Begehbare Telefonzelle

Wie sich die Zeiten ändern. Musste man früher unterwegs telefonieren, brauchte man zwei Groschen und eine leere Telefonzelle. Das ist jetzt anders. Über 110 Millionen Handys gibt es in Deutschland, statistisch ist also jeder vom Säugling bis zum Greis bestens versorgt. Wurde früher mit allen Mitteln versucht, das notgedrungen öffentliche Telefonieren möglichst ungestört zu gestalten, so scheint es jetzt, als ob die Menschen keine Geheimnisse mehr voreinander haben. Der Streit vom Vorabend, Liebesbeteuerungen oder die Einkaufsliste für die Wursttheke, über alles wird ungeniert ins Mobiltelefon geplaudert. Das Restaurant, der Supermarkt, die Einkaufsstraße, alles wird zur begehbaren Telefonzelle. Ob man andere damit stört, ist uninteressant. Schließlich hat man sich ja das neueste Handy gekauft - und das sollen auch ruhig alle anderen sehen.

Autor:

Klaus Bednarz aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen