Akkus

Beiträge zum Thema Akkus

Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Nikolaus Reinninger: E-Autos – Strom aus der Hinterachse

(Lehrte, 09.09.2016). Nikolaus Reinniger hat ein weiteres Patent angemeldet: eine neue Technologie, den Schwungscheibenhebelgenerator zur Erzeugung von Strom. Die Hinterachse eines E-Autos ist in einer Scheibe oder Scheiben integriert, die Strom erzeugen. Dafür werden nur noch 50 Prozent der vorgesehenen Akkus benötigt, die Strom für den Betrieb des Autos speichern. Ist der Akku voll, schaltet der Motor automatisch von Gas-, Benzin- oder Dieselantrieb auf Elektroantrieb. Neue Umschaltsysteme...

  • Hagen
  • 09.09.16
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Nikolaus Reinninger: E-Autos - Strom von der Hinterachse

(Hagen) Reinniger hat ein weiteres Patent angemeldet: eine neue Technologie, den Schwungscheibenhebelgenerator zur Erzeugung von Strom. Die Hinterachse eines E-Autos ist in einer Scheibe oder Scheiben integriert, die Strom erzeugen. Dafür werden nur noch 50 Prozent der vorgesehenen Akkus benötigt, die Strom für den Betrieb des Autos speichern. Ist der Akku voll, schaltet der Motor automatisch von Gas-, Benzin- oder Dieselantrieb auf Elektroantrieb. Neue Umschaltsysteme sind nicht erforderlich,...

  • Hagen
  • 27.04.16
Kultur

Energie aufladen

Eine verlässlich wiederkehrende Standardfloskel in den Urlaubsprospekten lautet, dass man in der beworbenen Region verlorengegangene Energie aufladen könne. Und in der Tat waren wir keiner Werbe-Lüge aufgesessen, denn die Räume unseres Ferienhäuschens warteten mit einer ungewöhnlich hohen Anzahl Steckdosen auf, so dass es uns um die ständige Einsatzbereitschaft unserer akkubetriebenen Geräte-Armada nicht bange sein musste. Erst im Urlaub wird uns bewusst, welche Vielfalt an elektronisch...

  • Herten
  • 28.09.14
  • 2
  • 3
Ratgeber

Sollbruchstellen gibt‘s gratis

Haben Sie sich auch schon einmal darüber gewundert, warum die Kopfhörerkabel immer an der gleichen Stelle brechen und dann nicht mehr zu reparieren sind? Schäden wie diese müssen nicht immer an einer liederlichen Behandlung durch den Konsumenten liegen. Meint jedenfalls eine Studie, die zu dem Schluss kommt, dass diverse Hersteller bewusst Bauteile verwenden, die die Lebensdauer von Produkten verkürzen. An exotische Schrauben, die spezielles, teures Werkzeug nötig machen, um Reparaturen zu...

  • Duisburg
  • 22.03.13
  • 2
Ratgeber
„Als Umweltberaterin der Verbraucherzentrale geben wir gemeinsam mit dem Stadtspiegel wertvolle Tipps für ein umweltgerechtes und umweltschonendes Verhalten im Alltag.“
Umweltberaterin Heike Higgen

Ohne Energiefresser geht’s auch - Batterien und Akkus haben eine schlechte Energiebilanz

Haben Sie auch lauter gierige Energiefresser zu Hause, die weit mehr verbrauchen als sie später leisten? Die Rede ist von Batterien und Akkus. Sie brauchen bei der Herstellung 40 bis 500 Mal so viel Energie, als sie später für den Milchaufschäumer, den Radiowecker oder die Elektrozahnbürste zur Verfügung stellen. Darüber hinaus enthalten die kleinen Energiespeicher zum Teil auch giftige Schwermetalle wie Cadmium, Quecksilber und Blei. Viele neue elektronische Geräte funktionieren dank Batterien...

  • Bochum
  • 14.09.11
  • 1
Ratgeber
Ausrangierte Handys enthalten Wertvolle Rohstoffe und sollten daher nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Foto: Stengl

Gold aus dem Althandy

Unna. Über 1,3 Kilogramm Gold schlummern in Unna. Das Edelmetall im Wert von mehr als 44.000 Euro steckt in so genannten „Schlafhandys“, die längst vom neueren Mobiltelefon mit mehr Funktionen abgelöst wurden. Im Schnitt hat jeder Deutsche ein Schlafhandy in der Schublade, denn die Nutzungsdauer beträgt meist nur zwei Jahre. Das ergibt fast zwei Tonnen Gold im Wert von etwa 100 Millionen Euro. In jedem Handy stecken etwa 24 Milligramm Gold. Jährlich gehen in Deutschland durch falsche...

  • Unna
  • 08.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.