dorothea weissbach

Beiträge zum Thema dorothea weissbach

Kultur
Gregor Schneider, Raumskulptur "Kunstmuseum"
6 Bilder

Ruhrtriennale 2014: Gregor Schneider - Kunstmuseum

Das Kunstmuseum Bochum schließt - aber nur, damit es am Freitag, 29. August 2014, ab 10 Uhr mit der Raumskulptur "Kunstmuseum" neu eröffnet wird. Nach dem Eklat des Aufführungsverbots durch Oberbürgermeister Sören Link in Duisburg hat sich die Stadt Bochum zur Kunst bekannt und mit viel bürokratischer Unterstützung innerhalb von fünf Wochen dem Künstler Gregor Schneider eine neue Plattform geboten. Entstanden ist eine beeindruckende Raumskulptur, die völlig neuartig ist - von Gregor Schneider...

  • Bochum
  • 28.08.14
Kultur
Matthew Herbert

Ruhrtriennale 2014: Matthew Herbert - 20 Pianos

In einer Mischung aus Konzert und Performance verwandelt Matthew Herbert in deutscher Erstaufführung rohe Klangfundstücke in faszinierende elektronische Musik. Erzählt wird die Geschichte von 20 Pianos, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Herberts hat Bild- und Tondokumente von berühmten und alltäglichen Piano, vom teuersten und von einem verwahrlosten Instrument genommen. Neben dem Hausklavier der Familie Herbert kommt der Tourneeflügel von Rachmaninow zu Gehör. Das brandneue Klavier der...

  • Essen-Nord
  • 24.08.14
  • 1
Kultur

Ruhrtriennale 2014: De Materie

Die Ruhrtriennale 2014 hat begonnen - zum dritten und letzten Male unter der künstlerischen Leitung von Heiner Goebbels. Das Festival startete am 15. August in der Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg mit dem Musiktheaterwerk "De Materie" des niederländischen Komponisten Louis Andriessen. Der aus einer Musikerfamilie stammende Louis Andriessen, geboren 1939 in Utrecht NL, ist einer der herausragenden Komponisten Europas und eine namhafte Größe in der zeitgenössischen niederländischen...

  • Duisburg
  • 18.08.14
Kultur
Romeo Castellucci: Le Sacre du Printemps - letzte Szene

Ruhrtriennale 2014: Le Sacre du Printemps / Das Frühlingsopfer

Weltpremiere im Landschaftspark: Zeitgenössisches Ballett - das sind Maschinentänzer und eine Bühne voller Knochenstaub! Wir erleben eine erschütternde, nachgehende Aufführung, die sich nur als harmloser "Tanz" verkleidet hat. Der Aufführung zugrunde liegt das 1913 uraufgeführte Ballettstück mit der Musik von Igor Strawinsky - einst sorgte es für ablehnende Tumulte, heute zählt es zu den Epochenwerken der klassischen Moderne. Der italienische Theatermacher Romeo Castellucci (geboren 1960 in...

  • Duisburg
  • 18.08.14
Kultur
Videostill - Eine Einstellung zur Arbeit
3 Bilder

Ruhrtriennale 2014 belegt: Einstellung zur Arbeit ist museumsreif

Die Ruhrtriennale – International Festival of the Arts - zeigt ab Samstag, 16. August um 12 Uhr im Essener Museum Folkwang, dass Eine Einstellung zur Arbeit ins Museum gehört. Detlef Gericke-Schönhagen vom Goethe-Institut Boston, USA, sagt, er habe es zunächst nicht zu hoffen gewagt, dass es so weit kommt. Aber auch Heiner Goebbels, Leiter der Ruhrtriennale 2014, bestätigt es und ist auch noch überglücklich darüber: Eine Einstellung zur Arbeit ist im Museum! Wie kam es dazu? Für ihr Projekt...

  • Essen-Werden
  • 15.08.14
Kultur
Detailansicht aus Günther Blau, Kathrinchen, 1974
7 Bilder

Malerei von Günther Blau - Magie des Alltäglichen

Das Von der Heydt-Museum zeigt mit rund 70 Werken die erste große posthume Ausstellung des 1922 in Wuppertal-Elberfeld geborenen Malers. Günther Blau begann 1940 sein Studium der Bildhauerei an der Düsseldorfer Akademie, doch der Zweite Weltkrieg durchkreuzte seine Zukunftspläne. Als Soldat in Russland verlor er mit gerade einmal 20 Jahren verletzungsbedingt ein Bein - für einen Bildhauer war er damit berufsunfähig. 1946 begann er daher mit dem Studium der Malerei an der Münchener Akademie. Die...

  • Oberhausen
  • 04.07.14
  • 2
  • 1
Kultur
Markus Lüpertz, Ohne Titel (Herkules), 2010
2 Bilder

Quadriennale 2014: Auf der Spur der Erfindung - Bildhauer zeichnen

Auf die Vorgabe "Über das Morgen hinaus" reagiert die Akademie-Galerie, Die Neue Sammlung, mit der Darstellung konkreter künstlerischer Prozesse, die in ein noch unbekanntes Morgen münden können. "Über das Morgen hinaus" lautet das Leitthema der Quadrienale 2014 in Düsseldorf. Während in anderen Häusern die Maler - teilweise in leuchtendem Farbenrausch - gefeiert werden, widmet sich die Akademie-Galerie den nicht oder nur sparsam kolorierten Zeichnungen von Bildhauern. Hier werden andere...

  • Düsseldorf
  • 06.04.14
Kultur
3 Bilder

Kunst und Alchemie - Das Geheimnis der Verwandlung

Das Museum Kunstpalast überrascht zur dritten Quadriennale, die unter dem Leitthema "Über das Morgen hinaus" steht, mit der Alchemie. Kunst und Alchemie - Rembrandt und Rubens versus Beuys und Neo Rauch? Die Wandlung (Transmutation) von Stoffen, das Erfinden neuer Materialien oder die Erforschung der Welt sind Bereiche, welche die mittelalterlichen Hexenmeister mit den heutigen Forschern und besonders mit den Künstlern aller Epochen verbinden. Eigenes künstliches Gold machen in Zeiten knapper...

  • Düsseldorf
  • 05.04.14
  • 2
Kultur
Gert Heinrich Wollheim, Der Verwundete, 1919, Öl auf Holz
7 Bilder

Kunstausstellung zum Ersten Weltkrieg - Das Menschenschlachthaus

Das Menschenschlachthaus Der Erste Weltkrieg 1914 bis 1918 in der französischen und deutschen Kunst Der Erste Weltkrieg brachte in Europa die bisherigen Ordnungen zu Fall, schuf neue politische Systeme und verschob Staatengrenzen. Für jede einzelne Familie in Europa bedeutete er aber vor allem Not, Hunger, Krankheit, Verstümmelungen, Elend und die Trauer um 20 Millionen Tote. Mit dem Titel "Das Menschenschlachthaus", welcher dem gleichnamigen Kriegsroman von Wilhelm Lamszus entliehen ist,...

  • Oberhausen
  • 04.04.14
  • 1
Kultur
9 Bilder

Venus im KUNSTLICHT Oberhausen Niebuhrg

“Venus im Kunstlicht” Frank und Dorothea sagen “Danke” ! Unzählige Damen und Herren, welche die Ausstellung “Kunstlicht in Oberhausen” in der Niebuhrg besucht haben, waren spontan bereit, mit uns eine Soziale Plastik zu bauen. Dieses große positive Resultat übertraf selbst unsere anfänglichen Erwartungen. Fast jeder war sogar bereit, sich fotografieren zu lassen, um allen zu zeigen: “Ich bin ein einzigartiges Naturwesen.” “Ich unterwerfe mich nicht Autoritäten, Kommerz, Massenmeinungen.” “Ich...

  • Oberhausen
  • 11.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.