Reizgasvorfall im Technischen Rathaus

Foto: Rüdiger Marquitan

Am Nachmittag des 2. November 2017, 14:09 Uhr, wurde die Oberhausener Berufsfeuerwehr zu einem Einsatz ins Technische Rathaus nach Sterkrade gerufen.

Im Verlauf einer verbalen Auseinandersetzung von zwei Frauen in einemWartebereich des Rathauses in der 6. Etage, ist eine Frau mit Pfefferspray angesprüht worden. Zunächst wurden der Leistelle der Feuerwehr mind. 5 Verletzte gemeldet.
Entsprechende Rettungsmittel (3 Rettungswagen, 1 Notarzt, 1Löschfahrzeug) sowie Führungskomponenten (ELW, Kdow) sind zur Einsatzstelle geschickt worden. Glücklicherweise wurden nur 3 Personen verletzt.
Eine Frau mussten zur weiteren Behandlung ins nahegelegeneKrankenhaus gebracht werden, zwei Kinder konnten nach der Versorgung durch den Rettungsdienst den Heimweg antreten.
Der betroffene Bereich im Technischen Rathaus wurde schnell undumfassend gelüftet und konnte dann wieder für den weiteren Besucherverkehr frei gegeben werden.

Autor:

Klaus Bednarz aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen