Diakonie

Beiträge zum Thema Diakonie

Vereine + Ehrenamt
Das neue Team stellt sich vor: (v.l.) Heike Neuhaus, Carolin Brach, Jennifer Dydowicz, Katrin Mengede und Kathrin Bay. Foto: Diakonie

Dinslaken: Betreuungsverein der Diakonie hat sich neu aufgestellt
Fünfköpfiges Team steht mit Rat und Tat zur Seite

Neue Gesichter beim Betreuungsverein der Diakonie im Evangelischen Kirchenkreis Dinslaken: Ab sofort wird das fünfköpfige Team von Katrin Mengede angeführt. Die Teamkoordinatorin bringt langjährige Erfahrung im Bereich der Behindertenhilfe mit. Mengede übernimmt rechtliche Betreuungen und möchte, anders als die Erfahrungen, die sie bisher mit Betreuern gemacht hat, mehr für die Menschen da sein. Heike Neuhaus, studierte Juristin, übernimmt ebenfalls rechtliche Betreuungen. Sie engagiert sich...

  • Dinslaken
  • 15.09.21
Politik
Kerstin Pekur-Vogt
2 Bilder

Notfallseelsorgerin der Region war im Katastrophengebiet
Kerstin Pekur-Vogt: „Ich kann mich nicht erinnern, soviel Leid gesehen zu haben“

Kerstin Pekur-Vogt muss schlucken. „Ich stehe nun seit 11 Jahren Menschen in akuten Notlagen bei, aber ich kann mich nicht erinnern so viel Leid gesehen zu haben“, erzählt die leitende Koordinatorin der Notfallseelsorge der Kirchenkreise Dinslaken, Moers und Wesel. Sie war mit fünf Kollegen sechs Tage nach der Flutkatstrophe in Erftstadt-Blessem. Dem Ortsteil, wo die Fluten nicht nur unzählige Häuser überschwemmt haben, sondern Straßenabschnitte und Gebäude in den Tiefen eines riesigen Kraters...

  • Dinslaken
  • 17.08.21
  • 2
Ratgeber
2 Bilder

Menschen mit Demenz und deren Angehörige niedrigschwellig und kostenfrei beraten
Lernen Sie die Projektgruppe Demenz kennen bei den Wochenmärkten ab Mitte August

Seit dem Jahr 2011 geht die „Projektgruppe Demenz Dinslaken“ der Aufgabe nach, Menschen mit Demenz und deren Angehörige niedrigschwellig und kostenfrei zu beraten, um mit diesen Perspektiven für die Verbesserung und Stabilisierung der pflegerischen Situation Zuhause zu entwickeln. Zusätzlich zu diesem breiten Beratungsspektrum ist es der Projektgruppe Demenz Dinslaken ein großes Anliegen, durch öffentlichkeitswirksamen Aktionen die Gesellschaft zum Thema Demenz zu sensibilisieren und Anstöße...

  • Dinslaken
  • 31.07.21
Politik
Eine Online-Lesung und Podiumsdiskussion mit Autorin Anna Mayr und Stimmen aus Kirche, Wissenschaft und Praxis veranstaltet der Evangelische Kirchenkreis Kleve und Diakonie im Kirchenkreis Kleve am Mittwoch, 28. April, um 19 Uhr.

Online Lesung und Podiumsdiskussion mit Autorin Anna Mayr und Stimmen aus Kirche, Wissenschaft und Praxis
Familien in Armut – Eine Kindergrundsicherung als Alternative!?

Eine Online-Lesung und Podiumsdiskussion mit Autorin Anna Mayr und Stimmen aus Kirche, Wissenschaft und Praxis veranstaltet der Evangelische Kirchenkreis Kleve und Diakonie im Kirchenkreis Kleve am Mittwoch, 28. April, um 19 Uhr.   „Ein armes Kind erweckt Mitleid, aber dieses Mitleid ändert die Verhältnisse nicht, es macht die Welt nicht gerechter,“ schreibt die ZEIT-Journalistin Anna Mayr in ihrem 2020 erschienenen autobiographischen Buch „Die Elenden“. Eine kurze Lesung der Autorin aus ihrem...

  • Wesel
  • 22.04.21
Vereine + Ehrenamt
Ebru Yildiz und Jonas Egelkraut vom Diakonischen Werk Dinslaken.

Diakonie Dinslaken unterstützt Wohnungslose

Den ganzen Tag in der Wohnung – manchen fällt da die Decke auf den Kopf. Andere hingegen wünschen sich nichts sehnlicher als einen sicheren Ort. Wohnungslos zu sein kostet vor allem in den Wintermonaten viel Kraft. Aktuell verschärft sich die Situation aufgrund der Covid-19 Pandemie massiv. Es sind generell weniger Menschen unterwegs und das Gebot des „Abstand Haltens“ ist bei den meisten fest verankert. „Viele von Wohnungslosigkeit betroffenen Menschen werden unsichtbar“ so Jonas Egelkraut,...

  • Dinslaken
  • 05.03.21
Politik
v.l.n.r. Nicole Mehring (stellvertretende Geschäftsführerin), Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel und Alexandra Schwedtmann (Geschäftsfühererin) vor dem Haus des Evangelischen Kirchenkreises auf der Duisburger Straße.

Diakonie
Eislöffel positioniert sich zu sozialen Handlungsfeldern

Die Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel hat die beiden Geschäftsführerrinnen des Diakonisches Werkes Frau Schwedtmann (Geschäftsfühererin) und Frau Mehrung (stellvertretende Geschäftsführerin) getroffen und sich über die vielfältigen Handlungsfelder des Wohlfahrtsverbandes informiert. Die Anlaufstellen des Diakonisches Werkes in Dinslaken sind an zentralen Orten in Dinslaken zu finden. Am Bahnhof unterstützen die Mitarbeiter*innen des Café Komm durch vielfältige soziale Beratungsangebote...

  • Dinslaken
  • 03.09.20
Politik
Das Diakonische Werk und die Aufsuchende Jugendarbeit berichteten den Grünen in Dinslaken im Hexenhaus von ihrer Arbeit (v.l.n.r. Annette Berger, Beate Stock-Schröer, Nicole Mehring, Geschäftsführung DW Jens Seppendorf, Lisa Reinemann, Niklas Graf
2 Bilder

Aufsuchende Jugendarbeit
Grüne Dinslaken sammeln Anregungen für Jugendarbeit

„Die Jugendlichen wünschen sich einfach einen Ort an dem sie sich treffen können und von dem sie nicht vertrieben werden“, so Jens Seppendorf, einer der derzeit drei aktiven Mitarbeitenden der Aufsuchenden Jugendarbeit (AJA) in Dinslaken. Darüber hinaus bräuchten Kinder und Jugendliche kontinuierliche Angebote und feste Ansprechpersonen. Das zeige sich besonders in Lohberg, so der Mitarbeiter der Diakonie beim Besuch der Grünen Dinslaken im Hexenhaus. Die Anlaufstelle des Diakonischen Werkes,...

  • Dinslaken
  • 03.08.20
Ratgeber
Heike Neuhaus und Teamkoordinatorin Julia Glettenberg.

Beratungszentrum Café Komm wieder besetzt
Zahl der Schuldnerberatungen ging in die Höhe - Kurzarbeitergeld reichte oft nicht mehr aus

Auch wenn die Türen geschlossen waren, lief in den Corona-Zeiten die Beratung im Café Komm weiter, überwiegend telefonisch oder per Mail. Auf Anfrage der Redaktion des Niederrrheinanzeigers, teilte Teamkoordinatorin Julia Glettenberg mit, dass ein erhöhter Beratungsbedarf bei Menschen festzustellen war, die Kurzarbeitergeld bekamen. von Harald Landgraf "Im Verlauf der Wochen haben wir gemerkt, viele Unternehmen gehen in Kurzarbeit", so Glettenberg. Wenn ein Familienvater zum Beispiel nur nur 67...

  • Dinslaken
  • 07.05.20
Vereine + Ehrenamt
F. Waldhausen und N. Mehring stimmen die Informationen zur Hilfsaktion für die Gemeinden ab.

Kreative Kirche in Zeiten von Corona: Gottesdienst bald als Stream
Diakonie organisiert Einkaufsservice in den Gemeinden

Friedhelm Waldhausen, der Superintendent des Ev. Kirchenkreises Dinslaken, hat am Dienstag in einem ausführlichen Brief an alle Pfarrerinnen und Pfarrer, aber auch an die Einrichtungen des Kirchenkreises Dinslaken, vor allem Diakonie und Kinderwelt, die Entscheidungen der Rheinischen Landeskirche weitergegeben. Kirchen und Gottesdienste – Digitale Formen der Verkündigung sind gefragtEs  werde auch wenn die Kirchen für Gottesdienste geschlossen bleiben zu den sonst üblichen Gottesdienstzeiten...

  • Dinslaken
  • 18.03.20
Vereine + Ehrenamt
v.l.: Nicole Mehring, Susanne Jantsch, Friedhelm Waldhausen, Bärbel Schibisch, Alexandra Schwedtmann

„ Vom Stahl zu den Menschen“
Professionalität und Herzlichkeit

„ Vom Stahl zu den Menschen“ – so beschrieb Superintendent Friedhelm Waldhausen den Weg von Bärbel Schibisch im Rahmen seines Grußwortes zum Dienstjubiläum. Die langjährige Mitarbeiterin hatte nach ihrer Zeit bei Thyssen Stahl am 1.1.1995 ihren Dienst bei der Diakonie Dinslaken angetreten. Ende Januar wurde sie nun nach 25 Jahren beim Diakonischen Werk mit einer Feier geehrt. Als Mitarbeiterin im Sekretariat ist vieles über sie gelaufen. Dabei habe sie mit ihrer zugewandten Art, so Waldhausen,...

  • Dinslaken
  • 04.02.20
Kultur
(V.l.) Uwe Reichow, Nicole Mehring, Diakon Michael van Meerbeck und Holger Gosch stecken bereits in der Planung zum nächsten Gottesdienst in der Lohnhalle.

"Gemeinsam leben – einander achten"
Vom gelungenen Gottesdienst und einem friedvollen Miteinander

Nachdem am 11. August diesen Jahres der erste Barbaragottesdienst in der Lohn- und Lichthalle Lohberg stattgefunden hat, trafen sich die Organisatoren erneut, um die Veranstaltung und mögliche Verbesserungen zu reflektieren. Denn eines steht schon jetzt fest – Der etwas andere Gottesdienst soll im nächsten Jahr erneut stattfinden. So trafen sich Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Nicole Mehring, Vorsitzender der IGBCE Lohberg Feldmark Holger Gosch, Caritas Direktor und Diakon Michael van...

  • Dinslaken
  • 18.10.19
Vereine + Ehrenamt
Zwei Kilogramm Second-Hand-Ware werden gegen ein Kilogramm Kartoffeln getauscht.

Tauschaktion am 31. Oktober im Kaufhaus der Diakonie (KadeDi) in Dinslaken
Kleidung gegen Kartoffeln

Die Tauschaktion im Kaufhaus der Diakonie (KadeDi) an der Thyssenstraße 78 hat bereits eine langjährige Tradition: Zum Ende der Herbstferien - genauer am Donnerstag, 31. Oktober, 9.30 bis 18 Uhr, gibt es hier für gespendete Kleidung, Haushaltswaren und Schuhe frische Kartoffeln aus der Region. Zwei Kilogramm Second-Hand-Ware werden gegen ein Kilogramm Kartoffeln getauscht. „Nach unserer Erfahrung in den letzten Jahren rechnen wir auch diesmal wieder mit einer großen Nachfrage“, berichtet der...

  • Dinslaken
  • 10.10.19
  • 1
  • 1
Politik
Alle stehen sie dahinter: Vertreter des evangelischen Kirchenkreises, des Diakonischen Werkes und der Eine Welt Gruppe wollen, dass Dinslaken zum sicheren Hafen für aus Seenot gerettete Flüchtlinge wird.

"Sicherer Hafen"
Bürgerantrag soll für mehr Flüchtlingsplätze sorgen

"Es schockt uns als Christen, wie Menschen mit Menschen umgehen, so wie es gerade passiert. Es lässt uns nicht in Ruhe. Wir möchten einen Beitrag leisten, dass Menschen gerettet werden und nicht absaufen. Um es mal so drastisch zu sagen", erklärt Friedhelm Waldhausen, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Dinslaken. Anlass für diese direkten Worte sind die noch immer schlimmen Umstände, unter denen geflüchtete Menschen im Mittelmeer in Seenot geraten und denen Hilfe verwehrt bleibt....

  • Dinslaken
  • 09.09.19
Ratgeber
 Das Psychosoziale Zentrum (PSZ) der Diakonie in Dinslaken ist am Bahnhofsplatz 4-6 zu finden.

Neues Gesicht beim Psychosozialen Zentrum (PSZ) der Diakonie in Dinslaken
Sprechzeiten haben sich ebenfalls geändert

Beim Psychosozialen Zentrum (PSZ) der Diakonie in Dinslaken gibt es ein neues Gesicht. Michel Eckhardt hat seine Arbeit als Psychologe in den Räumen am Bahnhofsplatz 4-6 aufgenommen. Teamleiter Marius Köhler ist froh: „Mit dem neuen Kollegen konnten wir einen gleichermaßen jungen und fachlich sehr kompetenten Kollegen gewinnen. Herr Eckhardt hat einen Master Abschluss in Psychologie und befindet sich zudem mitten in seiner Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten.“ Auch bei den...

  • Dinslaken
  • 06.08.19
Ratgeber
Seit Anfang März sind Lisa Reinemann und Jan Hulvershorn im Stadtteil Lohberg unterwegs.

Quartierskümmerer für das Wohl der Menschen in Lohberg
"Lohberg ist keine Insel"

Seit einigen Monaten sind Lisa Reinemann und Jan Hulvershorn im Stadtteil Lohberg unterwegs. Sie sind Ansprechpartner für die Menschen vor Ort. "Wir möchten kein neues Angebot für die Menschen bieten. Sondern, bei Wunsch, bestehende Angebote vermitteln. Den Menschen helfen, die bestehenden Angebote wahrnehmen zu können", beginnt Lisa Reinemann das Gespräch. Dabei liegen die Schwerpunkte der Kümmerer auf den Themen Gesundheit und Armut. "Wir möchten die Lebensqualität im Stadtteil verbessern,"...

  • Dinslaken
  • 17.07.19
Vereine + Ehrenamt
Die aktuellen Geschäftsführerinnen Alexandra Schwedtmann (rechts) und Nicole Mehring (links) setzen auf einen engen Draht zwischen Diakonie und den Gemeinden vor Ort.

Eine Reise in die Vergangenheit
60 jähriges Diakoniejubiläum in Dinslaken

Die Diakonie Dinslaken feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum. Das soll am 16. März gebührend gefeiert werden. Sprachkurse mussten organisiert werden, alleinstehende Jugendliche suchten Betreuung, Kleiderspenden und Lebensmittel waren zu verteilen, Flüchtlinge und Heimatvertriebene brauchten Wohnraum. Ein langer Aufgabenkatalog für die Diakonie im Kirchenkreis Dinslaken. Die Herausforderungen, von denen hier die Rede ist, betreffen allerdings nicht die Flüchtlingskrise in 2015, sondern...

  • Dinslaken
  • 07.03.19
Ratgeber
Das neue Team der Flüchtlingsberatung der Diakonie Dinslaken: (v.l.) Katja Pardey, Zeynep Özel, Piratheeban Ganeshamoorthy und Marius Köhler.

Neue Gesichter bei der Diakonie: Verstärkung im Team der Psychosozialen Beratung für Flüchtlinge

Seit dem Sommer ist das Team der Flüchtlingsberatung der Diakonie am Bahnhofsplatz 6 in Dinslaken um zwei Personen erweitert worden. Piratheeban Ganeshamoorthy, der bisher für die die psychologische Beratung für Flüchtlinge alleine zuständig war, hat seine Stunden auf die Hälfte reduziert, um nebenberuflich eine Ausbildung zum Psychotherapeuten zu absolvieren. Seine Stunden übernimmt die gebürtige Dinslakenerin Katja Pardey, welche zuletzt in Graz (Österreich) ihren Master in Psychologie...

  • Dinslaken
  • 20.10.18
Ratgeber
Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Dinslaken, das seine fünf Standorte bisher ausschließlich in Dinslaken hatte, ist nun auch in Voerde vertreten. Willkommen im "Café Kömmchen".

„Café Kömmchen“: Beratungsangebot der Diakonie nun auch in Voerde eingerichtet

Die Eröffnung des Kaufhauses der Diakonie in Voerde macht es möglich: Das Diakonische Werk des Kirchenkreises Dinslaken, das seine fünf Standorte bisher ausschließlich in Dinslaken hatte, ist nun auch in Voerde vertreten. In der neu eröffneten Filiale des Kaufhauses der Diakonie an der Kronprinzenstraße 1 in Voerde gibt es auch einen Beratungsraum, in dem die Diakonie ihr neues „Café Kömmchen“ eingerichtet hat, einen Ableger des großen, schon seit Jahren etablierten Café Komm am Bahnhofsplatz...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 18.10.18
Überregionales
Vor Kurzem wurden die neuen Räume im „Haus an der Dorfkirche“ an der Sterkrader Straße 277 in Hiesfeld offiziell in Betrieb genommen.

