSV. Für das JTH standen nun Jens Impelmann ( - 66 kg), Marcel Lauer ( + 90 kg), Niklas Gansser ( - 90 kg), Stephan Sommer ( - 81 kg) und Tim Gerpheide ( - 73 kg) auf der Tatami. Gleich zu Beginn musste auch Jens Impelmann wie zuvor Gansser in den Golden Score. Er gewann nach anstrengenden und nervenaufreibenden fünf Minuten 20. Marcel Lauer machte es in gewohnter Manier wieder kürzer und siegte nach weniger als einer Minute. Gansser und Stephan Sommer verloren ihre Kämpfe, aber Tim Gerpheide sorgte erneut dafür, dass das JTH mit einer 3:2-Führung in die Pause ging. Für den Rückkampf brachte Trainer Ralf Najdowski Thilo Titze für Jens Impelmann und Tobias Sommer für Niklas Gansser. Veränderungen in drei Gewichtsklassen gab es auch beim MSV, der gleich gegen Titze und Lauer mit 3:4 in Führung gehen konnte. Tobias Sommer aber hatte einen richtig guten Tag erwischt. Er gewann auch diesen Kampf mit einer Ippon-Wertung und brachte die Holtener wieder auf 4:4 heran. Sein Bruder Stephan unterlag hingegen, sodass der letzte Kampf die Entscheidung bringen sollte. Die ging zugunsten von Gerpheide für das Judo-Team Holten mit einer letzten Ippon-Wertung aus. Das Resultat: 5:5 gegen einen „unerwartet starken Gegner aus Duisburg“, so Coach Najdowski, der nicht nur damit, sondern auch mit der „unglaublichen Geschlossenheit in der Mannschaft“ sehr zufrieden war und die enorme Leistungssteigerung im gesamten Team lobt. Das spiegelt sich auch in der Tabelle wieder, wo das Judo-Team Holten nun Platz zwei hinter TSV Bayer 04 Leverkusen II belegt. Weiter geht es nach den Sommerferien am 16. September. Dann müssen die Holtener Männer in Mülheim gegen den PSV Duisburg II und Gastgeber TSV Viktoria Mülheim antreten. Mehr unter www.judo-team-holten.de.

Autor:

Alexandra Hagenguth aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen