Coronakrise

Beiträge zum Thema Coronakrise

Ratgeber
Regelmäßige Tests wie hier im Abstrichzentrum der Malteser in Ratingen, sind nach wie vor ein wichtiger Teil der Anti-Corona-Strategie.

Die Corona-Lage
Inzidenz im Kreis Mettmann liegt nun bei 36,2

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Montag kreisweit 433 Corona-Infizierte erfasst, davon in Erkrath 37, in Haan 19, in Heiligenhaus 30, in Hilden 64, in Langenfeld 52, in Mettmann 12, in Monheim 57, in Ratingen 67, in Velbert 88 und in Wülfrath 7. 22.927 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorben sind nicht zu vermelden. Verstorbene zählt der Kreis damit nach wie vor bislang insgesamt 752. Da die kassenärztliche Vereinigung am Wochenende keine...

  • Ratingen
  • 07.06.21
Ratgeber
Im Kreis Mettmann besteht die Hoffnung, dass bei den Inzidenzzahlen der "Turnaroud" geschafft ist.

Kreis Mettmann
Inzidenz sinkt von 175,1 auf 160,6 am Donnerstag

Nach wie vor sinkt der Inzidenzwert im Kreis Mettmann. Lag dieser am Mittwoch noch bei 175,1, so wurde am Donnerstag, 13. Mai 2021, ein Wert von 160,6 gemeldet. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 1.411 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 99, in Haan 66, in Heiligenhaus 87, in Hilden 134, in Langenfeld 178, in Mettmann 80, in Monheim 151, in Ratingen 253, in Velbert 307 und in Wülfrath 56. 20.817 Personen gelten inzwischen als...

  • Ratingen
  • 13.05.21
Ratgeber
Sinkt die Inzidenz im Kreis Mettmann jetzt nachhaltigß

Die aktuellen Zahlen vom Dienstag
Kreis Mettmann: Inzidenz bei 193

Nachdem im Kreis Mettmann eine Bereinigung und Bearbeitung der Inzidenzzahlen notwendig war, zeichnet sich der erhoffte positive Trend ab: Am Dienstag, 11. Mai 2021, lag der Wert bei 193. Das Pflänzchen der Hoffnung ist allerdings noch zart, es bleibt abzuwarten, ob die Kurve auch in den nächsten Tagen nach unten zeigt. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Dienstag kreisweit 1.502 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 109, in Haan 73, in Heiligenhaus 91,...

  • Ratingen
  • 11.05.21
Ratgeber
Die Inzidenz im Kreis Mettmann liegt immer noch sehr hoch - ändert sich das bald?

Inzidenz am 10. Mai bei 224,5
Kreis Mettmann erwartet Sinken des Wertes

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Montag (10. Mai 2021) kreisweit 1.667 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 113, in Haan 81, in Heiligenhaus 104, in Hilden 138, in Langenfeld 238, in Mettmann 83, in Monheim 178, in Ratingen 316, in Velbert 349 und in Wülfrath 67. 20.262 Personen gelten inzwischen als genesen. Da die Kassenärztliche Vereinigung am Wochenende keine Impfzahlen veröffentlicht, wurden heute nur die dem Impfzentrum vorliegenden Zahlen...

  • Ratingen
  • 10.05.21
Ratgeber
Im Gegensatz zu Alltagsmasken und OP-Masken schützen FFP2-Masken nicht nur das Umfeld. Doch dazu müssen sie richtig getragen werden.

So sitzt die FFP2-Maske richtig
Optimaler Schutz

Bundesweit besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in Geschäften und ÖPNV. Neben OP-Masken tragen immer mehr Menschen auch FFP2-Masken, da diese nicht nur das Umfeld, sondern auch einen selbst vor einer Ansteckung mit Covid-19 schützen. Doch nur eine korrekte Anwendung gewährleistet auch eine ordentliche Schutzfunktion. Wie sitzt die Maske also richtig? Das Wichtigste, um die Funktion des “Filtering Face Piece” zu gewährleisten, ist ein fester Sitz. Diesen kann man mit einer...

  • Monheim am Rhein
  • 01.02.21
Ratgeber
Das Impfzentrum des Kreises Mettmann in Erkrath ist zum Zankapfel geworden. Dabei sollte Lokalpatriotismus bei der Bekämpfung einer weltweiten Pandemie eigentlich keine Rolle spielen.

Corona
Auch für Ratingen gilt: Impfstart auf 8. Februar verschoben

Die Corona-Lage wirkt sich auch nahezu täglich auf die Nachrichtenlage aus. So wurde gestern (20. Januar 2021) bekannt, dass der Impfstart in Nordrhein-Westfalen auf den 8. Februar verschoben wurde. Das gilt natürlich auch für das Impfzentrum des Kreises Mettmann in Erkrath. Die Verschiebung ist Lieferengpässen bei Impfstoff geschuldet. Besonders ärgerlich: Gestern hat der Kreis Mettmann ein Informationsschreiben an alle über 80-jährigen Bürger verschickt, in dem noch der letzte Woche...

  • Ratingen
  • 21.01.21
Ratgeber
Das Impfen gegen das Corona-Virus verzögert sich weiter. Foto: Pixelio/C.Falk

Lieferungen von Biontech/Pfizer stocken
Corona-Impfstopp in den NRW-Kliniken

In der Vorwoche verkündete das NRW-Gesundheitsministerium noch die zusätzlichen Lieferungen des Corona-Impfstoffs durch den Hersteller Moderna. Gestern machte sich sich dann der angekündigte Lieferengpass durch den Hersteller Biontech/Pfizer bemerkbar. Das Ministerium verbreitete einen Erlass, nachdem alle Impstofflieferungen für Erstimpfungen in Krankenhäusern im Januar storniert sind. Schon die für heute und morgen bestellten Impfstoffe werden nicht mehr zugestellt.  Wegen der verzögerten...

  • Essen
  • 20.01.21
  • 3
LK-Gemeinschaft
Der Radio-Verkehrsfunk am vergangenen Sonntag vermeldete Orte, die man dort sonst kaum hört: Brilon, Hellenthal, Niedersfeld. Ansturm auf die schneebedeckten Höhen Nordrhein-Westfalens. Symbolbild: Daniel Magalski

Straßen verstopft, Notdurft am Wegesrand, Müll in der Natur
Ignoranten im Schnee

"Charakter zeigt sich in der Krise". Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt prägte diesen Ausspruch. Angesichts der Verhältnisse in den Höhenlagen Nordrhein-Westfalens am vergangenen Wochenende muss hier vielen Zeitgenossen ein massives Defizit attestiert werden.  Schnee im Sauerland und in der Eifel. So etwas lockt immer an und in pandemiefreien Zeiten ist es gut für Liftbetreiber, Gastronomie oder Einzelhandel, die sich an den Wochenenden auf die Tagestouristen freuen. Im Januar 2021 sind...

  • Essen
  • 05.01.21
  • 18
  • 6
Blaulicht
Dieser Appell der Behörden gilt auch in Ratingen.

Appell des Ratinger Stabes:
"Lassen Sie es an Silvester ruhig angehen"

Silvesterfeuerwerk und Corona, wie verträgt sich das? "Nicht gut", sagt Ratingens Feuerwehrchef René Schubert. Er kennt die allgemeinen und die speziellen Pandemie-bedingten Probleme sehr genau. Deshalb appelliert Schubert dringend an alle Ratingerinnen und Ratinger, in diesem Jahr aufs Böllern und auf das Feuerwerk zu verzichten, mindestens aber äußerste Vorsicht walten zu lassen. Ein Böllerverbot für bestimmte Plätze soll in Ratingen jedoch aus gutem Grund nicht ausgesprochen werden. Ein...

  • Ratingen
  • 28.12.20
Ratgeber

Die Lage im Kreis Mettmann
Acht weitere Menschen an Corona verstorben

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Donnerstag (17. Dezember 2020) kreisweit 1307 Infizierte, davon in Erkrath 96, in Haan 93, in Heiligenhaus 64, in Hilden 152, in Langenfeld 112, in Mettmann 135, in Monheim 102, in Ratingen 210, in Velbert 245 und in Wülfrath 98. 7758 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorben sind eine 83-Jährige aus Erkrath, ein 93-Jähriger aus Haan, ein 90-Jähriger, ein 83-Jähriger und ein 90-Jähriger aus Mettmann,...

  • Ratingen
  • 17.12.20
Ratgeber

Kreis Mettmann meldet
Inzidenzwert gestiegen, vier weitere Tote

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt im Kreis Mettmann laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 202,4.  Das bedeutet einen erheblichen Anstieg gegenüber gestern (185,3). Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Mittwoch kreisweit 1257 Infizierte, davon in Erkrath 85, in Haan 89, in Heiligenhaus 52, in Hilden 146, in Langenfeld 103, in Mettmann 126, in Monheim 99, in Ratingen 217, in Velbert 248...

  • Ratingen
  • 16.12.20
Ratgeber
Über die städtischen Kitas in Ratingen - hier die Einrichtung an der Turmstraße - wurde ein Lockdown verhängt.

Auch Ratinger Jugendzentren zu
Lockdown in den städtischen Kitas

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Familienminister Joachim Stamp haben am Freitag (11. Dezember) überraschend eine Reihe von drastischen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie angeregt bzw. angekündigt. Konkret wurden bereits die teilweise Aufhebung der Präsenzpflicht an Schulen sowie ein „Lockdown“ für Kitas und Kindertagespflegeeinrichtungen ab Montag, 14. Dezember, angekündigt. Die Stadt Ratingen hat darauf umgehend reagiert. Ein Brief des Familienministeriums mit Hinweisen zu...

  • Ratingen
  • 14.12.20
Wirtschaft
Die RatingenApp hat neue Funktionen.

Neue Funktionen in der RatingenApp
RMG unterstützt Gastronomen

Auf Grund der aktuellen Umstände und deren Auswirkungen auf die Ratinger Gastronomie bietet die Ratingen Marketing GmbH (RMG) den Ratinger Gastronomen mit der über 22.000 App-User starken RatingenApp erneut eine Plattform, um die Ratinger Bürger schnell und einfach über ihre individuellen Angebote und Dienstleistungen zu informieren. Über einen Premium-Eintrag in der neu gestalteten RatingenApp, der auch auf der Seite www.ratingen-entdecken.de dargestellt wird, können die Ratinger Gastronomen...

  • Ratingen
  • 06.11.20
Wirtschaft
Die RatingenApp hat neue Funktionen.

Neue Funktionen in der RatingenApp
RMG unterstützt Gastronomen

Auf Grund der aktuellen Umstände und deren Auswirkungen auf die Ratinger Gastronomie bietet die Ratingen Marketing GmbH (RMG) den Ratinger Gastronomen mit der über 22.000 App-User starken RatingenApp erneut eine Plattform, um die Ratinger Bürger schnell und einfach über ihre individuellen Angebote und Dienstleistungen zu informieren. Über einen Premium-Eintrag in der neu gestalteten RatingenApp, der auch auf der Seite www.ratingen-entdecken.de dargestellt wird, können die Ratinger Gastronomen...

  • Ratingen
  • 06.11.20
Ratgeber

Stand im Kreis Mettmann
1107 Infizierte, 3328 Genesene, Inzidenz 198,3

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Donnerstag (5. November) kreisweit 1107 Infizierte, davon in Erkrath 85, in Haan 44, in Heiligenhaus 83, in Hilden 144, in Langenfeld 88, in Mettmann 68, in Monheim 90, in Ratingen 158, in Velbert 283 und in Wülfrath 64. 3328 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorbene zählt der Kreis bislang 108.  Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut...

  • Ratingen
  • 05.11.20
Ratgeber

Achtung: Neue Teststationen!
Zwei weitere Todesfälle im Kreis Mettmann

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Mittwoch (4. Oktober) kreisweit 1020 Infizierte, davon in Erkrath 70, in Haan 39, in Heiligenhaus 84, in Hilden 131, in Langenfeld 82, in Mettmann 62, in Monheim 91, in Ratingen 135, in Velbert 260 und in Wülfrath 66.  Weiterhin kündigt der Kreis die Einrichtung von zwei "Walk-In"-Teststationen an. 3243 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorben sind ein 79-Jähriger aus Velbert und eine 90-Jährige aus...

  • Ratingen
  • 04.11.20
Ratgeber
Auch im Kreis Mettmann kann in Sachen Corona keine Entwarnung gegen werden (Symbolfoto).

