Dirk Fißmer aus Bergkamen spendet wieder jede Menge Hilfsgüter für Bedürftige
Nur mal kurz die Welt retten...

Freuen sich über die Hilfsgüter des engagierten Bergkameners (v.l.): Christian Prill (Gast-Haus statt Bank), Dirk Fißmer, Bürgermeister Roland Schäfer, Kai Kuberka (Tierheim Schwerte), Cornelia Müller (Arzt Mobil Schwerte) und Bärbel Klein (Gast-Haus statt Bank).
2Bilder
  • Freuen sich über die Hilfsgüter des engagierten Bergkameners (v.l.): Christian Prill (Gast-Haus statt Bank), Dirk Fißmer, Bürgermeister Roland Schäfer, Kai Kuberka (Tierheim Schwerte), Cornelia Müller (Arzt Mobil Schwerte) und Bärbel Klein (Gast-Haus statt Bank).
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Seit zwölf Jahren setzt sich Dirk Fißmer aus Bergkamen für bedürftige Menschen ein. Die Idee entstand im Sommer 2007, als er auf einer Reise nach Pakistan viel Elend sehen musste. Seitdem unterstützt der Bergkamener mit seiner Hilfsorganisation (Education For All, EFA) Menschen in Not.
Dazu hat er mittlerweile ein großes Netzwerk aus Sponsoren geschaffen, hauptsächlich Geschäftsleute aus dem Kreis Unna, die zum Beispiel Hilfsgüter wie Hörgeräte, Kleidung, oder Haushaltswaren zur Verfügung stellen.
In zwei Wochen gehen so einige Tonnen Hilfsgüter an die Elfenbeinküste. „Und im nächsten Jahr planen wir einen Transport von sieben Tonnen nach Tadschikistan“, erklärt Dirk Fißmer.

Frauenhaus in Tadschikistan

Ein besonderes Projekt ist das von ihm eröffnete Frauenhaus in Tadschikistan. Dafür hat die EFA im letzten Jahr fünf Industrie-Nähmaschinen gekauft. 15 Frauen können dort nun als Näherinnen ausgebildet werden, um anschließend in Fabriken Arbeit zu finden.

Obdachlosenhilfe vor Ort

Jetzt möchte Dirk Fißmer sein Augenmerk zudem noch auf Bedürftige lenken, die nicht im weit entfernten Asien leben sondern direkt unter uns. Die Rede ist von Obdachlosen. Dazu hat er den Kontakt zur Dortmunder Obdachloseninitiative „Gast-Haus statt Bank“ gesucht und spendet dafür jede Menge Hilfsgüter, die sich in seinem Lager in Bergkamen angehäuft haben.
Auch Tiere in Not werden diesmal von Fißmers Organisation versorgt. „Ich habe jede Menge Gebrauchsartikel für Hunde und Katzen erhalten, die ich gerne an das Tierheim in Schwerte übergeben möchte“, verrät er.

Freuen sich über die Hilfsgüter des engagierten Bergkameners (v.l.): Christian Prill (Gast-Haus statt Bank), Dirk Fißmer, Bürgermeister Roland Schäfer, Kai Kuberka (Tierheim Schwerte), Cornelia Müller (Arzt Mobil Schwerte) und Bärbel Klein (Gast-Haus statt Bank).
Die gemeinnützigen Verein rollten mit ihren Transportfahrzeugen an, um gleich ein paar Hilfsgüter mitzunehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen