Rentenversicherung

Beiträge zum Thema Rentenversicherung

Ratgeber
Gebeutelte Rentner*innen

Ruhestand wird zum Unruhestand
RENTE : so einfach ist das nicht

Nicht mehr lange und es geht in Rente. Jetzt wird geprüft und gerechnet. Wann kann ich aufhören zu arbeiten und wieviel bekomme ich dann? Eine einfache Frage aber die Antwort bedarf einer Studie von Vorschriften. Rente ist nicht gleich Rente und Rente ist nicht gleich Einkommen. Da ist die Regelaltersente, die Altersrente für besonders langjährig Versicherte, die Altersrente für langjährig Versicherte, die vorgezogene Altersrente, die Altersrente für schwerbehinderte Menschen, die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.09.19
  •  3
Ratgeber
Kostenlose Rentenberatung in Dorsten Hervest.

Sprechstunde des Verischertenältesten
Volker Jenau beantwortet alle Fragen rund um die Rente

Die Sprechstunde findet statt am Donnerstag, 8. August, von 15– 17 Uhr. Der Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Herr Volker Jenau, berät kostenlos in Rentenfragen und hilft bei der Antragstellung von Renten und Kontenklärungen. Beratungsbüro: Hervest, Burgsdorffstr. 74 (Geschäftsstelle des Bergbauvereins). Telefonische Anmeldung bitte unter 0160 95115583.

  • Dorsten
  • 26.07.19
Ratgeber
Rentensprechstunde in Hervest.

Sprechstunde des Versichertenältesten
Volker Jenau beantwortet alle Fragen rund um die Rente

Die Sprechstunde findet statt am Donnerstag, 4. Juli, von 15– 17 Uhr. Der Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Herr Volker Jenau, berät kostenlos in Rentenfragen und hilft bei der Antragstellung von Renten und Kontenklärungen. Beratungsbüro: Hervest, Burgsdorffstr. 74 (Geschäftsstelle des Bergbauvereins). Telefonische Anmeldung bitte unter 0160 95115583.

  • Dorsten
  • 28.06.19
Politik

Die Grauen sind wieder da!
Graue Panther - Innere Sicherheit stärken

„Innere Sicherheit und die angrenzenden Themen der Asylpolitik wird in der heutigen Zeit ein immer wichtigeres Thema,“ so Karl-Heinz Frings. „Wir, die Partei Graue Panther, fordern: – Für unsere Polizei eine umfangreiche Aus- und Weiterbildung und optimalste Ausrüstung sowie Rückendeckung durch unsere Politiker – Datenschutz darf nicht zum Täterschutz mutieren – Sofortige Abschiebung schwerkrimineller Ausländer ohne Wenn und Aber – Eine lebenslange Sicherheitsverwahrung von...

  • Düsseldorf
  • 02.04.19
Ratgeber

Gratis Beratung
Volker Jenau beantwortet alle Fragen rund um die Rente

Hervest. Die Sprechstunde findet statt am Donnerstag, 21.Februar von 15– 17 Uhr.Der Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Herr Volker Jenau, berät kostenlos in Rentenfragen und hilft bei der Antragstellung von Renten und Kontenklärungen. Beratungsbüro: Hervest, Burgsdorffstr. 74 (Geschäftsstelle des Bergbauvereins). Telefonische Anmeldung bitte unter 0160 95115583.

  • Dorsten
  • 15.02.19
Ratgeber

Infos zur Rente
Kostenlose Beratung in Fragen rund um die Rente

Hervest. Die Sprechstunde findet am Donnerstag, 11. Januar von 15– 17 Uhr statt. Der Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, Herr Volker Jenau, berät kostenlos in Rentenfragenund hilft bei der Antragstellung von Renten und Kontenklärungen. Beratungsbüro: Hervest, Burgsdorffstr. 74 (Geschäftsstelle des Bergbauvereins). Telefonische Anmeldung bitte unter 0160 95115583.

  • Dorsten
  • 07.01.19
Politik

Armut im Alter – proaktive Hilfe der Verwaltung leider Fehlanzeige

Aufgrund dessen, dass in Düsseldorf mindestens 9.000 Senioren unter der Armutsgrenze leben, fragten wir die Verwaltung, ob sie von sich aus tätig wird um mit Rentenversicherungsträgern und Finanzämtern Kontakt aufnimmt, dabei mögliche rechtliche Hindernisse von sich aus beseitigen möchte um von Amts wegen die Anträge auf Grundsicherung zu stellen und zu bearbeiten. Die Verwaltung teilte mit, dass sie von sich aus nicht tätig wird, weil die Rentenversicherung in ihren Bescheiden deutlich auf...

  • Düsseldorf
  • 14.07.18
  •  1
Politik

Armut im Alter muss von Amts wegen bekämpft werden

In einer Fachtagung sprachen rund 270 Teilnehmer über das Thema „Armut und Einsamkeit im Alter“. Von städtischer Seite hieß es, dass rund 9.000 Senioren an der Armutsgrenze leben und die Tendenz steigend sei. Außerdem wird vermutet, dass viele Anspruchsberechtigte auf Grundsicherung im Alter gibt keine Anträge stellen. Es wurden Vermutungen zu den zahlreichen Gründen angeführt, wie z.B. Scham, soziale Isolation, körperliche Behinderungen, Demenz, etc. Ein wichtiger Punkt wurde nicht genannt:...

  • Düsseldorf
  • 09.07.18
  •  1
  •  1
Ratgeber
In einem VHS-Vortrag geht es rund um die gesetzliche Rente und Altersvorsorge.

Recklinghausen: Rente und Steuern - Vortrag in der VHS

Am Dienstag, 12. Juni, vermittelt um 17.30 Uhr ein Experte der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See in seinem Vortrag in der Volkshochschule, Herzogswall 17, kompakte Informationen zum Thema gesetzliche Rente und Altersvorsorge. Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über das Zusammenspiel von gesetzlicher, betrieblicher und privater Altersvorsorge und erfahren, welche Unterstützung der Staat bei "Riester" oder "Rürup" leistet. Wichtig: Es findet an diesem Abend keine...

  • Recklinghausen
  • 09.06.18
  •  1
Politik

Ein Meilenstein sozialer Mitbestimmung / 65. Jahrestag der Selbstverwaltung

offizielle Pressemitteilung der Deutschen Rentenversicherung Bund vom 18. Mai 2018 Mit dem diesjährigen „Tag der Selbstverwaltung“ am 18. Mai feiert ein wichtiges Prinzip in der Sozialversicherung Jubiläum: Vor 65 Jahren konnten Versicherte und Rentner in Sozialwahlen erstmals nach dem Krieg darüber abstimmen, wer ihre Interessen in den Parlamenten der Sozialversicherung vertreten soll. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin. „Die Selbstverwaltung verleiht...

  • Herne
  • 25.05.18
Ratgeber
2 Bilder

Empfehlung des stolperstop-Teams

TIP: Frist läuft am 03.04.2018 ab Wer noch rückwirkend für das Jahr 2017 freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung entrichten möchte, muss dies in den nächsten Wochen tun, denn die Frist läuft am 3. April 2018 ab. Freiwillige Beiträge können in Deutschland lebende Personen zahlen, die nicht versicherungspflichtig und mindestens 16 Jahre alt sind. Vom monatlichen Mindestbeitrag von 84,15 Euro bis zum Höchstbeitrag von 1.187,45 Euro können die Beiträge in jeder beliebigen Höhe...

  • Marl
  • 12.03.18
  •  1
Ratgeber

Änderungen in der gesetzlichen Rentenversicherung zum 2018.01.01

offizielle Pressemitteilung der Deutschen Rentenversicherung Bund Erscheinungsdatum: 18.12.2017 Zum Jahresbeginn 2018 ergeben sich in der gesetzlichen Rentenversicherung verschiedene Änderungen, auf die die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hinweist. Beitragssatz sinkt Der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung sinkt zum 1. Januar 2018 von 18,7 auf 18,6 Prozent. Bei einem durchschnittlichen Bruttoeinkommen von etwa 3.150 Euro im Monat führt die Beitragssatzsenkung für...

  • Herne
  • 20.01.18
  •  1
Ratgeber

Rentenbeiträge gesenkt

- Beitragssatzsenkung zum 01.01.2018 in der gesetzlichen Rentenversicherung Bei einem durchschnittlichen Bruttoeinkommen von aktuell rund 3.150 Euro im Monat führt eine Beitragssatzsenkung von 0,1 Prozent für Arbeitgeber und Arbeitnehmer jeweils zu einer monatlichen Entlastung von rund 1,60 Euro bzw. zu einer jährlichen Entlastung von rund 20 Euro.

  • Marl
  • 12.01.18
Ratgeber
Semesterferien sind für viele Studenten eine willkommene Gelegenheit, um durch Jobben ihr Einkommen aufzubessern.

So jobbt es sich richtig

Semesterferien sind für viele Studenten oft nicht Urlaubszeit, sondern Zeit zum Geldverdienen. Auch in Herne jobben viele, um ihr Einkommen aufzubessern. Doch egal, wie viel Geld sie dabei verdienen und wie viele Stunden sie in der Woche arbeiten: Wenn der Job nicht länger als drei Monate beziehungsweise 70 Arbeitstage im Kalenderjahr dauert, bleiben die Studenten in der Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung versicherungsfrei. Dabei werden auch andere...

  • Herne
  • 19.07.17
Ratgeber

Rentenanpassung und Flexirentengesetz: Die Änderungen im Überblick

offizielle Pressemitteilung der Deutschen Rentenversicherung Bund Berlin vom 2017.06.29: Zum 1. Juli 2017 gibt es in der gesetzlichen Rentenversicherung die folgenden Rechtsänderungen: 1) Rentenanpassung sorgt für kräftiges Plus Mehr im Portemonnaie für die über 20 Millionen Rentner in Deutschland: Zum 1. Juli 2017 steigen die Renten infolge der jährlichen Rentenanpassung im Westen um 1,9 Prozent und im Osten um 3,59 Prozent. Damit erhöht sich der aktuelle Rentenwert – also der...

  • Herne
  • 02.07.17
  •  1
Politik

SPD stellt Ihre Rentenpläne vor? Nicht realsierbar

Die SPD Bundesarbeitsministerin Frau Nahles und Kanzlerkandidat Herr Schuz haben die Pläne für den Bundeswahlkampf als Entwurf vorgelegt. Sie möchte gerne 3 Mio. Selbstständige Beitragspflichtig machen. Dies ist doch schon heute Personen, die mit jedem Euro rechnen müssen. . Frau Nahles geht davon aus, das 0,4 Prozente an Beitragshöhe wäre. Vielleicht sollte Sie mal an die Beitragsbemessungsgrenze denken, diese in der Rentenversicherung um 1/3 bzw. um die Hälfte bei Einkommensgrenze zu...

  • Lünen
  • 07.06.17
Ratgeber

DGB Herne lädt zum Rentensprechtag

Der Stadtverband Herne des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) macht darauf aufmerksam, dass in den ver.di-Räumen auf der Brunnenstr. 42 in Herne-Mitte am Samstag, 10. Juni 2017 von 08:00 h bis 12:00 h der nächste turnusgemäße Rentensprechtag angeboten wird. Die Sprechstunde wird wie immer von einem für den Stadtbezirk Herne gewählten ehrenamtlichen Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund wahrgenommen. Es können Anträge auf Kontenklärungen sowie Renten...

  • Herne
  • 04.06.17
  •  1
Ratgeber

Sozialwahl 2017 auch für Bochum entscheidend

Sozialwahl 2017 auch entscheidend für Bochum Ehrenamtliche Versichertenberater werden neu benannt – DAK-Bezirksleiter Michael Winking will Service fortführen Bochum, 13.05.2017. Seit 18 Jahren bereits ist Bochums DAK-Bezirksleiter Vertrieb, Michael Winking, ehrenamtlicher Versichertenberater der Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin, und zudem auch inzwischen Mitglied im dortigen Widerspruchsausschuss. Winking ist einer von rund 2.600 „Ehrenamtlern“ und hat die Aufgabe, sich der...

  • Herne
  • 13.05.17
Ratgeber

DGB Herne lädt zum Rentensprechtag

Der Stadtverband Herne des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) macht darauf aufmerksam, dass in den ver.di-Räumen auf der Brunnenstr. 42 in Herne-Mitte am Samstag, 10. Juni 2017 von 08:00 h bis 12:00 h der nächste turnusgemäße Rentensprechtag angeboten wird. Die Sprechstunde wird wie immer von einem für den Stadtbezirk Herne gewählten ehrenamtlichen Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund wahrgenommen. Es können Anträge auf Kontenklärungen sowie Renten...

