DKSB

Beiträge zum Thema DKSB

Politik
Durchsuchung des Tatortes
4 Bilder

Stille Mahnwache gegen sexualisierte Gewalt an Kindern

Der Kinderschutzbund Münster (DKSB) hat am Freitag, den 19. Juni, in der Zeit von 17:00 bis 18:00 Uhr auf dem Domplatz in Münster eine Mahnwache gegen sexualisierte Gewalt an Kindern veranstaltet. Das Motto „Kein Kind kann sich selbst vor sexualisierter Gewalt schützen. Hinsehen! Hinhören! Darüber sprechen!“ macht deutlich, dass die Erwachsenen die Verantwortung für den Schutz von Kindern haben und dass es wichtig ist, hierfür sensibel zu sein. Der DKSB lud  dazu ein, sich innerhalb der...

  • Marl
  • 19.06.20
Vereine + Ehrenamt
v.l.n.r. Heinz Dörendahl, Martina Heuer, Susanne Whitford

Die „Kleinen Spatzen“ können Urlaub machen

Die Loge Schwarzer Diamant in Essen sorgt zum wiederholten Mal mit ihrer Spende dafür, dass der Sommerurlaub der Kindernotaufnahme „Kleinen Spatzen“ des Essener Kinderschutzbundes auch in diesem Jahr tatsächlich stattfinden kann. Der Logenvorsitzende Heinz Dörendahl übergab einen ‚Scheck‘ in Höhe von 2.500 Euro an Martina Heuer, Teamleitung Zwischenhalt der Kindernotaufnahme und Susanne Whitford, Fundraiserin beim Essener Kinderschutzbund. Frau Heuer dankte für die Spende, die auch für das Jahr...

  • Essen-Nord
  • 18.02.20
Vereine + Ehrenamt

Friseursalon headliners spendet erneut für die Kindernotaufnahme „Spatzennest“

Zum dritten Jahr in Folge setzt sich Frau Stephanie Bellscheidt mit ihrem Team des Friseursalons „headliners“ zu Weihnachten für die Kindernotaufnahme „Spatzennest“ des Essener Kinderschutzbundes ein: Auch in diesem Jahr hat sich das Team um Frau Stephanie Bellscheidt dazu entschieden, Spenden für die Kindernotaufnahme „Spatzennest“ des Essener Kinderschutzbundes zu sammeln. Gemeinsam mit ihren Kunden und Kundinnen wurden statt der üblichen Kundengeschenke Spenden für Kinder in Not gesammelt....

  • Essen-Nord
  • 13.02.20
Vereine + Ehrenamt
Laden am Mittwoch, 19. Juni, ab 15 Uhr zur gemeinsamen "Geburtstags-Feier" auf den Willy-Brandt-Platz ein: Bürgermeister Ulrich Roland (links) und Dr. Peter Fischer, 1. Vorsitzender der Ortsgruppe Gladbeck im "Deutschen Kinderschutzbund" (DKSB).

40 Jahre Kinderschutzbund und 100 Jahre Stadt Gladbeck
140 Tauben steigen in den Himmel über Gladbeck auf

Gladbeck. Die Zahl der "runden Geburtstage" nimmt kein Ende: Im Jubiläumsjahr "100 Jahre Stadt Gladbeck" hat auch die Ortsgruppe Gladbeck des "Deutschen Kinderschutzbundes" (DKSB) Grund zum Feiern, denn im Januar 1979 gegründet, kann sie auf ihr 40jähriges Bestehen zurückblicken. Christel Schulte, die die Geschicke des Kinderschutzbundes in Gladbeck anschließend über viele Jahre leitete, ergriff die Initiative und konnte zur Gründungsversammlung immerhin 13 weitere Personen begrüßen. Zunächst...

  • Gladbeck
  • 17.06.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Das Spielmobil des Deutschen Kinderschutzbundes Essen kommt am Sonntag zum Spielplatz Hexenbergweg. Eine Schminkstation ist natürlich dabei.

Spielmobil kommt zum Hexenbergweg – Kuchenspenden erwünscht

Eine Schminkstation ist auch dabei, wenn der DKSB Essen mit dem Spielmobil anrückt, wie jetzt am kommenden Sonntag, 24. Juni, von 14 bis 17 Uhr am Spielplatz Hexenbergweg. Mit dabei ist unter anderem eine Hüpfburg, Bewegungsbaustelle, Pedalos, Stelzen, Ballspiele, Seilchenspringen, Hoola Hoop, Bobby Cars und Kuchen und Getränke.  "Gerne können noch Kuchenspenden abgegeben werden", sagt Christiane Neuheuser. 

  • Essen-Kettwig
  • 20.06.18
LK-Gemeinschaft
Speisen und Getränke für alle Geschmäcker zum kleinen Preis
7 Bilder

Traditionelles Spielplatzfest auf der Hattingswiese war erneut ein voller Erfolg

In diesem Jahr konnte eines der größten traditionellen Kinderfeste in Essen erneut, wie in jedem Jahr am dritten Samstag im Mai, mit einer Besucherzahl von rund 600 kleinen und bei sonnigem Wetter aufwarten. So herrschte lebhaftes Treiben auf der 5000 Quadratmeter großen Hattingswiese in Überruhr. Das diesjährige Spielplatzfest konnte vor allem mit dem verlässlichen und wichtigen Partner, dem Deutschen Kinderschutzbund, so erfolgreich realisiert werden. Das Spielmobil fuhr mit seiner...

  • Essen-Ruhr
  • 21.05.17
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Kinderschutzbund Herdecke bittet um Kleinderspende

Der Kinderschutzbund Herdecke benötigt gut erhaltene Übergangs- und Winterkleidung für Kinder und Jugendliche, vor allem in den Größen 98 bis 116. Außerdem wird auch Spielzeug aus Holz, Kunststoff und Metall gebraucht. Wegen Bauarbeiten ist die Geschäftsstelle an der Friedenstraße voraussichtlich bis Ende Oktober nur von der Goethestraße her zugänglich.

  • Hagen
  • 21.10.15
Ratgeber

KLaKSE - Gewaltpräventionsprojekt mit dem Kinderschutzbund an der Erich-Kästner-Schule Wesel

Hinter KLaKSE verbirgt sich kein kreativer Tintenklecks, es ist die Abkürzung für das Gewaltpräventionsprogramm des Deutschen Kinderschutzbunds Wesel, dort entwickelt und durchgeführt von der Projektleiterin Andrea Enzmann. Die Buchstaben stehen für: „Kinder und Lehrer erfahren aktiv Kompetenzförderung in Schule und Elternhaus“ Die Förderschule des Kreises Wesel mit den Schwerpunkten Sprache, Hören und Kommunikation zeigte reges Interesse an dem Projekt. Vom ersten bis zum vierten Schuljahr...

  • Wesel
  • 22.07.13
Vereine + Ehrenamt
Vor Ort konnte sich ELE-Vertriebschef Guido Boß (stehend 2. von rechts) darüber überzeugen, dass die Spende seines Unternehmens beim „Kinderschutzbund Gladbeck“ an der richtigen Adresse gelandet ist. Natürlich freute sich auch die Kinderschutzbund-Vorsitzende Irene Gosepath (stehend, 2. von links) über die Spende.                 Foto: Rath

1300 €-Spende für Kinderschutzbund

Gladbeck. Über ein verspätetes Weihnachtsgeschenk konnte sich jetzt Irene Gosepath als Vorsitzende des „Kinderschutzbundes Gladbeck“ freuen, denn aus den Händen von Guido Boß (Vertriebschef der Emscher-Lippe-Energie ELE) konnte sie eine Spende in Höhe von 1300 Euro in Empfang nehmen. Bei der Summe handelt es sich um einen Teilbetrag der Sonderaktion, die die ELE Ende des Jahres 2012 durchführte. „Zusammengespart“ wurde das Geld von den Inhabern der ELE-Card - und das ihm wahrsten Sinne des...

  • Gladbeck
  • 21.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.