BDA

Beiträge zum Thema BDA

Politik
Eine der schönsten Hochleistungsstraßen Deutschlands oder ein einziger Stau? Die B1 soll teilweise zur Autobahn ausgebaut werden.
2 Bilder

Stadtautobahn oder Vorzeigeallee?

Für die einen ist sie eine ständige Geduldsprobe, für die anderen eine der schönsten Hochleistungsstraßen Deutschland. Die B1 ist im Dortmunder Stadtgebiet fast ständig überlastet - und so gestresst nimmt man die wunderschönen Villen rechts und links der Straße kaum zur Kenntnis. Wenn es nach dem Willen der Bundesverkehrsplaner geht, soll in ein paar Jahren Schluss mit dem Dauerstau sein: Zwischen dem Knotenpunkt B1/236 und dem Kreuz Unna soll die B1 sechsspurig zur A40 ausgebaut...

  • Dortmund-City
  • 15.09.18
Überregionales
Die Gottfried-Wilhelm-Kolonie in der Skizze.

Führung durch die Gartenstadt-Siedlung Gottfried-Wilhelm-Kolonie

Am 8. Mai lädt der Bund Deutscher Architekten (BDA) Essen um 18 Uhr zur etwa einstündigen Architekturführung nach Rellinghausen ein. Thorsten Scheer ist Kunstgeschichtsprofessor und begeisterter Bewohner der Gottfried-Wilhelm-Kolonie. Er nimmt Besucher mit auf einen Spaziergang durch die vom Architekten Oskar Schwer ab 1909 gestaltete Gartenstadt und macht die Baugeschichte der Siedlung erlebbar. Etwa anhand der denkmalgeschützten, ehemaligen Schule (heute Kunsthaus), die anschaulich die...

  • Essen-Süd
  • 30.04.18
Überregionales

VVN - BdA – Niederberg ehrte umgekommene Zwangsarbeiter in Velbert

Am 22. Juni jährte sich zum 75. Mal der Überfall der Nazi-Wehrmacht auf die UdSSR. Aus diesem Anlass ehrten Mitglieder und Freunde der VVN/BdA die in Velbert ums Leben gekommenen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter aus der Sowjetunion und anderen Ländern in der Zeit von 1939 – 45. Auf dem Weg zu den Grabstätten auf dem Waldfriedhof gedachte man auch des christlichen Friedensaktivisten und Nazigegners Nikolaus Ehlen. Anschließend wurden einige dokumentarische Texte zu den elenden Lebens- und...

  • Velbert
  • 25.06.16
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

UfSS - BDA will Beschäftigte stärker belasten

Es ist schon erstaunlich und bemerkenswert, was die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) so von sich gibt, Zitat: Die Modernisierung der sozialen Sicherungssysteme und insbesondere der beitragsfinanzierten Sozialversicherung ist zwingende Voraussetzung für ein dauerhaft finanzierbares und leistungsfähiges Sozialsystem. Zu hohe und künftig – aufgrund der demografischen Entwicklung – ggf. noch weiter steigende Beitragssätze, die sich direkt in noch höheren gesetzlichen...

  • Hagen
  • 21.01.16
Politik
LobbyControl: "Es ist inakzeptabel, dass das Innenministerium auf Wunsch des Arbeitgeberverbands BDA eine Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung zensiert."

Inakzeptabel: Innenministerium zensiert auf Wunsch des Arbeitgeberverbandes die Bundeszentrale für politische Bildung - Lobbycontrol: "De Maizière muss Buch wieder freigeben und Vorgang aufklären"

Nach einem Bericht von SPIEGEL ONLINE hat das Innenministerium die Verbreitung der bpb-Publikation "Ökonomie und Gesellschaft" vorläufig untersagt, nachdem sich der Arbeitgeberverband BDA darüber beschwert hatte. Dazu erklärt Felix Kamella von LobbyControl: "Es ist inakzeptabel, dass das Innenministerium auf Wunsch des Arbeitgeberverbands BDA eine Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung zensiert. Innenminister de Maizière muss jetzt erklären, wie es dazu kommen konnte und den...

  • Dortmund-Ost
  • 27.10.15
Politik
3 Bilder

Bestandsdatenauskunft in Kraft - Wohl verletzt!

Heute um 0:00 Uhr ist das Gesetz zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes und zur Neuregelung der Bestandsdatenauskunft (TKGBDAG), kurz Bestandsdatenauskunftsgesetz, in Kraft getreten. Der staatliche Zugriff auf unsere Kommunikationsdaten ist damit nicht mehr auf Einzelfälle beschränkt. Bisher nicht gestattete Eingriffe in das Fernmeldegeheimnis sind ab heute gestattet. Es wird absehbar eine elektronische Schnittstelle zur elektronischen Abfrage von Bestandsdaten eingeführt werden. Es...

  • Wesel
  • 01.07.13
  •  4
Politik
Joachim Gauck in Marienthal

Bundespräsident unterschreibt Bestandsdatengesetz

Meldung von bestandsdatenauskunft.de: Nach längerer Prüfung hat der Bundespräsident das Gesetz zur Bestandsdatenauskunft über IP-Adressen, Passwörter usw. unterschrieben. Es ist heute im Bundesgesetzblatt verkündet worden und wird am Montag, den 1. Juli in Kraft treten. Folgendes wird das Gesetz gegenüber der bisherigen Regelung verändern: Der staatliche Zugriff auf unsere Kommunikationsdaten (Identität von Telefon- und Internetnutzern, Passwörter zu E-Mail und Speicherdiensten) ist...

  • Wesel
  • 27.06.13
Politik
Wer bei Missständen Alarm schlägt, wird meist selbst zum Opfer   .
2 Bilder

Petzen muss nicht böse sein

Nein, ich bin kein Spezialist in diesem Thema Und darum greife ich es auch mal so auf, wie ich es als Laie verstehe. Es geht um so genannte Leaks, um Wistleblowing (Alarmschlagen), um das - nicht private - Petzen von für die Betroffenen unangenehmen oder kompromittierenden Informationen. Es geht häufig um das Veröffentlichen von Unterlagen staatlicher Stellen, die damit oft wirklich hässlicher Machenschaften überführt werden. Die Menschen, die das machen, sind meist einfache Angestellte....

  • Wesel
  • 14.06.13
  •  3
Politik

Offener Brief Kreis Weseler Piraten in Sachen Bestandsdatenauskunft an die NRW-Regierungsvertreter im Bundesrat

heute, am 26. April 2013 haben Piraten des Kreisverbands Wesel die Regierungsvertreter des Landes NRW, die unser Land im Bundesrat vertreten, in einem offenen Brief aufgefordert, sich in Sachen Neuregelung der Bestandsdatenauskunft gewissenhaft zu informieren, dem Abbau von Bürgerrechten keinen Vorschub zu leisten und die Gesetzesänderung im Bundesrat abzulehnen. Der offene Brief ist unter anderem auf http://www.manfredschramm.info/ zu lesen. Die Adressaten des offenen Briefs: Hannelore...

  • Wesel
  • 26.04.13
Politik

Offener Brief Kreis Weseler Piraten in Sachen Bestandsdatenauskunft an MdB Sabine Weiss

am 24. und 25. April 2013 haben Piraten des Kreisverbands Wesel die Abgeordnete im Bundestag Sabine Weiss in einem offenen Brief aufgefordert, ihre Haltung zur Neuregelung der Bestandsdatenauskunft zu überdenken und dem Abbau von Bürgerrechten keinen Vorschub zu leisten. Der offene Brief ist unter anderem auf http://www.manfredschramm.info/zu lesen. Der offene Brief im Gesamten: ========================== Sehr geehrte Frau Weiss, am 21. März 2013 haben auch Sie im Bundestag dem...

  • Wesel
  • 26.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.