Zwei Schwerverletzte

Starkstromunfall in Oberhausen: Am Sonntagvormittag, 23. Oktober, gegen 11.10 Uhr, wurde die Einsatzleitstelle der Feuerwehr Oberhausen durch die Deutsche Bahn zu einem Starkstromunfall alarmiert an der Niebuhrstraße / Güterbahnhof.

Bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten auf einer Arbeitsbühne, gerieten
zwei Arbeiter aus noch ungeklärten Gründen an spannungsführende
Oberleitungen. Hierbei erlitten sie schwere Verletzungen.
Ein Arbeiter stürzte von der Arbeitsbühne und ein Arbeiter konnte noch vor Eintreffen der Rettungskräfte die Arbeitsplattform verlassen.
Nach Freigabe durch den anwesenden Notfallmanager der Bahn konnte der Gleisbereich Betreten und die rettungsdienstliche Erstversorgung der Personen
durchgeführt werden. Außerhalb der Gleise erfolgte die Weiterbehandlung
durch zwei Notärztinnen und der Rettungswagenbesatzung.
Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber (RTH) „Christoph 9“ konnte
auf Grund der schlechten Sichtverhältnisse nicht in der Nähe laden.
In Absprache mit der RTH Besatzung wurde schließlich ein Patient zur „Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik“ (BGU) Duisburg und ein Patient zu
einem Oberhausener Krankenhaus jeweils mit dem Rettungswagen transportiert.
Die Unfallursachenermittlung wurde durch die zuständigen Behörden aufgenommen.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.