David Mamet

Beiträge zum Thema David Mamet

Kultur
Der Professor (Wolfram Boelzle) muss schnell erkennen, dass er die Studentin (Anne Stein) unterschätzt hat.

Da fliegen die Funken: "Oleanna" am Rottstr5-Theater

Siedler versuchten im 19. Jahrhundert, in Oleanna im heutigen Pennsylvania eine ideale Gesellschaft zu errichten – und scheiterten kläglich. David Mamets gleichnamiges Drama aus dem Jahre 1992 , das nun im Rottstr5-Theater zu sehen ist, wirft einen schonungslosen Blick auf die Realität an amerikanischen Hochschulen, die die in sie gesetzten Hoffnungen ebenso wenig erfüllen. Das Versprechen, den Lernenden ohne Ansehen des Geschlechts und der sozialen Herkunft gleiche Chancen zu gewähren,...

  • Bochum
  • 10.03.17
Kultur
Carol (Anne Stein) und John (Wolfram Boelzle) liefern sich ein Duell mit ungewissem Ausgang.

David Mamets kontrovers diskutiertes Drama "Oleanna" ab Samstag im Rottstr5-Theater

„Der Dramentitel 'Oleanna' stammt aus einem amerikanischen Volkslied. Es geht darin um eine Gemeinschaft, die an ihrer eigenen Utopie scheitert“, erzählt Alexander Olbrich, der David Mamets Drama im Rottstr5-Theater auf die Bühne bringt. Er fährt fort: „'Oleanna' ist eine Allegorie für die amerikanische Universität, die ihre Utopie nicht mehr einlöst.“ Olbrich inszeniert das vieldiskutierte Drama im Rahmen der Kooperation des Rottstr5-Theaters mit dem Studiengang Regie der Folkwang Universität...

  • Bochum
  • 01.03.17
  • 1
Kultur
Szenenfoto aus "Race".

Am Samstag, 26. November: "Race" als einmaliges Gastspiel im Schauspielhaus

Der niederländische Regisseur Eric de Vroedt hat im Bochumer Schauspielhaus Judith Herzbergs "Leas Hochzeit" und Max Frischs "Stiller" auf die Bühne gebracht. Seit diesem Jahr ist er Künstlerischer Leiter des Nationaltheaters in Den Haag. Im Jahre 2018 wird er dort die Intendanz übernehmen. Seine Debüt-Inszenierung in Den Haag ist "Race", ein Stück des US-amerikanischen Dramatikers David Mamet. Sie ist in niederländischer Sprache mit deutschen Übertiteln am Samstag, 26. November, um 19.30 Uhr...

  • Bochum
  • 22.11.16
  • 2
Kultur
Cornelia Froboess und Sybille Canonica spielten brillant. Szene aus "Die Anarchistin", einer der Tophits bei den Ruhrefestspielen 2013.

Ruhrfestspiele: "Die Anarchistin": Klasse Frauen-Duell

Eine Terroristin will nach 35 Jahren aus der Haft entlassen werden, sehnt die Aussprache mit ihrem alten und kranken Vater herbei. Sie will zum christlichen Glauben gefunden haben. Die Gefangene (Cornelia Frobboess) appelliert an die oberste Wächterin (Sybille Canonica) und deren Menschlichkeit. Die Staatsdienerin versucht dagegen, der Verurteilten zu entlocken, wo sich deren frühere Komplizin verstecken mag und zieht ihre „Wandlung“ in Zweifel. Hustern verschlägt's die Hüstelei Immer...

  • Recklinghausen
  • 18.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.