Arbeitslosenstatistik

Beiträge zum Thema Arbeitslosenstatistik

Politik
2 Bilder

ZDF zoom: Weiterbildung ohne Sinn
Trainingsmaßnahmen in der Kritik

Am gestrigen Abend veröffentlichte das ZDF eine halbstündige Reportage von Patrick Stegemann zum Themenkreis Trainingsmaßnahmen der Jobcenter. In die Berichterstattung flossen auch Erfahrungen der Erwerbslosenberatung von aufRECHT e.V. ein. Die Euro-Schulen Iserlohn und das Jobcenter Märkischer Kreis wurden zu Stellungnahmen aufgefordert. Video: Weiterbildung ohne Sinn - Was sich bei Hartz IV ändern muss Steuerverschwendung im großen StilEine Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz an das...

  • Iserlohn
  • 26.09.19
Politik

Die Bundesagentur für Arbeit vertuscht 953.000 Menschen ohne Arbeit

„Im Oktober meldet die Bundesagentur für Arbeit knapp 2,39 Millionen Arbeitslose. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet die offizielle Zahl jedoch nicht ab. Denn rund 953.000 De-facto-Arbeitslose sind nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik enthalten, so O-Ton Arbeitsmarkt.“ Unterbeschäftigungsstatistik – na, das ist mal eine Vokabel Es ist schon erstaunlich wie sehr wir uns daran gewöhnt haben, belogen zu werden. Von der Regierung, von der...

  • Iserlohn
  • 04.12.17
  • 1
  • 1
Politik

Die zweifelhaften Erfolge von Hartz IV – Trainingsmaßnahmen = "Krabbelgruppen für Erwachsene"

Mit der Agenda 2010 kam eine neue Zeit für Märchenerzähler. Die Bundesregierung und die Bundesagentur für Arbeit suchten nach Möglichkeiten so viele Erwerbslose wie möglich aus der Arbeitslosenstatistik zu mogeln. Erfolgreiche Wählertäuschung braucht eben Experten wie von der Leyen, Nahles und Weise. Der Staat kann keine Arbeitsplätze schaffen „Der Staat kann keine Arbeitsplätze schaffen“ wusste schon der damalige und neue SPD-Generalsekretär Hubertus Heil in einem Interview mit der faz am...

  • Iserlohn
  • 13.08.17
Politik

Über 7 Millionen Menschen beziehen Hartz IV

„Es gibt eine Zahl, die in den Medien fast nie genannt wird: Die eigentliche Anzahl derjenigen, die auf Hartz IV Leistungen angewiesen sind. Denn diese Zahl zeigt sehr deutlich, dass einiges in Deutschland nicht richtig sein kann.“ gegen-hartz.de Wenn diese ReGIERung also neue Arbeitslosenzahlen präsentiert, lügt sie nicht, sie sagt nur nie die Wahrheit.

  • Iserlohn
  • 09.07.16
  • 1
  • 1
Politik

Krabbelgruppen für Erwachsene - FTEC

Der Erfolgsdruck in den Jobcentern ist gewaltig. Hartz IV soll als Erfolg verkauft werden. Und das obwohl dies der Wirklichkeit in vielen Bereichen offen zuwider läuft. Mit Statistiken lügen Um die „besten Arbeitslosenzahlen“ seit 25 Jahren verkündigen zu können, waren eine Vielzahl von Statistikverfremdungen erforderlich. So wurde die offizielle Arbeitslosigkeit im Januar 2016 mit 2.920.421 Personen bei unkritischen Medien verbreitet. Aber nachweislich wurden allein 732.896 Arbeitslose durch...

  • Iserlohn
  • 10.02.16
  • 3
  • 4
Politik

Mehr als 2,7 Millionen Arbeitslose im Juli

„Die Arbeitslosigkeit ist leicht gestiegen, weil viele junge Menschen gerade auf Jobsuche sind.“ zitiert Die Zeit den Chef der Arbeitsagentur Frank-Jürgen Weise. Und: „Die insgesamt gute Konjunkturentwicklung zeigt sich auch im weiteren Anstieg der Erwerbstätigkeit und sozialversicherungs-pflichtigen Beschäftigung. Insgesamt stieg die Erwerbstätigkeit nach den jüngsten Daten vom Juni saisonbereinigt um 10.000 auf 42,95 Millionen – 157.000 mehr als im Vorjahr. Die sozialversicherungspflichtige...

