Berufsstarter

Beiträge zum Thema Berufsstarter

Wirtschaft
Die sieben Auszubildenden absolvieren ihre berufliche Bildung bei den Hertener Stadtwerken und im Freizeitbad Copa Ca Backum.Foto: ST

Azubis haben ihre Ausbildung begonnen
Unterstützung für die Stadtwerke

Für Björn Breuer, Lukas Höltmann, Lea Ribbehegger, Marcel Matejka, Lukas Nadstawski, Tim Räuker und Marie Burghauve hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Die Sieben sind die neuen Azubis bei den Hertener Stadtwerken und im Freizeitbad Copa Ca Backum und haben vor Kurzem ihre Ausbildung angefangen. Bereits seit 1. August ist Björn Breuer im Copa Ca Backum im Einsatz. Am 1. September startete die Ausbildungszeit für Lea Ribbehegger und Lukas Höltmann in der Stadtwerke-Verwaltung. Auch für Lukas...

  • Herten
  • 10.09.20
Überregionales

Azubis werden fit gemacht

Arnsberg. "Text statt Icons" - unter diesem Motto sollen Azubis fit gemacht werden in Sachen geschäftliche Korrespondenz - ein Stoff, den die Schule nie vermittelt hat. Die Akademie für Ausbilder und Auszubildende - eine Plattform des IHK-Bildungsinstituts - nimmt die Berufsstarter an die Hand und begleitet den Einstieg. Ein Baustein ist unter anderem das Training „Briefe und E-Mails – Schreibwerkstatt für Azubis“. Das Tagestraining findet am Montag, 12. September in Arnsberg statt. Natürlich...

  • Arnsberg
  • 28.07.16
  • 1
Ratgeber
Foto: NGG Südwestfalen

„Dr. Azubi“: Neues Online-Portal berät Berufsanfänger in Hagen

Guter Rat ist teuer – nicht bei „Dr. Azubi“: Das Online-Portal (www.dr-azubi.de) gibt Berufsstartern in Hagen alle wichtigen Infos rund um die Ausbildung, und zwar umsonst. Zum neuen Ausbildungsjahr ist die Plattform wieder besonders gefragt. Jeder Auszubildende kann seine persönliche Frage an den „Lehrstellen-Doc“ stellen und bekommt schnelle und fachkundige Antwort. „Auch viele Azubis in Hagen haben am Anfang mehr Fragen als Antworten. Wie lang dauert die Probezeit? Muss ich Überstunden...

  • Hagen
  • 15.10.15
Ratgeber
Bei der Online-Sprechstunde könnten Jugendliche ihrem Ärger Luft machen und „Erste Hilfe“ bei „Frust in der Ausbildung“ bekommen.

"Dr. Azubi": Online-Sprechstunde bei Frust in der Lehre

„Internet-Doc“ gegen Stress in der Lehre: Mit ein paar Klicks bekommen Jugendliche aus dem Kreis Recklinghausen und damit auch in Gladbeck, die in den Beruf starten, ihren Lehrstellen-Guide frei Haus. Das Portal www.dr-azubi.de bietet den heimischen Job-Startern zum jetzt beginnenden Ausbildungsjahr wichtige Tipps und eine individuelle Online-Beratung. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hingewiesen. Passende Antworten für Berufsstarter „Im August beginnen im Kreis...

  • Gladbeck
  • 29.07.14
Überregionales

Zivi war gestern: Heute macht man BFD! ASB hat Stellen frei!

Der BFD (Bundesfreiwilligendienst) ist in aller Munde: Beim Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ruhr e.V. (ASB) sind die Stellen heiß begehrt. Vor allem in diesem Jahr, wo ein doppelter Abiturjahrgang ins Berufsleben entlassen wird! Menschen aller Altersklassen sind beim ASB willkommen und die Einsatzmöglichkeiten vielfältig. BFD‘ler kommen u.a. beim Mobilen Sozialen Dienst (Seniorenarbeit), in der sozialpsychiatrischen Tagesstätte „Förderturm“, im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit, im...

  • Essen-Steele
  • 28.03.13
Ratgeber

Job-Knigge für Azubis

Der Stammtisch Kanzleimanager-NRW gibt auf seiner Homepage www.kanzleimanager-nrw.de Tipps für Auszubildende zum Start ins Berufsleben. Diese Tipps sollen den Berufsstartern helfen, sich im neuen Arbeitsalltag sicher zu bewegen. Lesen Sie den mehrteiligen Beitrag „Kleiner Job-Knigge für Berufsstarter“ und wie Auszubildende die ersten Tage im Beruf souverän meistern und die größten Peinlichkeiten umschiffen.

  • Duisburg
  • 18.07.12
Überregionales
5 Bilder

BZB, BESTE VORAUSSETZUNGEN FÜR EINEN ERFOLGREICHEN START IN´S BERUFSLEBEN.

In den meisten Fällen berichten die Medien von abgeschlossenen Ausbildungen. Nun soll einmal über den Ausbildungsbeginn von 150 Dachdeckern, Maurern und Straßenbauern berichtet werden. Die 36-monatige Ausbildung ist das Fundament für die Ausbildungsberufe im Baugewerbe. Die drei-jährige Lehrzeit wird mit der Gesellenprüfung abgeschlossen, die Voraussetzung für die Meisterprüfung ist. Die Stufenausbildung der Bauwirtschaft ermöglicht bereits nach zwei Jahren die Prüfung. Im...

  • Wesel
  • 05.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.