Diakonie mit neuem Standort in Dinslaken-Hiesfeld: Neu eröffnetes Haus an der Dorfkirche hat besonderem Charme

Dass sie in der kurzen Spanne ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin der Diakonie Dinslaken nun schon zum zweiten Mal einen neuen Standort eröffnen kann - im März wurde das neue Cafè Komm eröffnet -, freute Alexandra Schwedtmann sehr. Vor Kurzem wurden die neuen Räume im „Haus an der Dorfkirche“ an der Sterkrader Straße 277 in Hiesfeld offiziell in Betrieb genommen. Sie beherbergen die Mitarbeiter der Ambulanten Jugendhilfe, des Ambulant Betreuten Wohnens, der Koordinierungsstelle Jugend und vom...

  • Dinslaken
  • 19.04.18
Vereine + Ehrenamt
Lothar Muschik, Susanne Jantsch, Friedhelm Waldhausen, Arnd Rutenbeck, Jonas Egelkraut und Nicole Mehring vor dem „Hexenhaus“ an der Brückstarße 11 in Dinslaken. 	Foto: Ruth Levin

Das Haus hat seine Bestimmung gefunden

Das „Hexenhaus“ in der Dinslakener Innenstadt als Anlaufstelle für Jugendliche ist nun offiziell eröffnet. „Das ist die schönste Bestimmung, die es für dieses Haus geben kann“ stellte Andreas Eickhoff, der Besitzer des „Hexenhauses“ an der Dinslakener Brückstraße. Dinslaken. Bei einer Feierstunde am vergangen Freitag rund um das Haus wurden die Räume offiziell ihrer Bestimmung als Anlaufstelle für Jugendliche übergeben. Seit Dezember ist das Haus an die Aufsuchende Jugendarbeit, ein gemeinsames...

  • Dinslaken
  • 28.05.15
Ratgeber

Einbruch in der Diakonie in Dinslaken

Dinslaken (ots). Am Samstag(18.01) warfen zwischen 17.10 Uhr und 20.00 Uhr Unbekannte ein Fenster im Hinterhof der Diakonie an der Sterkrader Straße ein. Sie durchwühlten die Räume und montierten einen an der Wand befestigten Tresor ab. Mit diesem und gefundenen Schlüsseln flüchteten sie vom Tatort. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Dinslaken, Tel.: 02064 / 622-0.

  • Dinslaken
  • 20.01.14
Ratgeber

Mein Kind ist Suchtkrank - Selbsthilfegruppe für Angehörige Drogenkranker

Oft ist es ein langer Weg, bis Angehörige von Drogenkranken erkennen: Mein Kind ist suchtkrank, nimmt Cannabis oder Amphetamine oder anderes. Auch Martina B.* und ihr Mann haben für ihren Sohn lange alleine gekämpft. Die ganze Familie, ja sogar die Freunde haben unter der Situation gelitten. Irgendwann war ihre Kraft erschöpft. Sie spürte: „Irgendeiner muss mich jetzt halten, mir einen Rat geben!“ Sie wandte sich an die Dinslakener Drogenberatung, machte zunächst Termine zur Einzelberatung....

  • Dinslaken
  • 23.09.13
  • 1
  • 1
Kultur
"Sucht hat immer eine Geschichte" - Plakat
3 Bilder

"Immer mehr..." - die Fotoausstellung zur Aktionswoche "Sucht hat immer eine Geschichte"

Am Sonntag, 14. November 2010, wurde die Fotoausstellung "Immer mehr..." der 1. Fotogemeinschaft Objektiv Dinslaken e.V. in den Räumen der Diakonie Dinslaken eröffnet. Die Fotoausstellung ist Teil der Aktionswoche "Sucht hat immer eine Geschichte" und sie ist in Zusammenarbeit mit der Drogenberatung Dinslaken entstanden. Die Bilder zeigen in einer sehr klaren und einfachen Art den möglichen Verlauf einer Sucht. Die Ausstellung soll bewußt machen, wie sich sogar durch -sogenanntes- normales...

  • Dinslaken
  • 15.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.