bundesagentur-für-arbeit

Beiträge zum Thema bundesagentur-für-arbeit

Wirtschaft
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  • 14
Politik

Corona - Links
Coronavirus: Aktuelle Fallzahlen für Nordrhein-Westfalen und den Rest der Welt

Wo finde ich aktuelle Informationen? NRW Coronavirus: Aktuelle Fallzahlen für Nordrhein-Westfalen Erlasse und Verordnung des Ministeriums zur Eindämmung der Corona-Pandemie Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard navirus COVID-19 Global Cases by the Center for Systems Science and Engineering (CSSE) at Johns Hopkins University (JHU) E-Mail der Bundesagentur für Arbeit vom 17. März 2020 an die Jobcenter zur Sicherstellung der rechtzeitigen und durchgehenden Leistungserbringung in den gE . . ....

  • Iserlohn
  • 26.03.20
  • 2
Politik

vermeidbare soziale Kontakte aussetzen . . .
Jobcenter schicken Menschen trotz Corona-Krise weiter in Maßnahmen

Dieses Foto ist wohl hoffentlich nur ein Fake . . . ? "Während die Arbeitsagenturen und Jobcenter seit gestern (Anm. 18.03.2020) bundesweit für den Besucherverkehr geschlossen sind, müssen Teilnehmer einer Maßnahme diese weiterhin besuchen. Während die Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern in ihrer Ansprache an die Nation eindringlich dazu aufforderte, das soziale Leben auf eine absolutes Minimum zu reduzieren, um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu minimieren, müssen offenbar...

  • Iserlohn
  • 19.03.20
Politik

zoomIN-Reporterin Anna Kleiser im Gespräch mit Patrick Stegemann
Mehr als eine Milliarde Euro für Hartz-IV-Bildungskurse – mit teilweise zweifelhaften Ergebnissen.

Es ist längst überfällig vorsätzliche Steuerverschwendung als Strafdelikt zu ahnden und die persönliche Haftung der Täter einzubinden.  Politische Lügen kosten Geld, Steuergeld. Was ist das nur für eine Verkommenheit im politischen Deutschland, wo die Dummschwätzer für Ihren "intellektuellen Dünnschiss" auch noch bezahlt werden. Nichts von Pinocchio gelernt? - Wenn im Bundestag bei jeder Lüge den Lügnern die Nase wachsen würde, so wäre der Bundestag dermaßen verkeilt, dass selbst die...

  • Iserlohn
  • 27.09.19
  • 1
Politik

Bundesagentur für Arbeit bestätigt
Jobcenter muss Kosten für Schulbücher tragen

Wer auf der Seite des Jobcenter Märkischer Kreis nach einem Hinweis zur Kostenübernahme von Schulbüchern sucht wird, nichts finden. Fachkompetenz und Rechtsentwicklung finden sich aber im Thomé Newsletter 35/2019 vom 21.09.2019. 1. BA bestätigt Anspruch auf zusätzliche Schulbedarfe für die Jobcenter in gemeinsamer Einrichtung - Tacheles-Schulbuchkampagne erfolgreich Die Bundesagentur hat nun mit Schreiben vom 18. Sept. 2019 den Übernahmeanspruch auf Schulbuchkosten für ALG II - BezieherInnen...

  • Iserlohn
  • 22.09.19
Politik
2 Bilder

Vernichtende Kritik vom Bundesrechnungshof
Bundesrechnungshof kritisiert fehlerhafte Eingliederungsvereinbarungen in den Jobcentern

Nur für den dienstlichen Gebrauch! Keine Weitergabe an externe Dritte! So ist auf der Titelseite der „Unterrichtung an den Vorstand der Bundesagentur für Arbeit“ zu lesen. - Warum eigentlich? „Der Bundesrechnungshof hat stichprobenartig in einer erneuten Prüfung die Eingliederungsvereinbarungen zwischen Arbeitslosengeld-II-Leistungsberechtigten und den Jobcentern geprüft. Den Prüfern wurden Daten von registrierten 4,8 Millionen Personen in den Jobcentern durch die Bundesagentur für Arbeit zur...

  • Iserlohn
  • 20.08.19
Politik

Noch einmal 250.000 offene Stellen weniger
Statistik-Betrug demaskiert: Bundesagentur für Arbeit korrigiert Jobbörse erneut

Nicht hausinternes Qualitätsmanagement, sondern öffentliche Bloßstellung der Schlechtleistung der Bundesagentur für Arbeit ist notwendig, um Missstände zumindest ansatzweise zu bekämpfen. Am 05.05.2019 demaskierten SWR-Reporter einen Daten-Skandal bei der Bundesagentur für Arbeit: „Datenhändler schalten auf der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit täglich Tausende Stellenanzeigen, die Daten der Bewerber verkaufen sie weiter. SWR-Reportern gelang es, die Masche nachzuweisen.“ Bereits am...

  • Iserlohn
  • 19.08.19
Politik

ALG II - Der Bewilligungsbescheid

Mit einem "Erklärvideo der Bundesagentur für Arbeit zum Bewilligungsbescheid" sollen Jobcenter-Bescheide verständlicher werden.. Video der BA Über Sozialleistungsbetrug des Jobcenters, Statistikfälschung und Rechtsverstöße im Märkischen Kreis informiert z.B. aufRECHT e.V., Baarstraße 30, 58636 Iserlohn, aufrechtev()gmx.de.

  • Iserlohn
  • 08.08.18
  • 1
  • 2
Politik

Die Bundesagentur für Arbeit vertuscht 953.000 Menschen ohne Arbeit

„Im Oktober meldet die Bundesagentur für Arbeit knapp 2,39 Millionen Arbeitslose. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet die offizielle Zahl jedoch nicht ab. Denn rund 953.000 De-facto-Arbeitslose sind nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik enthalten, so O-Ton Arbeitsmarkt.“ Unterbeschäftigungsstatistik – na, das ist mal eine Vokabel Es ist schon erstaunlich wie sehr wir uns daran gewöhnt haben, belogen zu werden. Von der Regierung, von der...

  • Iserlohn
  • 04.12.17
  • 1
  • 1
Politik

Steuerverschwender Jobcenter - Portokosten 972.099,86 € an einem einzigen Tag

Fortschreibung der Kürzungen des Existenzminimums - Verspätete Zustellung von Änderungsbescheiden Unsinn ist teuer. Hartz IV ist teuer. Jobcenter sind teuer. Zu teuer. Viel zu teuer. Steuerverschwendung pur. Nach Auskunft der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom 23.01.2017 versandte die BA unter dem Datum 26.11.2016 insgesamt 1.956.952 Änderungsbescheide um die zum 01.01.2017 vorgegaukelte Hartz IV-Erhöhung zu verbreiten. Die Portokosten dafür beliefen sich auf insgesamt 972.099,86 €. Der zentrale...

  • Iserlohn
  • 27.01.17
  • 3
  • 3
Politik

Bundesrechnungshof: Jobcenter verschwenden fast 100 Millionen Euro

Der Bundesrechnungshof hat die Arbeit der Jobcenter erneut scharf kritisiert. Nach einem Bericht von Thomas Öchsner in der Süddeutschen Zeitung vom 21.12.2015 kritisieren die Ermittler eine unverantwortlich hohe Steuerverschwendung. So seien allein 2014 nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit allein 95 Millionen Euro für geradezu nutzlos gebliebene Fördermittel verschwendet worden. Dies gehe aus einem Abschlussbericht des Bundesrechnungshofes an das Bundesarbeitsministerium hervor. Die...

  • Iserlohn
  • 26.12.15
  • 3
Politik

Sinnloses Seminar: Tagebuch über Qualifizierungs-Kurs der Arbeitsagentur

Am 20.11.2015 berichtete die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) über die Kritik der Teilnehmerin einer Maßnahme, die der Bundesagentur Steuerverschwendung in Form von nutzlosen Pseudo-Bildungsprogrammen vorwirft. „Kassel. Zeit- und Geldverschwendung: Das ist das Fazit von Simone Garn zu einer Qualifizierungsmaßnahme der Arbeitsagentur. Die 50-Jährige wurde nach sechs Monaten Arbeitslosigkeit in einen Kurs geschickt. Darüber führte die Kasselerin Tagebuch und kritisiert Dozenten und...

  • Iserlohn
  • 23.11.15
  • 2
  • 1
Ratgeber

Sperrzeiten und Sanktionen beim Arbeitsamt und dem Jobcenter durch Kündigung

Durch mangelhafte Sachaufklärung zum richtigen Verhalten im Kündigungsfall kommt es immer wieder zu beträchtlichen Vermögensschädigungen für Betroffene. Welche Konsequenzen hat das, wenn ich einen Arbeitsplatz kündige? Was muss ich unbedingt beachten im Falle betriebsbedingter Kündigung? Muss ich oder darf ich einen Aufhebungsvertrag unterschreiben? Was muss ich beachten bei einer ungerechtfertigten Kündigung durch den Arbeitgeber? Was ist zu tun, wenn das Arbeitslosengeld (ALG I) nicht reicht?...

  • Iserlohn
  • 14.10.15
Politik

Mehr als 2,7 Millionen Arbeitslose im Juli

„Die Arbeitslosigkeit ist leicht gestiegen, weil viele junge Menschen gerade auf Jobsuche sind.“ zitiert Die Zeit den Chef der Arbeitsagentur Frank-Jürgen Weise. Und: „Die insgesamt gute Konjunkturentwicklung zeigt sich auch im weiteren Anstieg der Erwerbstätigkeit und sozialversicherungs-pflichtigen Beschäftigung. Insgesamt stieg die Erwerbstätigkeit nach den jüngsten Daten vom Juni saisonbereinigt um 10.000 auf 42,95 Millionen – 157.000 mehr als im Vorjahr. Die sozialversicherungspflichtige...

  • Iserlohn
  • 02.08.15
  • 2
Politik

Jobcenter-Mitarbeiter widersprechen der BA - Gegen-Hartz IV

„Nachdem der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff im Rahmen seiner RTL Sendung „Team Wallraff Reporter undercover“ auf die massive Missstände im Jobcenter hinwies, hagelte es vom Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA) harsche Kritik. Im einem Interview mit der BAinternen Zeitung „Dialog“ erklärte Vorstands Mitglied Raimund Becker, dass sich die Mitarbeiter der Jobcenter durch den Bericht von Wallraff verunglimpft fühlten. Nun melden sich Mitarbeiter der Behörde in einem anonymen Brief an...

  • Iserlohn
  • 31.05.15
  • 3
Politik

Bald Hartz IV für Jobcenter-Mitarbeiter?

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) plant bis zum Jahr 2019 rund 17.000 Stellen bundesweit in den Arbeitsagenturen abzubauen. Offenbar haben die Mitarbeiter aufgrund der der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr genug zu tun. Die Jobcenter sollen aber nicht vom Stellenabbau betroffen sind, berichtet die Online-Ausgabe vom „Handelsblatt“. gegen-hartz.de Die Bundesagentur will bis 2019 rund 17 000 Stellen abbauen. Derzeit werden dort mehr als 95 000 Menschen beschäftigt. Da die...

  • Iserlohn
  • 19.04.15
  • 2
  • 1
Politik
2 Bilder

Erneute Statistiktricksereien - eine Million Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Da sind sie wieder! Die neuesten Zahlen aus dem „Ministerium für Wahrheit“ über die unbelehrbaren Hartz IV-Bezieher und die so dringende Notwendigkeit Existenzgefährdender Bußgelder zur Disziplinierung. Die Bundesagentur für Arbeit hat sich noch immer nicht von der Demaskierung der Wallraff-Reportage „Statistik wichtiger als die Menschen – So tricksen die Jobcenter“ erholt, da werden die Schuldzuweisungen bereits wieder den Leistungsbeziehern zugeordnet. („Absurd und menschenverachtend - das...

  • Iserlohn
  • 14.04.15
  • 3
Politik

„Stimmen aus der Gruft“

„Wallraff und sein Team deckten auf. In der RTL Reportage, vom vergangenen Montag, „Wenn der Mensch auf der Strecke bleibt“ offenbarte diese gravierende Missstände in deutschen Jobcentern. Unsinnige Maßnahmen, erschreckende Aussagen von Mitarbeitern und nervöse Aussagen durch den Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, zeigten schonungslos die tägliche Realität im Umgang mit den Erwerbslosen.“ altonabloggt Bereits vor der ersten Ausstrahlung der Sendung „Team Wallraff“ ging ein Raunen durch die...

  • Iserlohn
  • 01.04.15
  • 2
Politik

Bundesagentur für Arbeit ordert Software zur Überwachung Erwerbsloser in sozialen Netzwerken.

Nürnberger Spionageamt. Datenschützer nicht informiert. Ein Artikel der jungewelt vom heutigen Tage berichtet über konkrete Überwachungspläne bei der Bundesagentur für Arbeit. „So sucht die Arbeitsvermittlungsbehörde auf der Onlinevergabeplattform des Bundes ein Unternehmen, das ihr ein »Social Media Monitoring Tool« (Programm zum Beobachten sozialer Medien) für zunächst zwei Jahre zur Verfügung stellt. Die Firma, die den Zuschlag erhält, soll die Software warten und BA-Angestellte in der...

  • Iserlohn
  • 09.02.15
  • 3
Politik

Interne Mail der BA: Neue Beweise für Hartz IV Sanktionsquoten

Wie die Redaktion des Portals gegen-hartz.de am 08.10.2014 mitteilte, wurde Ihnen eine Mail der Bundesagentur für Arbeit zugeleitet, in der die Jobcenter-Mitarbeiter aufgefordert werden, Erwerbslose noch massiver zu sanktionieren. Wörtlich heißt es: „Nun ist uns eine interne Mail der Bundesagentur für Arbeit zugespielt worden. Auch hier wird wieder eine Sanktionsquote erwähnt. Die Mitarbeiter der Jobcenter werden darin aufgefordert noch massiver zu sanktionieren, um die Quotenvorgabe zu...

  • Iserlohn
  • 11.10.14
  • 1
Politik

Frontal 21 - Prekäre Jobs beim Jobcenter - Mieser Arbeitgeber Staat

„Frank-Jürgen Weise ist ein Lügner und gefährdet die Zukunft Tausender Mitarbeiter der Jobcenter.“ - Nun, vielleicht ist das spontane Urteil eines Zuschauers des Beitrages drastisch formuliert, aber der Filmbericht von Frontal 21 zeigt einmal mehr, dass Bundesagentur für Arbeit und etliche Jobcenter sich regelmäßig über geltendes Recht selbstherrlich hinwegsetzen. Mit unglaublicher Rücksichtslosigkeit werden dort Arbeitnehmerrechte ignoriert und selbst die eigenen Mitarbeiter mit...

  • Iserlohn
  • 12.09.14
  • 3
Ratgeber

Die Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit gefährdet tausende Mitarbeiter der Jobcenter

Am 22.04.2014 veröffentlichte die Bundesagentur neue Fachliche Hinweise zum SGB II Zweites Buch Sozialgesetzbuch – SGB II §§ 31, 31a, 31b SGB II. Die Weisungen haben das Ziel, Erwerbslose in deren Existenz zu bedrohen und auf diese Weise gefügig zu machen. Existenzbedrohende Leistungskürzungen sorgen in der letzten Zeit für zunehmende Aggression in den Jobcentern. Erst in der letzten Woche wurde ein Fall schwerer Körperverletzung aus dem Jobcenter Köln bekannt, bei dem es um Leistungskürzungen...

  • Iserlohn
  • 30.05.14
Ratgeber
Leonie Wassenberg (li.), Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Dagmar Kaplan vom Fachbereich Jugend und Schule in Bottrop sowie Karl Tymister, Agentur für Arbeit Gelsenkirchen, und Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler (re.) präsentieren das Projekt im Bottroper Saalbau.

Bei "Komm auf Tour" lernen Schüler eigene Stärken kennen

Eigene Stärken entdecken, erste Vorstellungen vom späteren Beruf entwickeln – das Projekt der Bundesagentur für Arbeit "Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ will Schülern bei der Berufsorientierung und Lebensplanung helfen. Die Eltern sind am Wochenende im Kurzurlaub. Die Party der Kids mit den Freunden ist in vollem Gange. Doch plötzlich schellt das Telefon. „Wir kommen früher zurück.“ Was tun? In der Wohnung herrscht totales Chaos. Das Bett muss schnell gemacht, die Küche aufgeräumt,...

  • Bottrop
  • 14.05.14
Überregionales

BA kündigt Hartz IV-kritischen Mitarbeiter

Kündigung für Kallwass: Bundesagentur für Arbeit spricht Kündigung des Arbeitsverhältnisses aus "Erneut entledigt sich die Bundesagentur für Arbeit (BA) eines kritischen Mitarbeiters. Nachdem Marcel Kallwass mehrfach und öffentlich in seinem Blog Kritik an der Arbeitsvermittlungspraxis, Hartz IV und dem internen Umgang mit Studieren der BA geübt hat, erhielt er am Montag, 27. Januar 2014, die Kündigung von der Arbeitsagentur. Nach Inge Hannemann versucht die BA nun zum wiederholten Mal einen...

  • Iserlohn
  • 30.01.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.