Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Blaulicht

Loh
Falsche Polizisten suchten Waffen: Ehepaar verlor durch üblen Trick Schmuck und Münzen

Nicht im Polizeiwagen, aber mit offiziell wirkenden Dokumenten verschafften sich falsche Polizisten Zugang zur Wohnung eines Ehepaares in Dortmund Loh. Auf der Suche nach Waffen seien sie, versicherten die falschen Polizisten am Montagmorgen (11.). Um 7.15 Uhr schellten sie an der Tür eines Einfamilienhauses. Die Wohnung müsse nach illegalen Waffen durchsucht werden, und vermuteten die auch in einem Tresor. Bargeld, Schmuck und Münzen, erbeuteten sie. Den Diebstahl bemerkte das Ehepaar erst...

  • Dortmund-Süd
  • 16.11.19
Blaulicht
Nach drei Manipulationsfällen  an Geldautomaten in Dortmund hofft die Polizei auf mögliche Zeugen.

Achtung: Manipulation beim Geldabheben in zwei Filialen
Polizei warnt Bankkunden an Automaten

Um besondere Vorsicht bittet die Polizei aus aktuellem Anlass Bankkunden beim Geldabheben an Bankautomaten in Dortmund. Denn gleich drei Fälle von Manipulation wurden am Samstag (6. April) an Automaten unterschiedlicher Bankfilialen der Sparkasse gemeldet. Einmal kam es zu einem Vermögensschaden, in den zwei weiteren Fällen fiel die Manipulation und somit der Betrugsversuch den Kunden rechtzeitig auf. Ein Tatort war ein Bankautomat kurz vor 13 Uhr der Sparkasse an der Lindemannstraße,...

  • Dortmund-City
  • 08.04.19
Ratgeber
Von einem schönen Urlaub am Gardasee können die Betrogenen nur träumen. Foto: pixabay

Polizei warnt vor Urlaubsportal im Internet - Urlauber stehen in Italien vor verschlossenen Türen

In Aussicht stand ein komfortables Ferienhaus am Gardasee. Doch die Urlaubsvorfreude wehrte nicht lange. Denn nach einer Vorabzahlung mussten die Kunden schnell feststellen, dass ihr Vermieter nicht mehr erreichbar war.Der Dortmunder Polizei, aber auch Kollegen in anderen Bundesländern sind in den vergangenen Wochen mehrere mutmaßliche Betrugsfälle bekannt geworden. In allen Fällen hatten Urlauber über die Internetseiten www.feriensommer-domizile.de, www.feriensommer-domizile.com oder...

  • Dortmund-City
  • 23.07.18
  •  1
  •  9
Ratgeber
Die AOK NORDWEST hat ein eigenes Ermittlerteam, das Abrechnungsbetrügereien nachgeht.
3 Bilder

Abrechnungsbetrug und Korruption im Gesundheitswesen: AOK-Ermittlerteam deckt über 1.100 Fälle auf

Die AOK NORDWEST setzt den Kampf gegen Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen konsequent fort. Allein in den vergangenen zwei Jahren holten die Spezialisten Gelder in Höhe von über 3,5 Millionen Euro zurück. „Die meisten Leistungserbringer rechnen korrekt ab. Aber schon einige wenige schwarze Schafe können ein schlechtes Licht auf den gesamten Leistungsbereich werfen“, sagt Rechtsanwalt Dr. Jürgen Mosler, Leiter des Stabsbereichs Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen bei der AOK...

  • Dortmund-Süd
  • 13.04.18
  •  1
Überregionales
Die Polizei fragt: Wer hat selbst Besuch eines dubiosen "Wasserwerkers" erhalten?

Falscher Wasserwerker bestiehlt Senioren (83 und 84) in Dortmund

Eine miese Masche: Ein angeblicher "Mitarbeiter der Stadt Dortmund" meldete sich am Donnerstagnachmittag (25.1.), 15 Uhr, bei einem Dortmunder Ehepaar (83 und 84 Jahre alt) und gab vor, den Kanal des Grundstücks reinigen zu wollen. Der Unbekannte gab an, die Toiletten im Haus entwässern zu müssen.Dies würde verhindern, dass Gerüche von der Kanalisation durch die Toilette hinein dringen könnten. Daraufhin bat der Rentner den unbekannten Täter ins Haus. Hier behauptete der "Wasserwerker" er...

  • Dortmund-Süd
  • 26.01.18
Ratgeber

Polizei warnt vor angeblich gehörlosen Spendenbetrügern in Hörde und Wellinghofen

Aus aktuellem Anlass warnt die Dortmunder Polizei vor mutmaßlichen Spendenbetrügern in Hörde und Wellinghofen. In den letzten zwei Wochen ist es dort zu mehreren Vorfällen mit angeblichen Spendensammlern gekommen. In Erscheinung treten hierbei in der Regel zwei Frauen. Die beiden sollen 18 bis 25 Jahre alt und 150 bis 160 cm groß sein. Zudem sollen sie lange schwarze Haare haben und südländischer Herkunft sein. Laut Zeugenaussagen geben sich die Frauen vor Ort als gehörlose Spendensammler...

  • Dortmund-Ost
  • 28.07.16
  •  1
Ratgeber

Vorsicht vor Schockanrufen

Seit Anfang März häufen sich in Dortmund Schockanrufe bei älteren polnischen Menschen: Ein Mann ruft an und weint und schreit am Telefon. Zumeist gibt er dann an, dass er einen Verkehrsunfall verursacht habe und von der Polizei festgehalten würde. Das Gespräch wird ausschließlich in polnischer Sprache geführt. Dann übernimmt ein weiterer Täter das Telefonat und gibt sich in deutscher Sprache als Polizeibeamter oder Rechtsvertreter aus, der den Vorfall des angeblichen Verwandten...