  • Iserlohn
  • 02.08.15
  • 2
Politik

Jobcenter-Mitarbeiter widersprechen der BA - Gegen-Hartz IV

„Nachdem der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff im Rahmen seiner RTL Sendung „Team Wallraff Reporter undercover“ auf die massive Missstände im Jobcenter hinwies, hagelte es vom Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA) harsche Kritik. Im einem Interview mit der BAinternen Zeitung „Dialog“ erklärte Vorstands Mitglied Raimund Becker, dass sich die Mitarbeiter der Jobcenter durch den Bericht von Wallraff verunglimpft fühlten. Nun melden sich Mitarbeiter der Behörde in einem anonymen Brief an...

  • Iserlohn
  • 31.05.15
  • 3
Politik
2 Bilder

Wuppertaler Jobcenter-Chef: „Kritik an Hartz IV ist völlig überzogen“ - update

In einem Interview mit Claudia Kasemann von der Westdeutschen Zeitung sprach Thomas Lenz, Vorstandsvorsitzender des Jobcenter Wuppertal, über zehn Jahre Hartz IV. Claudia Kasemann: „Herr Lenz, zehn Jahre Hartz IV – im Gesetz heißt es: Die Grundsicherung soll es ermöglichen, ein Leben zu führen, das der Würde des Menschen entspricht. Gelingt das?“ Thomas Lenz: „Ja, absolut. Nehmen wir einmal die Wuppertaler Durchschnittsfamilie im Arbeitslosengeld II, Vater, Mutter, zwei Kinder: Die bekommt im...

  • Iserlohn
  • 12.01.15
  • 1
Politik

Arbeitsagenturen fördern Zeitarbeit

„Die Bundesagentur für Arbeit schlägt Arbeitssuchenden oft Stellen in der Zeitarbeit vor. Dafür arbeitet die Behörde eng mit den Leihfirmen zusammen - und leistet damit einer ganzen Branche kostenlos Schützenhilfe. Das Nachsehen können Betriebe haben, die direkt Festangestellte suchen.“ ein Bericht von Vanessa Lünenschloß für Plusminus Die Vermittlung von Erwerbslosen in sozialversicherungspflichtige Erwerbsarbeit durch qualifiziertes Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter ist...

  • Iserlohn
  • 21.12.14
  • 1
  • 1
Politik

Zehn Jahre Hartz IV – eine Bilanz

Am 10.12. 2014 veröffentlichte die Bundesagentur für Arbeit eine Pressemitteilung unter dem Titel „Zehn Jahre Hartz IV – eine Bilanz“ In einer nichtssagenden Situationsbeschreibung fabulieren die Verfasser eine phantastische Geschichte, die der rationale Beobachter nur mit übermäßigem Drogenkonsum und Realitätsverlust in Verbindung bringen kann. Die Herren „UrAlt, nichtWeise“ servieren einen Zahlensalat ohne jede mathematische Bezugsgröße und dazu einen Cocktail von Halbwahrheiten, der seriöse...

  • Iserlohn
  • 20.12.14
  • 1
Politik

Post vom Jobcenter – „Sie sind ab sofort geistig behindert“

ARD Monitor Die Vermittlung von Erwerbslosen in sozialversicherungspflichtige Arbeit, von der man Behördenunabhängig leben kann, ist geradezu ausgeschöpft. Die Zeitarbeit wird regelmäßig durch Steuermittel subventioniert. Der Statistikschwindel durch Ein-Euro-Jobs und Trainingsmaßnahmen ist aufgeflogen. Und die neuen Tricks des Statistikbetruges sind weder alt noch weise. Arbeitssuchende werden flächendeckend in die Erwerbsunfähigkeitsrente ausgegliedert oder in die Armutsrente der...

  • Iserlohn
  • 18.10.14
  • 1
  • 2
Politik

Tricksereien bei der Jobvermittlung

"Knapp 2,9 Millionen Arbeitslose gibt es momentan in Deutschland. So zumindest lauten die offiziellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Denn tatsächlich sind 3,8 Millionen Menschen ohne Arbeit. Rund eine Million Arbeitslose verschwinden aus der Arbeitslosenstatistik, weil sie an einer sogenannten arbeitsmarktpolitischen Maßnahme teilnehmen - und somit nicht als arbeitslos gezählt werden. Manchen Arbeitslosen bringen die Maßnahmen wenig." plusminus Hamburger Arbeitsmarkt versteckte...

  • Iserlohn
  • 09.01.14
  • 3
Politik

Erstmals mehr als 42 Millionen Erwerbstätige

In der Pressemitteilung Nr. 364 vom 30.10.2013 benennt das Statistischen Bundesamt erstmals mehr als 42 Millionen Erwerbstätige, versäumt dabei jedoch die Definition der gelisteten Erwerbstätigkeiten. Erschreckend ist, dass die wenig aussagekräftige Zahl auch von namhaften Medien ungeprüft weitertransportiert wird. sueddeutsche.de „Nach Definition der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zählen zu den Erwerbstätigen alle Personen im Alter von 15 und mehr Jahren, die in einem...

  • Iserlohn
  • 30.10.13
Politik

Arbeitslosenzahl: Die Tricks der Jobcenter

„Aktuell sind weniger als drei Millionen Menschen ohne Arbeit. Diese Zahl verbuchen Politiker im Wahlkampf als Erfolg. Doch der ist teilweise mit fragwürdigen Maßnahmen erkauft.“ NDR Markt Wählertäuschung hat eine lange Tradition. Und die Bürger lassen es sich gefallen belogen zu werden. Es scheint als bliebe die Ächtung der Lüge den Geschichtsbüchern überlassen. Aktuell weist zum Beispiel nach einem Bericht des NDR (Markt) die geschönte Statistik in Hamburg nur 72.167 Arbeitslose aus. Die...

  • Iserlohn
  • 18.09.13
  • 1
Politik
5 Bilder

Inge Hannemann in Recklinghausen

Am vergangenen Mittwoch fanden in Recklinghausen zwei Veranstaltungen mit Inge Hannemann statt. Als kritische und langjährige Jobcentermitarbeiterin war sie mit Wirkung vom 22. April 2013 von Ihrer Arbeit freigestellt worden. Nachdem Frau Hannemann mit ihren Eingaben bei der Bundesagentur für Arbeit und dem Arbeitsministerium von Frau von der Leyen kein Gehör fand, wurde der nunmehr laute Protest inzwischen zur Chefsache erklärt. Zunächst fand um 16:00 Uhr eine von der Partei dieLinke...

  • Recklinghausen
  • 25.08.13
  • 2
Politik
3 Bilder

Vermittlungsskandal 2.0 oder eher ein Führungsskandal? - Eine Einschätzung des Personalrats der Arbeitsagentur Hannover

Nach der Bekanntgabe des Prüfbericht des Bundesrechnungshofes zu den Statistikmanipulationen der Bundesagentur für Arbeit vom 07.11.2012 durch den Spiegelartikel „Bundesrechnungshof wirft Arbeitsagenturen Manipulation der Vermittlungsstatistik vor“ und der Stellungnahme des Bezirkspersonalrats NRW der Bundesagentur zu Vermittlungsstatistiken hat nun auch der Personalrat der Arbeitsagentur Hannover eine Presseinformation herausgegeben, die es in sich hat. Darin heißt es: „Wir haben seit Jahren...

  • Iserlohn
  • 19.08.13
  • 2
Politik

Die Arbeitsmarktzahlen, oder die Reise nach Jerusalem

„Reise nach Jerusalem“ gehört sicherlich zu den bekanntesten Bewegungsspielen. Es ist sehr beliebt in Kindergärten und auf Kindergeburtstagen. Da wird ein Stuhlkreis aufgebaut gemäß der Anzahl der Kinder, nur dass immer ein Stuhl zuwenig vorgehalten wird. Meist ertönt Musik und die Kinder laufen um die Stühle herum. Wenn dann die Musik stoppt, setzen sich möglichst alle Kinder auf den ihnen am nächsten stehenden Stuhl. Nur, ein Kind geht leer aus. In der nächsten Runde wird ein Stuhl entfernt....

  • Iserlohn
  • 05.08.13
Politik

Stellungnahme des Bezirkspersonalrats NRW der Bundesagentur zu Vermittlungsstatistiken

Der Bezirkspersonalrat NRW der Bundesagentur für Arbeit distanziert sich von der Bewertung des BA-Vorstands und auch des Vorstandvorsitzenden Weise in den offiziellen Presseerklärungen und Interviews zu den Vermittlungsstatistiken. In der Mitteilung heißt es: „Während von offizieller Seite immer wieder betont wird, dass das Zielsystem der BA vom Bundesrechnungshof nicht in Frage gestellt wird, hören wir von den Kolleglinnen in einer Mischung von Genugtuung und Erleichterung: „Gut, dass es...