Zahlen von Dienstag
Inzidenz im Kreis Mettmann: Wert weiter gestiegen

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Dienstag kreisweit 936 Infizierte, davon in Erkrath 62, in Haan 43, in Heiligenhaus 69, in Hilden 123, in Langenfeld 78, in Mettmann 65, in Monheim 78, in Ratingen 131, in Velbert 223 und in Wülfrath 64. 3167 Personen gelten inzwischen als genesen. Verstorben ist eine 63-Jährige aus Monheim. Verstorbene zählt der Kreis bislang 106.Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der...

  • Ratingen
  • 03.11.20
  • 1
Ratgeber
Ein Besuch im Ratinger Stadttheater war schon vor der Verschärfung der Corona-Regeln nicht ganz unkompliziert. Im November entfällt er ganz.

Es "hagelt" wieder Absagen
Die neuen Corona-Konsequenzen in Ratingen

Nachdem Bund und Länder am Mittwoch (28. Oktober) die Corona-Maßnahmen verschärft haben, gibt es wieder eine ganze Reihe von Schließungen und Veranstaltungsabsagen. Dies betrifft auch Termine, die in unserer Printausgabe vom 29. Oktober noch angekündigt wurden. Hier ein Überblick (wird fortlaufend aktualisiert): Kontaktvermeidung und geschlossene Gastronomie: Situationsbedingt muss der Heimatverein Ratinger Jonges sein für Freitag, 6. November, geplantes traditionelles Martinsgans-Essen...

  • Ratingen
  • 29.10.20
Reisen + Entdecken
Jennifer und Christian Juraschek sind als Reiseblogger in der ganzen Welt unterwegs. Die Landschaft auf Fuerteventura, wo das Bild entstand, findet auch Sohn Louis grandios.
3 Bilder

"Digitale Nomaden" realisieren Filmprojekt
Ratinger Corona-Hilfe für Bali

Traumhafte Strände, tosende Wasserfälle und wagemutig in den Hang gebaute Reisterrassen - das sind nur drei der landschaftlichen Highlights auf Bali, die es den Ratingern Jennifer und Christian Juraschek angetan haben. Die beiden Reise-Blogger haben auf der Insel, die zu Indonesien gehört, aber auch viele freundschaftliche Kontakte zu den Einwohner geknüpft. Doch den Balinesen geht es im Moment Coroba-bedingt auf wirtschaftlicher Ebene nicht gut, daher haben Jennifer und Christian Juraschek...

  • Ratingen
  • 19.06.20
Politik
Kerstin Griese zeigt sich weitgehend zufrieden mit dem Konjunkturpaket.

K. Griese zum Konjunkturpaket:
"Städte im Kreis Mettmann profitieren"

„Das Konjunkturpaket ist ein großer Erfolg für die Städte im Kreis Mettmann“, sagt Kerstin Griese (SPD). „Das gilt insbesondere für die Drei-Viertel-Übernahme der Wohnkosten von Grundsicherungsempfängern“, erläutert die sozialdemokratische Abgeordnete. „Davon profitieren in großem Maße die Städte im Kreis, die große soziale Herausforderungen zu bewältigen haben.“ Deren Forderung, dass sich der Bund in noch größeren Maße an den Sozialkosten beteiligt, habe die SPD nun umsetzen können. „Die...

  • Ratingen
  • 04.06.20
Wirtschaft
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  • 1
Politik
Ab 20. April nehmen die Schulen wieder den Betrieb auf, nach drei Tagen Vorlaufzeit sollen erste Schüler kommen. Das verkündete  NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Donnerstag im Schulausschuss des Landtages. Foto: Land NRW

Corona-Krise: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat Plan für Schul-Öffnungen vorgestellt
Ab 23. April sollen erste Schüler wieder in die Klassen gehen

Die Schulen in NRW nehmen am 20. April wieder den Betrieb auf, drei Tage später sollen auch die ersten Schüler wieder in den Klassenräumen sitzen. Am Donnerstag stellte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) den Plan zur Wiederaufnahme des Unterrichtes vor. Für Schulleitungen, Lehrer und sonstiges Schulpersonal geht es direkt nach den Osterferien am Montag nächster Woche los. Drei Tage lang haben sie Zeit um die notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen, unter den Unterricht stattfinden darf. Ab...

  • Essen-Süd
  • 16.04.20
  • 11
Ratgeber
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  • 2
  • 1
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.