BZB, BESTE VORAUSSETZUNGEN FÜR EINEN ERFOLGREICHEN START IN´S BERUFSLEBEN.

5Bilder

In den meisten Fällen berichten die Medien von abgeschlossenen Ausbildungen.

Nun soll einmal über den Ausbildungsbeginn von 150 Dachdeckern, Maurern und Straßenbauern berichtet werden.
Die 36-monatige Ausbildung ist das Fundament für die Ausbildungsberufe im Baugewerbe. Die drei-jährige Lehrzeit wird mit der Gesellenprüfung abgeschlossen, die Voraussetzung für die Meisterprüfung ist. Die Stufenausbildung der Bauwirtschaft ermöglicht bereits nach zwei Jahren die Prüfung.

Im Berufsbildungszentrums des Baugewerbes e.V., dem BZB Wesel, am Schepersfeld, werden seit 1984 Baulehrlinge aus über 400 Ausbildungsbetrieben des Einzugsbereichs der Innungen Duisburg, Essen, Mülheim, Oberhausen, Wesel und Kleve überbetrieblich ausgebildet.

Diplomingenieur Manfred Fichedick, Leiter des BZB, der zur Monatsfrist sein Amt an Diplomingenieur Rene Knöffel abgibt, begrüßte zum Ausbildungsbeginn über 100 der 150 „Neulinge“ und beschrieb den Ausbildungsablauf im dreigliedrigen System.

Um eine umfassende Ausbildung zu erhalten, geht der Auszubildende an drei Stellen „in die Lehre“: Zur Betrieblichen- und Berufsschulischen-Ausbildung erhaltenen die Azubis noch umfassende theoretische und praktische Lehrgänge in 19 Werkstätten durch das BZB.

Thomas Murauer , stellvertretender Leiter des BZB, der ebenfalls zur Monatsfrist, den BZB Leiter-Posten übernehmen wird, zeigte den ausschließlich männlichen Zuhörern auf, das man im Baugewerbe immer ein Ergebnis seiner Schaffenskraft vor Augen haben werde und verwies auf die Krisensicherheit.

Es wurde gebaut, es wird gebaut, und es wird auch weiterhin gebaut werden, so Murauer.

Eine Ehrung für dreißigjährige Betriebszugehörigkeit wurde der Verwaltungsangestellten Frau Monika Deckers zuteil.

Autor:

Erwin Pottgiesser aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen