Artenschutz

Beiträge zum Thema Artenschutz

Politik

Klima- und Artenschutz
Das Ende der flächenzehrenden Eigenheimpolitik im zersiedelten Ruhrgebiet

Foto:  NABU   RUHRGEBIET. Jeden Tag wird im dicht besiedelten Ruhrgebiet und in seinem Umland trotz Klimawandel und Artensterben die restliche Natur immer weiter zubetoniert, um Wohnraum bevorzugt für flächenintensive Einfamilienhäuser zu schaffen, obwohl es flächensparende Alternativen und attraktivere Wohnformen gibt. Der ungebremste „Flächenfraß“ bewirkt einen „Siedlungsbrei“ aus Beton: Es wird gebaut, betoniert, asphaltiert und gepflastert und im Vorgarten geschottert. „Versiegeln“ nennen...

  • Haltern
  • 21.01.22
  • 1
Politik

Umstrittenes Bauvorhaben in Lippramsdorf
„Weiter so“ beim Flächenverbrauch in Haltern für private Bauprojekte am grünen Ortsrand ?

Foto: NABU HALTERN AM SEE. Wieder einmal opfert die Stadt Haltern wertvolle Weideflächen und Ackerböden am Ortsrand in direkter Nachbarschaft zu einem angrenzenden Landschaftsschutzgebiet für eine Ausweitung der Wohnbebauung. Der Umfang von 15 geplanten freistehenden Einzelhäusern und einem Mehrfamilienhaus am dörflichen Ortsteil Lippramsdorf ließe sich mit gutem Willen alternativ auch im Innenbereich in Baulücken verteilt im Stadtgebiet unterbringen. Doch die privaten Vermarktungsinteressen...

  • Haltern
  • 15.11.21
  • 1
Politik

Flächensparen für den Klima- und Artenschutz
Führende CDU-Politiker entdecken vor der Landtagswahl NRW ihr Herz für Klima- und Naturschutz

(Foto: BUND Bayern e.V.) DÜSSELDORF / HALTERN AM SEE . Nach seiner Wiederwahl zum CDU-Generalsekretär NRW am letzten Wochenende betonte MdL Josef Hovenjürgen in der Halterner Lokalzeitung, dass ein künftiger Schwerpunkt seiner Wahlkreisarbeit der Klima- und Naturschutz sei. Denn eine Woche zuvor war auf der Titelseite der Ruhr-Nachrichten der Alarmruf von Wissenschaftlern und Naturschützern zu lesen, wonach der Klima- und Artenschutz es zwingend erfordert, das Thema „Flächensparen“ auf allen...

  • Haltern
  • 26.10.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Aktion 2 Bilder

Umfrage der Woche
Geht ihr noch in den Zoo?

Letzten Freitag erblickten drei Löwenjungtiere in der ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen die Welt. Eine Tatsache, über die sich sicherlich viele Zoobesucher freuen werden. Aber ist es heutzutage eigentlich noch vertretbar in den Zoo zu gehen?  Der Ausflug in den Zoo ist bei vielen Familien ein gern gesehenes Ausflugsziel. Andererseits gibt es  auch Menschen, die sich grundsätzlich gegen einen Besuch im Zoo aussprechen. Darum geht in dieser Woche in unserer "Umfrage der Woche." "Ich persönlich...

  • Essen
  • 13.10.21
  • 14
  • 3
Natur + Garten
2 Bilder

„Insekten retten – Artenschwund stoppen“
NABU will deutliches Signal für einen besseren Artenschutz setzen

Haltern. Der NABU NRW, BUND und LNU in NRW starten am 23. Juli um 11 Uhr in Düsseldorf die Volksinitiative Artenvielfalt NRW. Unter dem Motto „Insekten retten – Artenschwund stoppen“ rufen die Naturschutzverbände alle BürgerInnen in Nordrhein-Westfalen dazu auf, mit ihrer Unterschrift ein deutliches Signal für einen besseren Artenschutz in NRW zu setzen. Neben dem NABU Haltern am See beteiligen sich landesweit viele andere Gruppen der genannten Verbände mit Aktionen und Veranstaltungen vor...

  • Haltern
  • 21.07.20
Natur + Garten
Die Mützenschnecke wird nur bei guter Wasserqualität heimisch. Kein Wunder, dass wir sie in der Lippe finden.
4 Bilder

Ein Zeichen für sauerstoffreiches Wasser
Urzeittierchen in der Lippe

Entdecken die Biologen Mützenschnecken im Gewässer, ist das Grund zur Freude. Da die vier bis acht Millimeter großen Wasserlebewesen nur über ihre Haut atmen können, brauchen sie extrem sauerstoffreiches Wasser und sind somit ein Anzeiger für gute Wasserqualität. Der Lippeverband hat die Schnecken mit der außergewöhnlichen, spitzen Kopfbedeckung darum als „Bewohner des Monats Juli“ ausgewählt. In Haltern, Dorsten und Schermbeck kommt die Mützenschnecke in der Lippe vor. Kurz und...

  • Dorsten
  • 19.07.19
Natur + Garten
Nistkastenpflege ist praktizierter Artenschutz: Parasiten wie Läuse oder Milben in altem Nistmaterial können Jungvögel schwächen. Im Spätsommer empfiehlt der Deutsche Jagdverband Naturliebhabern deswegen, ihre Vogelhäuschen zu reinigen. Die Wintergäste freuen sich über ein sauberes Heim.

Jetzt Nistkästen auf den Winter vorbereiten

Im Spätsommer – wenn die Jungen flügge sind – machen sich die Zugvögel auf den Weg ins warme Winterdomizil. Ein guter Zeitpunkt für den Jahresputz: Der Deutsche Jagdverband (DJV) empfiehlt Vogelliebhabern, Jägern und Naturfreunden jetzt den Jahresputz in Nistkästen. Am liebsten beziehen Wintergäste wie Kleiber oder Spatz ein ungezieferfreies und leeres Vogelhäuschen. „Erst klopfen, dann öffnen“ sollte das Motto vor dem Hausputz lauten. Wenn die Sommermieter raus sind, nisten sich gern...

  • Haltern
  • 19.09.13
Ratgeber
Die neuen öffentlichen Mülleimer im Stadtpark „See schlägt Wellen“ haben runde Löcher. Gerade mal so groß, dass Spaziergänger Flaschen und Papier reinstecken können – aber auch die Dohlen ihre Köpfe
2 Bilder

Neue Mülleimer wurden für Dohlen zur Todesfalle

Die neuen öffentlichen Mülleimer im Stadtpark „See schlägt Wellen“ haben runde Löcher. Gerade mal so groß, dass Spaziergänger Flaschen und Papier reinstecken können – aber auch die Dohlen ihre Köpfe. Die hüpfen auf der Suche nach Fressbarem in die Tonnen und kommen nicht wieder hinaus. Das hatte jedenfalls ein Besucher aus Bochum gesehen und eine Dohle aus dem städtischen Müllbehältnis befreit. Das sei nicht das erste Mal passiert, klagte der Besucher. Nun gelten die städtischen Mülleimer an...

  • Haltern
  • 17.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.