Buch

Beiträge zum Thema Buch

Überregionales

Geschichten des Lebens für den Mut von heute

Die Schriftsteller Peter Kürsteiner und Thomas J. Lindemann lesen am 21. März von 15 bis 17 Uhr in der zweiten Etage der Mayerschen Buchhandlung aus „Acht Jahre Fieber - Ein Buch von Mut und Hoffnung“. Bei freiem Eintritt geht es um 15 reale Lebensgeschichten, die Mut zum Leben trotz Herausforderungen machen. Zu jeder Geschichte gibt es Fachbeiträge und Tipps von Experten.

  • Dortmund-City
  • 18.02.15
Natur + Garten
Ein Herz und eine Seele: Mit ihrem Tinkerpferd Tom erlebt Wanderreiterin Margit Koch-Entrop viele Abenteuer. (privat)
  2 Bilder

Margit Koch-Entrop erzählt vom Zauber des Wanderreitens im Ruhrgebiet

Reiten neben einer Dampflok, auf der Jagd in Bommern oder in der Haard: Seit 2003 erkundet Margit Koch-Entrop auf dem Rücken ihres irischen Tinkerpferds Tom das Ruhrgebiet. Ihre spannende Abenteuer schildert die Martenerin im Buch „Wanderreiten im Ruhrgebiet“. Ein Tinkertreffen in Bissendorf mit Fackelritt und Fest auf dem historischen Ritterhof, ein Ausflug nach Duisburg in den Broicher Wald oder doch lieber echte Steigungen im Sauerländischen Mittelgebirge erleben, die den Reiter...

  • Dortmund-West
  • 09.02.15
  •  1
Politik
Das Gedenkbuch stellte Oberbürgermeister Ullrich Sierau mit Historiker Dr. Rolf Fischer und Diplomdesignerin Vera Schäper, Stadtarchiv-Direktor Dr. Mühlhofer mit Dr. Ludger Claßen vor.

Dortmund stellt Gedenkbuch an Opfer der Nazis vor

1 965 Dortmunder jüdischen Glaubens, Männer, Frauen und Kinder, fielen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zum Opfer. Mit einem Gedenkbuch erinnert die Stadt jetzt an ihr Schicksal. Denn sie wurden nach Jahren der Verfolgung und des Leids fern der Heimat unter entsetzlichen Umständen ermordet und fanden keine Grabstätte. Um die Erinnerung an die Opfer wach zu halten und an künftige Generationen weiterzugeben, hat die Stadt zum 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers...

  • Dortmund-City
  • 23.01.15
Kultur
Das geheime Leben des Nashorns in der Scharnhorster Bibliothek schilder das Buch von Bruni Braun. Über die Veröffentlichung auf Englisch freuen sich (v.l.): Brigitte Jeismann, Bruni Braun, und Ulla Barreto.

Vom Nashorn und der Stubenfliege

Das Wandbuch „Vom Nashorn und der Stubenfliege“ der Künstlerin Bruni Braun hat seine Verwandlung abgeschlossen, um nun als englischsprachiges Buch seinen Weg nach Kenya antreten zu können. In der fantastischen Geschichte geht es um das geheime Leben des in der Bibliothek von Scharnhorst stehenden „Scharnhorn“. Der Anlass, das Buch in eine gedruckte Ausgabe zu verwandeln, ergab sich im vergangenen Jahr mit der Ausstellung „Mit Kunst gegen weibliche Genitalverstümmelung“ im Alten Museum...

  • Dortmund-City
  • 02.12.14
Kultur
Heinrich Peuckmann ist einer  der  bekanntesten Ruhrgebietsautoren.
  2 Bilder

Literatur-Premiere: Autoren lesen aus ihren neuen Werken in Dortmunder Stadt- und Landesbibliothek

Heinrich Peuckmann und Gerd Puls stellen in der Stadt- und Landesbibliothek am 27. November ab 19.30 Uhr ihre neuen Bücher bei einer Lesung vor. In Heinrich Peuckmanns „Leere Tage“ schildert der Autor das Leben seiner Hauptfigur nach Loveparade-Unglück. Bei der Loveparade geschieht das Schrecklichste, was Sven passieren konnte. Karla wird von der Menschenmasse erdrückt. In seiner Trauer ist er wie gelähmt und findet nur schwer ins normale Leben zurück. In Erinnerungen durchlebt er noch einmal...

  • Dortmund-City
  • 24.11.14
Kultur
Bei schönstem Sonnenschein oder bei Regenwetter: Lesen kann man immer und überall.

Fußball und Literatur bei LesArt

Zeit sich einzumischen - das ist das Motto des aktuellen LesArt-Festivals. Vom 6. bis zum 16. November stehen zahlreiche literarische Begegnungen mit teils prominenten, teils noch zu entdeckenden Schriftstellern auf dem Programm. „Ein.misch.zeit“ ist das diesjährige LesArt.Festival betitelt. Mit dabei sind unter anderem der Schriftsteller Feridun Zaimoglu, der seinen Roman „Isabel“ vorstellt, Matthias Nawrat und die Autorin Ece Temelkuran, die aus ihrem türkischen Bestseller „Was nützt...

  • Dortmund-City
  • 21.10.14
Kultur
„Es ist cool, jetzt das fertige Buch in der Hand zu halten.“ Lena Greiß (l.) 15 Jahre aus Huckarde. (Schütze)
  3 Bilder

Dorstfelder Realschüler schrieben am Buch „Grenzgänger- Ein Ruhrpott-Roadmovie“ mit

Catharina und Lena sind stolz. Ihre zwei Geschichten sind Teil des Buchs „Grenzgänger“ . Insgesamt 66 Schüler aus sechs Ruhrpottstädten nahmen an dem Buchprojekt teil. Max, alias Maximiliane, ist eine 18 Jahre alte junge Frau aus dem Ruhrpott. Sie sucht ihren Vater. Eine abenteuerliche Reise quer durch den Ruhrpott beginnt. Immer in ihrem Nacken: der psychopathische Geist Olaf. So beginnt das 179 Seiten starke Ruhrpott-Roadmovie-Buch „Grenzgänger“, das jetzt erschienen ist. Luft holen...

  • Dortmund-West
  • 15.10.14
LK-Gemeinschaft
Ist der öffentliche Bücherschrank ein Trend? Habt Ihr dort schon mal antiquarische Werke abgestaubt?

Frage der Woche: Wann ist ein Buch antiquarisch?

Der Lokalkompass ist eine Online-Community, in der Texte hauptsächlich am Computer oder am Smartphone geschrieben und gelesen werden. Dennoch greifen viele von uns zusätzlich immer noch zum gedruckten Wort, weil das Erlebnis ein anderes ist. Manche Schmöker setzen allerdings schon Staub an. Kann man ein Buch schon antiquarisch nennen, wenn es von Großmutter stammt und seitdem im Schrank stand? Oder muss es im Antiquariat erhältlich sein, vielleicht sogar speziell registriert werden?...

  • Essen-Süd
  • 10.10.14
  •  25
  •  5
Überregionales
Dass die Nordstadt nicht nur aus Kriminellen, Drogenabhängigen und Prosituierten besteht, möchte die Imagekampagne anhand von Bildern, wie von den Kulturwerkstatt-Mitgliedern zeigen - vor allem den Bewohnern in anderen Stadtteilen.
  17 Bilder

"Wir: Echt Nordstadt" - ein Buch über Dortmund

Über 100 Portraits von Gruppen, die in der Dortmunder Nordstadt arbeiten, leben oder sich gemeinschaftlich engagieren sind in einem neuen Fotobuch zu finden. Sie alle sind „echt Nordstadt“, wie der Buchtitel lautet, und sollen für ein strahlenderes Bild des kinderreichsten Stadtteils sorgen. Von Steffen Korthals Das Portrait einer Stadtviertels zu erstellen, das wurde schon oft versucht. Doch bei der Nordstadt handelt es sich nicht um einen der gefragten Orte für Globetrotter, noch...

  • Dortmund-City
  • 22.08.14
  •  1
LK-Gemeinschaft
Welttag des Buches - welches Werk ist Euer liebstes?
  42 Bilder

Foto der Woche 16: Bücher, Leseratten und Bücherwürmer - Welttag des Buches

Am Mittwoch, 23. April, ist der Welttag des Buches. Ein Festtag für Autoren und Leseratten, für Poeten und Bücherwürmer, für Bibliothekare und Büchereien jeder Art. Lasst uns diesen Tag mit zahlreichen Bildern zelebrieren - zeigt uns Eure Bücherfotos! Der Welttag des Buches und des Urheberrechts ist ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren. Im Lokalkompass erfahrt Ihr nicht nur...

  • Essen-Süd
  • 21.04.14
  •  15
  •  17
Kultur
Langsam denken oder schnell? Nicht denken oder kein Egoist sein?

BÜCHERKOMPASS: Denken, Gedanken, Philosophie

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke. Diese Woche machen wir uns Gedanken über das Denken und ziehen dabei Psychologen, Philosophen und einen Mönch zu Rate! Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht...

  • Essen-Süd
  • 26.03.14
  •  13
  •  1
Überregionales

Heinrich Peuckmanns neuer Krimi „Angonoka“ handelt von Tiermafia

Ein Unbekannter wird im Kurler Busch erschlagen. Hundert Meter entfernt findet die Polizei eine Schildkröte und sieht keinen Zusammenhang. Anders Heinrich Peuckmanns literarischer Ermittler, Bernhard Völkel: Er kommt in „Angonoka“ illegalem Tierhandel auf die Spur. Der Titel des neuesten Romans des Kamener Autors zeigt, welches Geheimnis hinter der Schildkröte steckt: Das Tier gehört zu einer seltenen Art, der Madagassischen Schnabelbrustschildkröte. In freier Wildbahn gibt es...

  • Kamen
  • 04.03.14
Kultur
"Vom Nashorn und der Stubenfliege" heißt das Buch, das die Scharnhorster Künstlerin  Bruni Braun für Schüler in Afrika bearbeitet hat.
  3 Bilder

Die Nashörner kommen zurück nach Afrika

Die Künstlerin Bruni Braun ist in Dortmund für ihre farbenfrohen und phantasievollen Bilder bekannt. In Zukunft sind ihre Werke aber auch in Afrika zu sehen. Im vergangenen Sommer beteiligte sich Bruni Braun an einer Ausstellung gegen weibliche Genitalverstümmelung im ehemaligen Museum am Ostwall. Durch diese Ausstellung ergab sich der Kontakt zu Ulla Barreto. Sie ist die Vorsitzenden des Vereins TABU e.V. , der sich gegen die in Afrika vielfach gebräuchliche Praxis der FGM (Female...

  • Dortmund-City
  • 17.02.14
Kultur

Rezension , Bücherkompass , Ben Redelings " Freunde der Südsee "

Im Rahmen des praktizierten Buchcrossing bekam ich dieses Taschenbuch von Thorsten Ottofrickenstein zugeschickt . Thorsten hat schon eine , wie ich meine , sehr gute Rezension verfasst - also musste ich mir ein bisschen mehr Mühe geben als sonst um daneben bestehen zu können :-) Rezension : Ben Redelings - Freunde der Südsee - Meine Spielzeit , TB Verlag : Die Werkstatt Bücher sind , nach meinem Empfinden Nahrung - Nahrung für den Geist, die Phantasie und manchmal sogar für die...

  • Dortmund-City
  • 09.02.14
  •  12
  •  3
Kultur
  2 Bilder

Adventskalender - Tag 18: "Schantall" live erleben!

Am Samstag, 8. März, ist es soweit: Kai Twilfer kommt mit seinem Buch "Schantall, tu ma die Omma winken" nach Gelsenkirchen! Und was er zu bieten hat, ist keine normale Lesung: vielmehr möchte er mit seinem Publikum interagieren und dem 'Kevinismus' dabei auf die Schliche kommen. Die besten Geschichten schreibt doch immer noch das Leben selbst, dachte sich Erfolgsautor als seinem Verlag von einem Leser eine echte Hochzeitsanzeige aus einer Mühlheimer Zeitung zugesandt wurde die verkündete:...

  • Gelsenkirchen
  • 17.12.13
  •  1
  •  12
Kultur

Dortmunderin präsentiert Buch

Die Dortmunderin Susanne Emerald ist Fotodesignerin, als Reisefotografin kam sie  nach Ägypten und blieb dort schließlich zwanzig Jahre lang. Kurz vor dem Arabischen Frühling kehrte sie nach Dortmund zurück. Zurück in ihrer Heimat entdeckte sie (wieder) ihre Liebe zur deutschen Sprache und ist nach einer Ausbildung zur Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache als Dozentin bei der Auslandsgesellschaft und als Autorin tätig. Am Dienstag den 17. November stellt sie Ihr Buch „Abd el Kader und die...

  • Dortmund-City
  • 16.12.13
Kultur
Guterhaltene Bücher können in Bodos Buchladen abgegeben werden

Bodo-Buchladen braucht Nachschub

„Bodos Bücher“, die gemeinnützige Buchhandlung am Schwanenwall, schafft Stellen mit der Annahme, Sortierung und dem Verkauf von gespendeten Büchern. Zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt und qualifiziert das Projekt, darunter zwei alleinerziehende Mütter als Auszubildende. Der Trägerverein „bodo e.V.“ betreibt weitere Beschäftigungsprojekte und gibt das soziale Straßenmagazin heraus, das von Menschen in Not auf der Straße verkauft wird. Nun bittet der Verein um Unterstützung...

  • Dortmund-City
  • 16.12.13
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Bergbau, Bergbahn, Bergfest

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an Community-Mitglieder, die bereit sind, für eines der jeweiligen Werke eine Rezension zu schreiben. Bereits vergeben wurden diese Bücher. Diese Woche bieten widmen wir uns einem regional historischen Thema und nähern uns aus verschiedenen Perspektiven dem Bergbau. Udo Kandler: Übertage im Revier Das Ruhrgebiet als herausragender Industriestandort, die Bahn als Rückgrat des Transportwesen: Auf den Spuren der Eisenbahn...

  • Essen-Süd
  • 27.11.13
  •  10
  •  1
Kultur
Aus ihrem neuesten Krimi liest Gabriella Wollenhaupt in der Bibliothek vor.

Autoren lesen aus Krimi in Bibliothek

Gabriella Wollenhaupt und Friedemann Grenz stellen am Montag, 2. Dezember, um 19.30 Uhr in der Stadt- und Landesbibliothek, Studio B, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, ihr neues Buch „Schöner Schlaf“ vor. Ein schön inszenierter Mord, ein millionenschweres Gemälde und ein Kommissar, der fast den Verstand verliert - alles an diesem Mord erinnert an ein Bühnenstück: Die zwanzigjährige Maja trägt ein barockes Kostüm und wurde so an einem Baum befestigt, dass es aussieht, als würde sie über der Wiese...

  • Dortmund-City
  • 26.11.13
  •  1
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Kusselkopp, Pütts und Frau Malenki

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an Community-Mitglieder, die bereit sind, für eines der jeweiligen Werke eine Rezension zu schreiben. Bereits vergeben wurden diese Bücher. Diese Woche haben wir ein paar Bücher im Angebot, die sich mit den 50er Jahren und 60er Jahren beschäftigen Thomas Althoff: Komm, wir schießen KusselkoppDie verstaubte Zigarrenschachtel liegt ganz hinten im Kellerschrank. "Schatztruhe" steht in großen, leicht schiefen Buchstaben auf...

  • Essen-Süd
  • 30.10.13
  •  29
  •  8
Kultur

BÜCHERKOMPASS Rezension : Memoiren einer Mistkabel

Hier meine Anmerkungen zum vom LK erhaltenen Buch : Rezension : Memoiren einer Mistkabel , Landwirtschaftsverlag , geb. Ausgabe , 158 Seiten , 7,95 € Das Buch ist eine Sammlung von 21 Kurzgeschichten über Freiheit und Verwurzelung .Diese 21 wurden aus über 200 Geschichten , die im Rahmen des Literaturpreises der deutschen Landwirtschaft eingereicht wurden , für dieses Buch ausgewählt. 21 talentierte Jungautoren und freie Schriftsteller haben mit ihrem, aus ganz persönlichem...

  • Dortmund-City
  • 24.10.13
  •  6
  •  4
Ratgeber

BÜCHERKOMPASS Rezension : Kollegen sind die Pest

Hier meine Anmerkungen zum vom LK Essen - Bücherkompass erhaltenen Buch Rezension : Kollegen sind die Pest , TB , Jochen Leffers KIWI - Verlag , 255 Seiten Jochen Leffers , Ressortleiter „Karriere „bei Spiegel - Online , hat mit diesem Buch ein vergnügliches Lästerlexikon zusammengestellt. Zusammengestellt deshalb , weil die kreativen , witzigen , zynischen und manchmal fast boshaften Sticheleien nach einem Aufruf bei Spiegel Online von den Lesern kundgetan wurden. Daraus entstand die...

  • Dortmund-City
  • 18.10.13
  •  6
  •  4
Kultur

BÜCHERKOMPASS Rezension : Wo Ja Nein bedeutet

Als Resultat des praktizierten Buchcrossings erhielt ich von Klaus Wurtz das Buch vom LK Essen "Rezension : " Wo Ja Nein bedeutet " , Franziska von Au , 142 Seiten Das Buch bietet , ohne Anspruch auf Vollständigkeit , gesammelte Tabus , Missverständnisse , Fettnäpfchen und Kuriosiäten aus verschiedenen Ländern. Dabei werden , in grobmaschige Kapitel unterteilt , die Bereiche Tischsitten und Speisen , Gesten , Geschenke , Benimmregeln , Kleidungsvorschriften und Verkehrsregeln quer Beet...

  • Dortmund-City
  • 14.10.13
  •  6
Kultur
„Mörderspur“ und „Linienstraße“ werden bei einer Doppel-Buchpremiere in der Stadt- und Landesbibliothek vorgestellt.

Lesung aus „Mörderspur“ und „Linienstraße“

Gleich zwei neue Krimis von Dortmunder Autorinnen feiern bei einer Lesung am Montag (14.) um 19.30 Uhr in Studio B der Stadt- und Landesbibliothek am Max-von-der-Grün-Platz ihre Buchpremiere: Christina Füssmann stellt ihren Krimi „Mörderspur“ vor, Anne-Kathrin Koppetsch ihren Roman „Linienstraße“. Der Eintritt kostet drei Euro. „Mörderspur“ von Christina Füssmann ist ein Justizkrimi, in dem die Entwicklung modernster wissenschaftlicher Methoden der Verbrechensbekämpfung eine wichtige Rolle...

  • Dortmund-City
  • 11.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.