  • Düsseldorf
  • 27.07.13
Politik

Inge Hannemann – überzeugender Auftritt in Herne

Eine Furie war uns versprochen. Eine Bedrohung für tausende Mitarbeiter der Jobcenter deutschlandweit. Angeblich soll sie anhaltend öffentliche Attacken reiten, fortwährend falsche Behauptungen aussprechen und die Öffentlichkeit in die Irre führen. – So hatte es die Bundesagentur für Arbeit in einer Pressemeldung 035 vom 14.06.2013 versprochen. lokalkompass.de Zugegeben das klang interessant und war eine Überprüfung wert. Also fuhren wir nach Herne, um Frau Hannemann zu hören und falls möglich...

  • Wanne-Eickel
  • 23.07.13
  • 1
Politik

Neue Täuschungsmanöver der BA: Zahl der Hartz-IV-Sanktionen erstmals seit vier Jahren gesunken

Nürnberg. „Erstmals seit vier Jahren ist die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger rückläufig. Im ersten Quartal 2013 bestraften die Jobcenter insgesamt 233.835 Mal Bezieher von Grundsicherung mit der Kürzung von Hartz-IV-Leistungen, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte.“ (dpa) berliner-zeitung.de Als Gründe für den derzeitigen Rückgang der Sanktionen vermeldet die Pressesprecherin verbesserte Beratungsqualität, Überzeugungsleistung der Jobvermittler bei den...

  • Iserlohn
  • 11.07.13
Politik

Arbeitsagentur manipuliert Vermittlungsstatistik

Nur wenige Tage nachdem die Bundesagentur für Arbeit vollmundig einer langjährigen Mitarbeiterin Falschaussage und Täuschung der Öffentlichkeit zum Vorwurf gemacht hatte, steht der Vorstand der Bundesagentur nun selbst am Pranger. Noch in der Presse Info 035 vom 14.06.2013 mit dem Titel „Inge Hannemann gefährdet tausende Mitarbeiter der Jobcenter“ ist der Satz zu lesen: „Die Behauptungen von Frau Hannemann sind falsch und führen die Öffentlichkeit in die Irre.“ arbeitsagentur.de Jetzt enthüllt...

  • Iserlohn
  • 23.06.13
Politik

Fragwürdige Quote - Warum Jobcenter die Leiharbeit puschen

Eine Behörde jagt sich selbst. Am 13.03.2013 berichtete plusminus über das Gespenst der Leiharbeit und die geheimen Förderer im Hintergrund. Das Janus-Gesicht der Chefideologen der Arbeitslosenverwaltung zeigt sich sehr gut am Beispiel der Leiharbeit. Während die Zeitarbeitsbranche medienwirksam als Erfolgsmodell der Arbeitsmarktpolitik zum Vorteil der Arbeitsuchenden verkauft wird, zeigt der Blick hinter die Kulissen etwas völlig anderes: Leiharbeit als billiges Alibi und Krücke zur...

  • Iserlohn
  • 09.06.13
Politik

Frontal 21 - Frust im Jobcenter - Kunden und Mitarbeiter unter Druck

„Täglicher Nervenkrieg: So fühlt sich für viele ihr Arbeitsplatz im Jobcenter an. Dort spielen sich nicht selten Dramen ab: Verzweifelte Hartz IV-Empfänger treffen auf überforderte Mitarbeiter. Schaffen die keine Erleichterung, dann kommt nichts mehr. Außer Frust. Manchmal schlägt der dann auch in Gewalt um. So wie gerade in Leipzig, wo ein Mann mit einem Hammer auf eine Jobcenter-Mitarbeiterin losging. Hartz IV - das macht auf beiden Seiten Angst. Nur Politikern nicht, berichten Anke...

  • Iserlohn
  • 09.06.13
Politik

Sanktionsquote deutlich gesunken

Sanktionsquote deutlich gesunken Allein die Annahme dass es bundesweit bis Jahresende 2012 wohl über 1 Millionen verhängter Sanktionen geben wird, ist erschreckend. Dies wirft auch die Fragen auf: Sind sie auch alle wirklich gerechtfertigt? Und wie viele verhängte Sanktionen müssen zurück genommen werden z.B. durch Widerspruchsbescheide bzw. Urteile vor Sozialgerichten? Wie hoch wäre die die Anzahl der Sanktionen wirklich, wenn man sie um die Menge bereinigen würde die völlig ungerechtfertigt...

  • Iserlohn
  • 19.10.12
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.