  • Herne
  • 13.05.17
Politik
Michael Winking berät ehrenamtlich in allen Belangen zur Rentenversicherung. Dabei kann er auf 20 Jahre Berufserfahrung zurückgreifen.

Fester Bestandteil der Demokratie

Seit 20 Jahren ist Michael Winking Berater für die Rentenversicherung. Als einer von rund 2600 Ehrenamtlern steht er Versicherten bei Fragen zur Verfügung. Er nimmt Anträge auf und lässt beim Rentenversicherungsträger Ansprüche berechnen. Die Berater nehmen jährlich mehr als 200000 Rentenanträge sowie Anträge auf Klärung des persönlichen Versicherungskontos auf und beraten in rund einer Million Fälle. Diese Leistungen sind für Versicherte und Rentner kostenfrei. Als Teil der Selbstverwaltung...

  • Herne
  • 03.04.17
  •  1
Ratgeber
ARCHIV - Münzen holt eine Frau am 08.03.2015 in Berlin aus ihrem Portemonnaie. Foto: Stephanie Pilick/dpa (zu lsn "Linke: In Ostdeutschland ist Altersarmut vorprogrammiert" vom 20.12.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Ratgeber für Lokalkompass-Nutzer: Hat jemand Fragen zu seiner Rente?

Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, Hubert Thermann, berät am Donnerstag, 12. Januar, von 15 bis 17 Uhr an der Lindenallee 45 in Kleve. Außerhalb dieser Beratung steht er auch unter der Rufnummer 0170/3833352 zur Verfügung. Dieses kostenlose Beratungsangebot richtet sich an alle Rentenversicherten, egal bei welcher Krankenkasse oder Rentenversicherung sie versichert sind. Eine telefonische Terminvereinbarung ist unter der Rufnummer 02821/719190 erforderlich.

  • Goch
  • 30.12.16
  •  2
Kultur

Prof. Butterwegge im Interview mit Charlotte Kroll

Prof. Butterwegge, Kandidat in der Bundesversammlung für das Amt des Bundespräsidenten im Interview mit Charlotte Kroll radio-iserlohn.de Manchmal scheint radio-iserlohn.de seiner Zeit voraus zu sein. Es gilt auch auf die kritischen Stimmen zu hören.

  • Iserlohn
  • 25.11.16
  •  1
Kultur
Norbert Jansen, Geschäftsführer des Könzgen-Hauses, stellvertretende Bürgermeisterin Hiltrud Schlierkamp, Christian Schöppner, Mitglied der Geschäftsführung der DRV Westfalen und Josef Meiers, DRV-Vorstandsmitglied am Montag bei der Ausstellungseröffnung.
3 Bilder

125 Jahre deutsche Rentenversicherung – Könzgen-Haus zeigt eindrucksvolle Ausstellung

Wanderausstellung zur deutschen Rentenversicherung im Könzgen-Haus bietet spanndende Einblicke in die Geschichte einer tragenden Säule des Sozialstaats von der Kaiserzeit bis heute. Seit dem Jahre 1890 ist einiges geschehen in Punkto Rentenversicherung. Die wachsende Industrialisierung hatte die Gründung einer solchen Institution für die bis dahin im Alter- und Krankheitsfall nicht abgesicherten Arbeiter erforderlich gemacht. Über Epochen hinweg verbesserte die deutsche Rentenversicherung...

  • Haltern
  • 19.09.16
Politik
"Wir brauchen eine Erwerbstätigenversicherung für die Rente, in die alle Berufsgruppen einzahlen -auch Beamte, Selbständige und Abgeordnete.", erklärt Klaus Ernst (DIE LINKE) zur Entwicklung der staatlichen Pensionsfonds.

Kein Finanzmarktpoker mit der Altersvorsorge - Erträge staatlicher Pensionsfonds brechen ein

"Man darf jetzt nicht große Tränen darüber weinen, dass Geld sich nicht mehr verwertet. Der Einbruch der Pensionskassen sollte vielmehr Anlass sein, die Altersvorsorge dem privaten Kapitalmarkt zu entreißen", kommentiert Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, einen Bericht der Süddeutschen Zeitung, dem zufolge die derzeitigen Niedrigzinsen die Erträge staatlicher Pensionsfonds abstürzen lassen. Demnach sind die Renditen der Fonds 2015 teilweise auf unter zwei...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.