  • Dortmund-City
  • 15.03.16
Vereine + Ehrenamt

Jetzt sollen die Mitglieder der Tiertafel Deutschland sprechen: "Ich habe auch in diesem Jahr meinen Beitrag bezahlt"

In unserem Bericht "Alle Spenden für die Katz'?" berichteten wir über das plötzliche Aus der Ausgabestelle der Tiertafel an der Wellinghofer Straße in Dortmund. Dabei kam die Frage auf, in wie weit die Mitglieder des eingetragenen Vereins über die Vorgänge rund um die Tiertafel informiert wurden. Der Verein steht zur Zeit unter der Leitung eines Notvorstands, da gegen die ehemalige Vorsitzende mehrere Strafverfahren laufen. Jutta Höwing schreibt uns: Was ist da los? Was soll...

  • Dortmund-Süd
  • 02.07.14
  •  1
Überregionales

Betrug am Geldautomat in Aplerbeck - Polizei fahndet nach Täterin

Am 13. Dezember 2013 kam es in der Sparkassenfiliale in Dortmund-Aplerbeck zu einer betrügerischen Geldabhebung am Geldautomaten. Die Täterin wurde dabei von der Überwachungskamera gefilmt. Dieser Frau hatte zuvor ein Mann seine Debitkarte nebst PIN ausgehändigt mit der Maßgabe, 50 Euro abzuholen. Für diesen Betrag hatte ihm die Frau sexuelle Dienstleistungen in Aussicht gestellt. Statt der vereinbarten 50 Euro hob die Frau jedoch 500 Euro ab, wie der geschädigte erst später...

  • Dortmund-Süd
  • 02.06.14
Ratgeber
Versicherungsbetrüger, Voodookünstler, Heiratsschwindler?

BÜCHERKOMPASS: Hochstapler, Heiratsschwindler, Versicherungsbetrüger

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke. Diese widmen wir uns thematisch gesehen verschiedenen Dimension des Betrugs. Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne...

  • Essen-Süd
  • 12.03.14
  •  14
  •  1
Ratgeber
Vorsicht, wenn fremde Menschen an der Tür klingeln.

Dortmund: Vermeintliche Betrüger haben es auf ältere Bürger abgesehen

Die Stadt Dortmund weist darauf hin, dass sich - wie bereits im Dezember letzten Jahres - Unbekannte als Mitarbeiter der städtischen Seniorenbüros ausgeben. Dahinter steckt vermutlich eine Betrugsmasche. Die vermeintlichten Mitarbeiter verwickeln ihr Gegenüber in ein Gespräch utner dem Vorwand, älteren Menschen Hausnotrufgeräte vorführen zu wollen. Sie bitten um einen Termin für einen Hausbesuch. Beschränkten sich bislang die Aktivitäten auf den Stadtbezirk Hombruch, agieren die Unbekannten...

  • Dortmund-Süd
  • 05.02.14
Ratgeber

Dreister Ticket-Betrug mit falschen Juicy Beats Karten

Ein dreister Ticketbetrug beschäftigt derzeit die Veranstalter des Juicy Beats Festivals. Gefälschte Karten werden von einer Gruppe angeblicher „Promoter“ zu reduzierten Preisen in der Dortmunder Innenstadt, sowie bei Ebay und über Facebook angepriesen. „Anhand verschiedener Merkmale können wir die Karten schnell und eindeutig als Fälschungen identifizieren“, erklärt Festival-Organisator Carsten Helmich. Die Veranstalter raten dringend dazu, Karten nur über die offiziell ausgewiesenen...

  • Dortmund-Süd
  • 16.07.13
Überregionales
Nach dieser Frau fahndet die Dortmunder Polizei.

Betrügerin "erleichtert" Elektrohändler um 7.000 Euro. "Wer kennt diese Frau?"

Mit einem Lichtbild sucht die Polizei nach einer Betrügerin, die einen Elektrohändler in Dortmund um Waren im Wert von 7.000 Euro "erleichtert" hat. Wie die Polizei mitteilt, habe die bisher Unbekannte bereits im August letzten Jahres versucht, mit einem gefälschten Ausweis bei einem Möbeldiscounter in Dortmund Waren im Wert von über 4.000 Euro einzukaufen. Nachdem ihr dies aufgrund einer aufmerksamen Mitarbeiterin nicht gelungen war, ging die Dame schnurstracks zu einem großen Elektrohändler...

  • Dortmund-Süd
  • 06.02.12
Ratgeber

Sozialamt warnt Senioren vor falschem Zeitungsverkäufer

Die Stadt Dortmund warnt Seniorinnen und Senioren vor einem Zeitungsverkäufer, der vorgibt, im Namen des Sozialamtes unterwegs zu sein. In den letzten Wochen seien mehrfach ältere Menschen von einem Mann aufgesucht worden, der angab, im Auftrag der Seniorenbüros und des Wilhelm-Hansmann-Hauses unterwegs zu sein. Er habe erklärt, einem neu gegründeten Seniorenverein anzugehören, der Seniorinnen und Senioren in allen Fragen des Alters unterstützen wolle und wöchentlich eine Vereinszeitung...

  • Dortmund-Süd
  • 11.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.