Beratungszentrum Café Komm wieder besetzt
Zahl der Schuldnerberatungen ging in die Höhe - Kurzarbeitergeld reichte oft nicht mehr aus

Heike Neuhaus und Teamkoordinatorin Julia Glettenberg.

Auch wenn die Türen geschlossen waren, lief in den Corona-Zeiten die Beratung im Café Komm weiter, überwiegend telefonisch oder per Mail. Auf Anfrage der Redaktion des Niederrrheinanzeigers, teilte Teamkoordinatorin Julia Glettenberg mit, dass ein erhöhter Beratungsbedarf bei Menschen festzustellen war, die Kurzarbeitergeld bekamen.

von Harald Landgraf

"Im Verlauf der Wochen haben wir gemerkt, viele Unternehmen gehen in Kurzarbeit", so Glettenberg. Wenn ein Familienvater zum Beispiel nur nur 67 Prozent von seinem Gehalt bekommt, gerate er schon leicht in finanzielle Schwierigkeiten. "Dann reicht das nicht mehr aus." So hätten einige zusätzlich Anträge auf ALG 2 stellen müssen, auf Wohngeld oder Kinderzuschlag. 
Viele Anfragen seien an die Schuldnerberatung in Wesel weitergeleitet worden, dabei ging es unter anderem um die Einrichtung von Pfändungsschutzkonten.
Verstärkt wurde auch in Bereichen beraten, wo es um offene Mieten oder Stromrechnungen ging, und in diesen Fällen mit den Vermietern oder den Stadtwerken telefoniert.

Erst in den letzten Wochen kämen die Menschen auch wieder mit den üblichen, alltäglichen Anforderungen, etwa Versicherungsschreiben oder Antragsformularen. 

Auch personell gibt es Neuigkeiten

Seit dem 1. Mai ist Heike Neuhaus neue Ansprechpartnerin der Diakonie Dinslaken in der Erwerbslosenberatung im Beratungszentrum Café Komm am Bahnhofsplatz. Sie übernimmt diese Aufgabe von Gerd Lorenz, der im April in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet wurde.

Heike Neuhaus ist kein neues Gesicht, da sie dort seit 2009 bereits in der Bewerbungshilfe arbeitet. Ihr Tätigkeitsbereich ist nun erweitert um die Unterstützung und Beratung in allen Fragen rund um die Erwerbslosigkeit und die Prüfung von Leistungsansprüchen.

Ratsuchende können von nun an montags die offene Sprechstunde der Bewerbungshilfen in der Zeit von 9-12 Uhr nutzen, um Hilfe beim Erstellen individueller Bewerbungsunterlagen zu erhalten. Mittwochs findet wie gewohnt die offene Sprechstunde der Erwerbslosenberatung von 13-16 Uhr statt. Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen wie z.B. Arbeitslosengeld I und II Hauptanträgen, Weiterbewilligungsanträgen, Kindergeldanträgen etc. erhalten Ratsuchende immer freitags in der Zeit von 9-12 Uhr.

Das Beratungszentrum Café Komm bietet derzeit persönliche Beratungen unter den vorgegeben Sicherheitsauflagen vor Ort an. Bei Fragen kann ebenfalls die zentrale Rufnummer 02064/ 60649-20 genutzt werden.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen